Am östlichen Ufer des Cildir Gölü (Türkei) zum Vogelzug

Es dämmert, als ich den Cildir Gölü, den Cildir See, halb umrundet habe. Beim Schild mit dem Hinweis Akçakale fahre ich in einen verschlafenen Ort und passiere ein Ausflugslokal mit einigen Möwen und vor allem 2 jungen – wohl zahmen – Krauskopfpelikanen (Pelecanus crispus). Die Krauskopfpelikane muß ich natürlich fotografieren. Dann bin ich auch schon… Continue reading Am östlichen Ufer des Cildir Gölü (Türkei) zum Vogelzug

Junger Zilpzalp mit Motte als Beute

Noch etwas unsicher wackelt ein molliges Etwas aus dem dichten Weidengebüsch (Salix sp.). Erstaunlich zielsicher hat dieser wohl gerade flügge gewordene Phylloscopus-Laubsänger dann eine vom frühen Morgen klamme Motte gefangen, schlägt sie einige Male das die Schuppen spritzen und verschlingt sie genüsslich. Wenig später ist er auf einem blanken Zweig der Weide zu sehen. Diesmal… Continue reading Junger Zilpzalp mit Motte als Beute

Erste Nachtigall des Jahres 2021

Warme Luftströmungen haben den lang anhaltenden Strom polarer Luft im Spätfrühling abgelöst. Die ersten Singdrosseln (Turdus philomelos) sind schon mit ihrem markanten, melancholischen Gesang zu vernehmen. Die Amseln (Turdus merula) bauen schon fleißig am Nest. Der Zilpzalp (Phylloscopus collybita) ruft sein eintöniges Lied. Die Stare (Sturnus vulgaris) fliegen laut schwätzend zwischen den Gärten hin und… Continue reading Erste Nachtigall des Jahres 2021

Junge Nachtigall im Fläming

Seitlich fällt das warme erste Sonnenlicht auf die aufgelichtete Hecke. Ein Zaunpfahl steht malerisch davor. Eine ganze Weile betrachte ich aus einem Ansitz heraus die mit dem Aufstieg der Sonne stärker illuminierte Stelle. Der Heckenrand ist noch im Schatten. Plötzlich steht dort – auf einem Ästchen im Schatten der Hecke – ein grau-bräunlicher Vogel. Die… Continue reading Junge Nachtigall im Fläming

Spanische Teichrohrsänger sind keine Teichrohrsänger

Eine Wanderroute entlang der Laguna permanente führt den Besucher zu zwei Observatorien, die sich an einer künstlichen Lagune am rechten Ufer des Rio Guadiana befinden. Hier kann ich die ersten lauten krächzenden raspelnden Lautäußerungen der Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus) aber auch die feineren, raspelnden Rufe der Teichrohrsänger (Acrocephalus scirpaceus) hören. Kurz schlüpft auch noch ein Blaukehlchen… Continue reading Spanische Teichrohrsänger sind keine Teichrohrsänger

Vögel der Steppen Valencias

Ein Flug nach Spanien ist immer mal für eine Woche drin. Die spanische Provinz Valencia wurde daher im Sommer aufgesucht, in der Hoffnung, etwas zu entspannen und ein Gefühl für die Vogelfreuden eines Landes zu bekommen, das normalerweise im Mainstream-Tourismus versinkt. Als gewöhnlicher Besucher der bekannteren Vogelbeobachtungsdestination von Andalusien hatte ich nicht zu viel erwartet,… Continue reading Vögel der Steppen Valencias

Heidemoore in der Wahner Heide

Die leuchtend weißen, weithin sichtbaren Blüten des Wollgrases wiegen sich sanft im Wind. Sie bieten einen herrlichen, unschuldigen Anblick. An manchen Standorten bildet diese Pflanze wogende Teppiche, über denen verschiedene Libellenarten nach Beute jagen. Ein männliches Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola) wippt auf einem vorjährigen Staudenstengel und überwacht sein Revier am Rand der Wasserfläche. Die Heide-Moor-Landschaft ist… Continue reading Heidemoore in der Wahner Heide

Die Nachtigall: ein populärer, aber durch schleichenden Rückgang bedrohter Zugvogel

Die Nachtigall (Luscinia megarhynchos) kommt als Zugvogel im April aus dem tropischen Afrika u.a. nach Deutschland. In Afrika hat sie in den Galeriewäldern der Savannenzonen überwintert. Als erstes treffen die Männchen ein. Das Nachtigallenmännchen beginnt es sofort laut zu singen, um den Nachbarn den eigenen Revieranspruch zu verkünden. Der Gesang der Nachtigall ist sehr strophenreich… Continue reading Die Nachtigall: ein populärer, aber durch schleichenden Rückgang bedrohter Zugvogel

Malá Fatra: Vögel des Frühlings in der Slowakei

Ein Ausflug in die Malá Fatra ist immer ergiebig. Von Bratislava ist das Gebiet in knapp 2 Stunden erreicht. So machten wir uns im zeitigen Frühjahr auf und erkundeten zuerst die Tallagen des Gebiets und erklommen alsdann die Hänge, die teilweise mit altem Baumbestand bewachsen sind. Dieses Jahr hatten wir das Glück zu einem recht… Continue reading Malá Fatra: Vögel des Frühlings in der Slowakei

Eine junge Nachtigall auf dem Weg in die Überwinterungsgebiete

Ein Zugvogel, der erst im April aus dem tropischen Afrika zu uns kommt. Das ist die Nachtigall (Luscinia megarhynchos). Bereits im August allerdings brechen die Nachtigallen zu ihrer Reise zu ihren Winterquartieren auf. Die junge Nachtigall desFotos hatte die Nacht wohl in einem Strauch entlang eines Entwässerungskanals verbracht und war noch ganz klamm von den… Continue reading Eine junge Nachtigall auf dem Weg in die Überwinterungsgebiete

Die Nachtigall: ein Gesangeskünstler am Ungerberg – Österreich

Eigentlich bin ich auf der Suche nach Bienenfressern (Merops apiaster)an einer Lehmwand am Neusiedler See. In der Nähe der Ortschaft Weiden am See befindet sich der Ungerberg, der sowohl eine Lehmwand aufweist, als auch dicht bewachsene Hecken, u.a. mit Robinie und Weißdorn. Ein kurzes ratternd-knarrender Laut begleitet mich, als ich die Hecken auf dem Weg… Continue reading Die Nachtigall: ein Gesangeskünstler am Ungerberg – Österreich

Vögel beobachten um Frankfurt: Die Mittlere Horloffaue

Der Frankfurt Flughafen (FRA) ist das Tor zum europäischen Festland. Viele Fluggesellschaften nutzen den Flughafen als Drehkreuz für Anschlußflüge in praktisch alle Länder der Welt. Wenn Sie etwas freie Zeit zwischen zwei Flügen übrig haben und ein Vogelbeobachter sind, sind Sie vielleicht daran interessiert zu wissen, wo sich lohnenswerte Orte für die Vogelbeobachtung befinden. Da… Continue reading Vögel beobachten um Frankfurt: Die Mittlere Horloffaue