Die Extremadura: Paradies für Naturfotografen

Die Steppen und die weitläufige Dehesas von Caceres und Trujillo sind berühmt für ihre Steppenvogelwelt. Triel (Burhinus oedicnemus), Spiessflughuhn (Pterocles alchata), Sandflughuhn (Pterocles orientalis), Schlangenadler (Circaetus gallicus), Wiesenweihe (Circus pygargus), Großtrappe (Otis tarda), Kalanderlerche (Melanocorypha calandra) und die Zwergtrappe (Tetrax tetrax) teilen sich die Früchte der Steineichen mit den schwarzen iberischen Hausschweinen. Viele Vögel, die… Continue reading Die Extremadura: Paradies für Naturfotografen

White-throated Caracara on basura of Ushuaia

A White-throated Caracara (Phalcoboenus albogularis) flies along the sparsely overgrown slope through the blowing snow-shower. Finally the bird takes a seat on light, stony sand. The white-throated caracara seems to look into the vastness of Patagonia. A nice picture. Patagonia is a country of contrasts. Patagonia, the storm-swept south end of the South American continent,… Continue reading White-throated Caracara on basura of Ushuaia

Kuhreiher im intensiven Prachtkleid

Der Kuhreiher (Bubulcus ibis) auf dem Höhepunkt des Balzgeschehens ist ein prachtvoller Vogel. Während der Brutzeit entwickeln adulte Exemplare zumindest der westlichen Unterart orangefarbene Federn auf Rücken, Brust und auf dem Kopf. Schnabel, Beine und – sehr auffallend – die Iris werden vor der Paarung für kurze Zeit intensiv hellrot. Das gesamte Gefieder ist zwar… Continue reading Kuhreiher im intensiven Prachtkleid

Eurasian Nightjar in Brandenburg landscape

The sun has set already. The location which was so productive only some years ago is very quite. 3 Common Cuckoos (Cuculus canorus) attracted by the high-pitched call of the male chase each other over the heath, which is overgrown more an more. I am disappointed when I leave the site at around 9:30 p.m.… Continue reading Eurasian Nightjar in Brandenburg landscape

Der Grauspecht: eher heimlich & nur selten gut zu sehen

Im Gegensatz zum großen Bruder, dem Grünspecht (Picus viridis) der offene oder halboffene “Parklandschaften” und Obstwiesen bevorzugt, ist der Grauspecht (Picus canus) eher ein Bewohner alter, strukturreicher, lichter Laubmischwälder. Dabei werden jedoch auch Feldgehölze, Streuobstwiesen und Auenwälder besiedelt. Nur lokal kommt dieser Specht in Kiefern-Eichen- (Pinus-Quercus) Wäldern vor. In der Norddeutschen Tiefebene fehlt die Art,… Continue reading Der Grauspecht: eher heimlich & nur selten gut zu sehen

Achtung – Diebstahl

Zwischen dem 3. Juli 2021 18:00 und dem 5. Juli 9:00 ist bird-lens.com Opfer eines Diebstahls der Canon-Ausrüstung geworden. Das Equipment wurde aus dem abgeschlossenen Wagen wahrscheinlich in der Hotel-Tiefgarage des IBIS-Hotels in Köln-Deutz, gestohlen. Dabei gingen die Diebe sehr selektiv vor und entwendeten gezielt Kameras und Objektive von Canon; die Swaroski-Optik (u.a. Fernglas) blieben… Continue reading Achtung – Diebstahl

Eared Grebe with a chick in Brandenburg

Eared Grebes (Podiceps nigricollis) with chicks are rarely seen, let alone observed in detail and photographed. While Little grebe (Tachybaptus ruficollis) or Great Crested Grebes (Podiceps cristatus) too, can be found everywhere, at least in Europe, and at least one of the two species can be admired in fairly calm waters, Eared Grebes are much… Continue reading Eared Grebe with a chick in Brandenburg

Schnabeldefekt beim Eichelhäher

Der Schnabel ist für Vögel eine der wichtigsten Instrumente, um Nahrungsquellen zu erschließen. Das ist beim Eichelhäher (Garrulus glandarius) selbstverständlich nicht anders. Umso erstaunlich ist, wie geschickt Schnabeldefekte bei betroffenen Vogelarten ausgeglichen werden. So machten erst die Fotos eines Eichelhähers bei seinem Mahl deutlich, daß  ihm die Spitze des Oberschnabels fehlte. Sie war ganz offensichtlich… Continue reading Schnabeldefekt beim Eichelhäher

European Bee-eaters between heaven and earth

In the midday heat I am led to my hiding place. In the evening the sun is best and gives a nice backlight. It is June and the rolling hills of the Bulgarian coastal plain are covered with blooming sunflowers. A tractor is chugging in the village. Otherwise everything is quiet. I slipped into the… Continue reading European Bee-eaters between heaven and earth

Blaupitta im Kaeng Krachan National Park in Thailand

Es stinkt die ganze Zeit nach Elefantendung. Auf einer unscheinbaren Piste geht es hinein in den Wald. Direkt wird es dämmrig. Hoch über uns ziehen 2 Furchenhornvögel (Aceros undulatus) über uns hinweg. Nur kurz können wir diese majestätischen Vögel in einem Ausschnitt des Waldes sehen. Biak, unser Guide, will uns etwas Besonderes zeigen. Hier hat… Continue reading Blaupitta im Kaeng Krachan National Park in Thailand

Teichrohrsänger im Schilfmeer

Schilf scheint ein eintöniger Lebensraum. Im zeitigen Frühjahr stehen die vorjährigen Schilfhalme dicht an dicht; blaß grau, manchmal braun. Sich ablösende Stengelschichten der Halme sorgen schon für visuelle Abwechslung. Ansonsten: ein Meer aus vertikalen Stengeln. Doch wie das richtige Meer, ist auch das Schilf“-Meer“ bewohnt. Und das sowohl arten- als auch individuenreich. Einer der Bewohner… Continue reading Teichrohrsänger im Schilfmeer

Zur Papageientaucher-Fotografie nach Skomer

Es ist kühl und dicht bewölkt, als ich morgens in Martin’s Haven stehe. Hier legen eigentlich die Fähren nach Skomer Island ab. Das Boot nach Skomer Island fährt von Martin’s Haven, einer kleinen Bucht, die sich von Marloes im Westen von Wales aus mit dem Auto in ein paar Minuten erreichen läßt. Die Fähre setzt… Continue reading Zur Papageientaucher-Fotografie nach Skomer