MONTENEGRO – a birding trip to the south-western Balkan in May

INTRODUCTION The main goal was to carry out the first vacation in post-Corona times. For this purpose, we were looking for a country that is rather relaxed when it comes to entering the country. Also in the foreground is to relax and to photograph the Rock Partridge or a few good eastern European Warblers and… Continue reading MONTENEGRO – a birding trip to the south-western Balkan in May

Haselhuhn: Habitatsuche im Bayerischen Wald, Teil 2

Für das Haselhuhn (Bonasa bonasia) werden, über das Jahr verteilt, unterschiedliche Habitatpräferenzen angegeben werden. In einer 2-wöchigen Exkursion in den Böhmerwald bzw. Bayerischen Wald sollte sich zeigen, ob die bekannten Lebensraumbeschreibungen erstens gut zu identifizieren und zweitens gut zum Aufspürgen der Haselhühner geeignet waren. Im Allgemeinen bevorzugt das Haselhuhn junge Waldstadien mit Pionierwaldcharakter. Ein hoher… Continue reading Haselhuhn: Habitatsuche im Bayerischen Wald, Teil 2

Boreal Owl – living in harsh conditions in the high-altitude forest

The little owl seems almost curious to look down at the excited observer. He had flown up without any sound. Now the bird alternately looks down (to the photographer) and then up again – probably to identify avian enemies in good time. The yellow iris reflects the sun and sparkles. It is a Boreal Owl… Continue reading Boreal Owl – living in harsh conditions in the high-altitude forest

Capercaillie in wildlife enclosure

Old and weakened trees have not been felled and removed from the forests for years, but remain there until they are knocked over by the wind or pushed down by the snow. Insects such as the bark beetle, which are seen as pests in commercial forests, are allowed to make their natural contribution to forest… Continue reading Capercaillie in wildlife enclosure

Im Reich der Eulen

In der begehbaren Voliere steht man erstmal im Schatten und schaut in ein Gestrüpp aus jungen Buchen. Im Hintergrund stehen Fichten auf Felsblöcken. Der Blick fällt auf einen regungslos – oder fast regungslos – sitzenden Rauhfusskauz (Aegolius funereus). Den Schleier hat der Kauz „eingerollt“ sodaß die Augen deutlich kleiner erscheinen. Blätter verdecken die Eule teilweise.… Continue reading Im Reich der Eulen

Waldbrand und Spechte

In alle Richtungen ragen kahle Baumstümpfe in den niedrigen grauen Himmel, nackte Zweige hängen aus den Resten von Baumkronen und wedeln irgendwann zu Boden. Die versengten Baumstämme sind die schwarz wie die Nacht. Doch schon nach kurzer Zeit wachsen winzige Weidenröschen (Epilobium sp.) und andere Pionierarten, die an den Spitzen versengt sein mögen, ansonsten aber… Continue reading Waldbrand und Spechte

Buntspecht- Gradation nach Waldbrand

Zuerst kamen die Trockenheit und dann der Waldbrand. Nun fürchtet der Förster den Borkenkäfer. In Teltow-Fläming sind im Sommer 2019 massenhaft Kiefern an- und abgebrannt. Manche sind auch entwurzelt und umgestürzt. Doch was aussieht wie ein apokalyptisches Chaos, könnte den Beginn eines gesunden Mischwaldes markieren. Doch schon die frühe Phase des Räumens findet großen Anklang… Continue reading Buntspecht- Gradation nach Waldbrand

Woodpeckers as indicators of natural forest ecosystems

Central Europe is an old cultural landscape in which practically no area has been able to preserve its natural state. The far-reaching anthropogenic changes also affect the remaining type of forest strongly, that it is not known exactly what they look like under natural conditions. Largely unchanged forests can only be found on small remaining… Continue reading Woodpeckers as indicators of natural forest ecosystems

Vögel in der Trillemarka

Trolle lauern überall. In den ursprünglichen Wäldern von Trillemarka und Rollagsfjellet regen viele längst abgestorbene Baumveteranen die Phantasie der Menschen an. Als Höhlenbrüter profitiert der Trauerschnäpper  (Ficedula hypoleuca) ganz besonders von den großen, teils uralten Baumbeständen mit ihren vielen Spalten und Höhlen. Uralte Kieferbäume lassen die Märchen von Trollen und Waldgeistern immer wieder lebendig werden.… Continue reading Vögel in der Trillemarka

Lammergeier at Mount Olymp/ Macedonia

The rush of wind through feathers is the only sound to break the silence as a huge bird glided by just a few meters from a crack high in the mountains around Mount Olymp. A Lammergeier or Bearded Vulture (Gypaetus barbatus) soars above the mountains, scavenging for a meal. It is the only species of… Continue reading Lammergeier at Mount Olymp/ Macedonia

Where to watch birds im Nationalpark Bayerischer Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald und der unmittelbar angrenzende Nationalpark Sumava in Tschechien bieten mit einer Fläche von nahezu 1.000 km². ein beachtliches Potenzial für den Schutz von mitteleuropäischer Wildnis und eine riesige Spielwiese für Naturfotografen. Das ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas. Zwischen den beiden Bergen Falkenstein und Lusen ist das Naturerlebnis grandios. Eine sehr… Continue reading Where to watch birds im Nationalpark Bayerischer Wald

Nationalpark Bayerischer Wald: Waldlandschaft in grosser Diversität

Eingebettet in eine schneereiche, hügelige Kulturlandschaft bietet der Nationalpark Bayerischer Wald an der Grenze nach Tschechien Raum für Wildnis. Für Wälder, die noch – oder schon wieder – wie Urwälder wachsen können. Diese Wälder unterliegen einem ständigen Wandel. Alte und geschwächte Bäume werden nicht gefällt und aus dem Wald entfernt, sondern bleiben stehen, bis sie… Continue reading Nationalpark Bayerischer Wald: Waldlandschaft in grosser Diversität