Wiedehopf im Anflug mit Nestlingsnahrung

Im wellenförmigen, schmetterlingsartigen Flug kommt ein Vogel mit breiten, tief gefingerten und schwarz-weiß gezeichneten Flügeln auf einen alten Schuppen zugeflogen. Es ist ein Wiedehopf (Upupa epops), der ein Großinsekt, es sieht aus wie eine Maulwurfsgrille (Gryllotalpa gryllotalpa), den Jungen zur Fütterung bringt. Im zweiten Anflug fallen der lange, gebogene Schnabel und die etwa 5 cm… Continue reading Wiedehopf im Anflug mit Nestlingsnahrung

Habichtjunge fliegen aus

Der stille, frühe Morgen wird im morgendlichen Kiefernwald im Osten der Norddeutschen Tiefebene von hohen, ausdauernden Bettellauten durchdrungen. Gestern Morgen hatten die Jungen im Nest des Habichts (Accipiter gentilis) noch ganz still auf und auf einem Ast etwas oberhalb des Nestes zu sehen. Inzwischen ist zumindest ein Junges ausgeflogen und erkundet die nähere Umgebung. Es… Continue reading Habichtjunge fliegen aus

Der Wachtelkönig an der Warthe

Tautropfen hängen auf den sich neigenden Grashalmen in der weiten Flußaue der Warthe am frühen Morgen. Es ist Sommer und die Sonne geht sehr zeitig auf. Ein dicker, roter Ball hat sich über den Horizont geschoben. Aber noch hat die Sonne ihre Strahlen nicht ausgeschickt, die letzten Reste der Nacht zu vertreiben. Die perfekte Stunde,… Continue reading Der Wachtelkönig an der Warthe

Kleinspecht beim Füttern an Bruthöhle

Im minütlichen Abstand kommen nun, Ende Mai, die Eltern des Kleinspechts (Dendrocopos minor) an einer abgestorbenen, gar nicht so dicken Erle (Alnus sp.). Hier befinden sich bereits mehrere Spechtlöcher, doch die Kleinspechte haben extra eine neue Bruthöhle in die Erle gemeißelt. Nun hört man die Jungen ganz leise rhythmisch rufen. Bei weitem nicht so laut… Continue reading Kleinspecht beim Füttern an Bruthöhle

Bachstelze kommt mit Nestlingsnahrung

Mit einem dicken Paket im Schnabel bestehend aus kleinen Dipteren wie Fliegen (Brachycera) und Mücken (Nematocera), Köcherfliegen (Trichoptera) und kleine Libellen (Odonata), sitzt auf einmal eine Bachstelze (Motacilla alba) in der Kopfweide direkt vor dem Vogelbeobachtungsturm. Wie in den Vorjahren hat ein Bachstelzenpaar ein Nest in die Kuppe – vielleicht auf einem Dachbalken – des… Continue reading Bachstelze kommt mit Nestlingsnahrung

Kuckucke im aggressiven Revierkampf

Die pure Aggressivität steht den Rivalen ins Gesicht geschrieben, man meint fast den Hass aus den Augen funkeln zu sehen. Immer wieder rufen die Kuckucke (Cuculus canorus) aus einem Gebüschrand und fliegen dann mit auffälligen, langsamen Flügelschlägen über die Kanzel hinweg und landen dann in Holunderbüschen. Manchmal bleiben sie dort eine Weile auf einem trockenen… Continue reading Kuckucke im aggressiven Revierkampf

Jung-Habicht im Nest

Nach einem Gewitterregen hat sich der Wind gelegt, morgendliche Sonnenstrahlen scheinen in die Wipfel der Kiefern. Im Nest des Habichts (Accipiter gentilis), das vor 2 Jahren belegt war, scheint nichts los zu sein. Doch plötzlich bewegt sich etwas Weißes, etwas Struppiges. Das weiße Etwas hebt sich dann deutlich vom grau-braunen Nestrand ab, Flügelstutzen bewegen sich… Continue reading Jung-Habicht im Nest

Wie und wo kann man Bienenfresser fotografieren

Ein dünnes Ästchen im schönsten Abendlicht und darauf ein Bienenfresser (Merops apiaster). Das ist ein Bild, das viele Naturfotografen schießen wollen. Da stellt sich natürlich die Frage, was die Gewohnheiten und Vorlieben des Bienenfressers sind. Wenn man sich intensiver mit der Bienenfresserfotografie auseinandersetzt, fragt man sich wie z.B. ein Lieblings-Ansitz aussehen muß, wie ein perfekter… Continue reading Wie und wo kann man Bienenfresser fotografieren

Triel über dem Sumpf von Buljarica

Wir laufen entlang eines schmalen Kiesstrandes mitten an Montenegros Adria. Hier hatten wir schon viele Vögel gesehen. Wirklich bemerkenswert ist diesmal aber nicht nur ein Stelzenläufer (Himantopus himantopus), der auf dem groben Kies direkt an der Wasserlinie steht sondern auch noch ein Triel (Burhinus oedicnemus), den wir einige Male beobachten, weil er immer wieder am… Continue reading Triel über dem Sumpf von Buljarica

Flußregenpfeifer: Spontanbesiedelung an Rückhaltebecken

Über einem gerade mal 6 Monate alten Rückhaltebecken an einer Baumaßnahme zur Sanierung einer Ortsdurchfahrt einer Kreisstraße kurvt im Morgenlicht mit sichelartigen Flügeln ein kontrastreich gefärbter Vogel. Typische Limikolenrufe sind über dem teils schon mit Algen bewachsenen Kleingewässer zu hören. Wenig später ist ein weiterer Vogel, dann kurz noch ein weiteres Exemplar zu sehen. Der… Continue reading Flußregenpfeifer: Spontanbesiedelung an Rückhaltebecken

Schwarzhalstaucher – Vagabunden der Feuchtgebiete

Schwarzhalstaucher (Podiceps nigricollis) sind wirklich Vagabunden mit spannenden Verbreitungs-mustern und vielen offenen Verhaltensfragen. Mit ihren orangefarbenen Ohrpuscheln am schwarzen Kopf und dem knallroten Auge sind Schwarzhalstaucher im Brutkleid ein Blickfang und unverkennbar. Außerhalb der Brutzeit sehen nicht nur Schwarzhalstaucher deutlich anders aus. Im weißlich-schwarzen Schlichtkleid sind Schwarzhalstaucher den Ohrentauchern (Podiceps auritus) verwirrend ähnlich. Ohrentaucher lassen… Continue reading Schwarzhalstaucher – Vagabunden der Feuchtgebiete

Singender Bergfinkentrupp in Zugvorbereitung

Vielstimmige, hohe Rufe tönen aus den dichten Wipfeln eines Kiefernwaldes am Rande eines Sportplatzes. Die Rufe sind schon von weitem zu hören und zeichnen sich durch ihre eher quäkende Tonlage aus. Aus unterschiedlichen Richtungen sind die Vögel zu hören. Es muß ein richtig großer Trupp sein. Wenig später bestätigt sich mit den ersten Sichtungen, daß… Continue reading Singender Bergfinkentrupp in Zugvorbereitung