Der Grauspecht: eher heimlich & nur selten gut zu sehen

Im Gegensatz zum großen Bruder, dem Grünspecht (Picus viridis) der offene oder halboffene “Parklandschaften” und Obstwiesen bevorzugt, ist der Grauspecht (Picus canus) eher ein Bewohner alter, strukturreicher, lichter Laubmischwälder. Dabei werden jedoch auch Feldgehölze, Streuobstwiesen und Auenwälder besiedelt. Nur lokal kommt dieser Specht in Kiefern-Eichen- (Pinus-Quercus) Wäldern vor. In der Norddeutschen Tiefebene fehlt die Art,… Continue reading Der Grauspecht: eher heimlich & nur selten gut zu sehen

Feeding at a breeding cave: a Lesser Spotted Woodpecker family

While the male of the Lesser Spotted Woodpecker (Dendrocopos minor) usually approached the breeding cave in a lean Alder tree (Alnus sp.) approx. 10 cm below the lower edge and then took action a little later, i.e. to hatch, the female more often first flew first to a dry branch above the cave and then… Continue reading Feeding at a breeding cave: a Lesser Spotted Woodpecker family

Middle Spotted Woodpecker at Hainich National Park, Thuringia

A high-pitched call in early spring is heard from afar. An obtrusive väh-wäh-wäh – combination of calls can be heard after. A beautiful old mixed beech forest with several layers and plenty of dead wood is home of the Middle Spotted Woodpecker (Dendrocopos medius).  A small hiking trail passes the ground at Langes Tal in… Continue reading Middle Spotted Woodpecker at Hainich National Park, Thuringia

Vogelfotografie in Eis und Schnee

Auf dem niederen Fläming überwintert seit Jahren der Raubwürger (Lanius excubitor). Mein Ziel war es, diesen scheuen Vogel vor die Linse zu bekommen. Ab Anfang Oktober suchte er wieder sein Winterquartier auf. Es war nicht schwer, seine Lieblingswarte, einen Heckenrosenbusch, auszumachen. In etwa 10 Meter Entfernung stand ein Anhänger mit einer Jagdhütte darauf. Dieser sollte… Continue reading Vogelfotografie in Eis und Schnee

Die Nilgans: zugereist aus Afrika

Wer die Nilgans (Alopochen aegyptiacus) sucht, muss sich das arttypische Geschnatter einprägen, denn die ruffreudigen Ganter machen während der Brutzeit jetzt im März kein Geheimnis aus ihrem Aufenthaltsort. Die ursprünglich in Afrika beheimatete Nilgans ist inzwischen auch in Deutschland längst keine Ausnahmeerscheinung mehr. Heute trifft man diese sogenannte Halbgans vielerorts häufig an. Ihre Verbreitung in… Continue reading Die Nilgans: zugereist aus Afrika

Buchenwälder und der Weissrückenspecht in Bulgarien

Buchenwälder assoziiert man nicht unmittelbar mit Bulgarien. Jedoch kann man im Naturschutzgebiet Silkosia – dem 1933 gegründeten, ältesten NSG Bulgariens – sehr schöne, alte Buchen bewundern. Silkosia ist das richtige Naturreservat mit einem naturnahen Laubmischwald mit – in dem Fall – Orient-Buche (Fagus orientalis). Auch die Spechte scheinen den Park sehr zu schätzen. So kommen… Continue reading Buchenwälder und der Weissrückenspecht in Bulgarien

Blauracken in ihren Brutgebieten

Wenn ab April die Blauracken (Coracias garrulus) ihre tollkühnen und ausgelassenen Balzflüge vollführen, zeigen sie laut „rackend” bei taumelnden Sturzflügen ihre ganze Schönheit. Das Tintenblau ihrer Schwingen (beim Sitzen nur ganz schwach erkennbar) raubt dem Betrachter förmlich den Atem. Es ist allerdings etwas schwer, sicher vorauszusagen, wann die Blauracken in ihren Brutgebieten zu finden sind.… Continue reading Blauracken in ihren Brutgebieten

Blauracken-Fotografie

Mit ihren strahlenden Farben ist die Blauracke ein außergewöhnlich attraktives Motiv für Vogelfotografen. Mit rauhen Rufen markieren die Blauracken ihre Brutreviere: „Rack-rack-rack”, ein rollendes raues Krächzen in den Baumkronen. Roller heißt die Blauracke (Garrulus coracias) daher auch in England. Die Blauracke ist ein Vogel von exotischer Farbenpracht, mal türkis, mal tintenblau, von kräftiger, krähenartiger Statur,… Continue reading Blauracken-Fotografie

Nilgans im Palmengarten/ Frankfurt

Heftige Revierkämpfe mit Wasserspritzern im Gegenlicht. Das ist es, was der ambitionierte Naturfotograf gerne findet, um sich einer Vogelart auch mit Aktionaufnahmen zu nähern. Da kann es auch nicht schaden, eine farbenprächtige, ja geradezu bunte Gans zu fotografieren. Eine solche Gans ist die Nilgans (Alopochen aegyptiacus) un der dazu gehörige Ort der Palmengarten im Westen… Continue reading Nilgans im Palmengarten/ Frankfurt

Irish Bird Trip to the Frankfurt area in Germany; 16thMay-19th May 2014

We flew in from Kerry airport Ireland and landed at Hahn to met by Johannes Ferdinand from Bird-Lens our bird guide.  During our stay we had no rain, some cloud in the mornings and plenty of sunshine all day. We saw a total of 113 birds including lifers Marsh Warbler (Acrocephalus palustris), Wood Warbler (Phylloscopus… Continue reading Irish Bird Trip to the Frankfurt area in Germany; 16thMay-19th May 2014

Spechte an der Winterfütterung

Vor ein paar Jahren schon war ich Gast bei einem professionellen Betreiber einer Winterfütterung für Greife. Tolle Aufnahmebedingungen, schöne Landschaft, super Vögel. Nur leider eine ganz Ecke von meinem Zuhause in der Eifel entfernt. „Das kann ich auch“, dachte ich. Es stellte sich dann doch als nicht so einfach heraus. Da gab es dann Probleme… Continue reading Spechte an der Winterfütterung

Woodpeckers at the winter feeder

A few years ago, I was a guest at a commercial winter feeding site for raptors. Great shooting conditions, beautiful scenery, great birds. Unfortunatelly not quite around the corner of my home located in the Eifel. ” …this I can do that, too” ,I thought. But then it turned out to be not so easy.… Continue reading Woodpeckers at the winter feeder