R’as al-Khor: a paradiese for Waterfowl

Nowhere else in Europe or the Middle East can you get so close to Greater Flamingos (Phoenicopterus phoenicopterus) or Western Reef-Herons (Egretta gularis schistacea) as in the R’as al-Khor. Many waders fish in the shallow waters just meters from tourists armed with binoculars and cameras. The Western Reef-Heron´s plumage shows two color phases. There is… Continue reading R’as al-Khor: a paradiese for Waterfowl

Kuhreiher unter Rasensprenger

Genüßlich spaziert der Kuhreiher (Bubulcus ibis) am frühen Morgen durch den strömenden „Regen“ des Grassprengers, der das Grün mitten in der Wüste überhaupt erst ermöglicht. Diese Reiherart ist dafür bekannt, viel Zeit in der Nähe von Nutztieren wie grasenden Rindern zu verbringen und Insekten und Würmer zu schnappen, die durch ihre Hufe aufgescheucht werden. Aber… Continue reading Kuhreiher unter Rasensprenger

Saih al-Salam, paradise in the midst of semi-desert and acacia savannah in the Emirates

The first chains of Sandgrouse appear early in the morning. Still, it is remarkably cool. But very soon, the air will be heatened up to the highest degrees. Sandgrouses do not only arrive quenching their thirst on the extensive waters. Species such as the Arabian Chestnut-bellied Sandgrouse (Pterocles exustus erlangeri) and Pin-tailed Sandgrouse (Pterocles alchata)… Continue reading Saih al-Salam, paradise in the midst of semi-desert and acacia savannah in the Emirates

Nachschlag zum Tienschan-Laubsänger aus dem Spreewald

Nachdem ein Tienshan-Laubsänger (Phylloscopus humei) im nördlichen Spreewald gemeldet worden war und viele Vogelbegeisterte sich diesen Seltenheitsgast angeschaut haben, stellt sich die Frage, wo man die Art sonst noch beobachten kann, er vielleicht dort auch besser zu fotografieren ist und ob der Tienshan-Laubsänger ggf. auch woanders als Irrgast auftritt. Birdl-lens.com konnte auf verschiedenen Reisen diese… Continue reading Nachschlag zum Tienschan-Laubsänger aus dem Spreewald

Pelagischer Trip in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Kurz nach 14:00 Uhr geht es  mit dem Boot los. Der Fahrer ist ein einheimischer Skipper, der sonst wohl Sportfischer mit raus nimmt. Man merkt und sieht, daß Treibstoff bzw. dessen Kosten keine Rolle spielt. Die beiden dicken Yamaha-Motoren haben zusammen 600 PS (wenn ich die Aufschrift richtig lese). Direkt im Hafen sehen wir schon… Continue reading Pelagischer Trip in den Vereinigten Arabischen Emiraten