Tag Archives: Ala Archa

Nachschlag zum Tienschan-Laubsänger aus dem Spreewald

Tienshan-LaubsängerNachdem ein Tienshan-Laubsänger (Phylloscopus humei) im nördlichen Spreewald gemeldet worden war und viele Vogelbegeisterte sich diesen Seltenheitsgast angeschaut haben, stellt sich die Frage, wo man die Art sonst noch beobachten kann, er vielleicht dort auch besser zu fotografieren ist und ob der Tienshan-Laubsänger ggf. auch woanders als Irrgast auftritt.

Birdl-lens.com konnte auf verschiedenen Reisen diese Vogelart bereits fotografieren. Damit sind natürlich deutlich bessere Resultate bzgl. der Fotoqualität drin. So konnte die Art z.B. aus einer Tien-Shan-Fichte in der Ala Archa – Schlucht – ungefähr 40 km südlich von der Hauptstadt Bishkek in Kirgisistan fotografiert werden. Auch in einem Bergwald am Tschon Ak Suu, in der Nähe des riesigen Issyk Kul – Sees in der gleichnamigen Provinz in Kirgisistan war bird-lens.com mit den Sichtungen bzw. Fotografien eines Tienshan-Laubsängers mit seinen Jungen erfolgreich. Im nebligen Morgenlicht war ein Tienshan-Laubsänger ein Jahr später am Ruili Reservoir in der Provinz Yunnan, im Westen Chinas schön zu sehen. Die vielleicht naheliegende Vermutung, daß es sich um die in West-China brütende Unterart mandellii handeln muß, ist vielleicht gar nicht richtig, da in der Provinz Yunnan auch das Überwinterungsquartier diesen kleinen Laubsängers seine nordöstlichste Verbreitungsgrenze hat. Auch im Keoladeo Ghana NP bzw. dem Bharatpur – Park in der Provinz Rajasthan in Indien konnte ein Tienshan-Laubsänger in seinem Winterquartier hoch in einem Baum mit den Flügeln schlagend gesichtet werden. Schon gar nicht mehr so weit von der Westpaläarktis entfernt konnte schließlich ein Tienshan-Laubsänger auf einer dünnen Baumspitze Continue reading Nachschlag zum Tienschan-Laubsänger aus dem Spreewald

Tienschan-Laubsänger auf Greifswalder Oie/ Mecklenburg-Vorpommern

Tienshan-Laubsänger Nicht allzu lang nach der Meldung in ornitho.de bezüglich eines Gelbbrauen-Laubsänger (Phylloscopus inornatus) am Fahrlander See ist nun noch ein weiterer vagabundierender Vertreter der Gattung Phylloscopus in Deutschland aufgetaucht. Ein Tienshan-Laubsänger (Phylloscopus humei) wurde auf der Greifswalder Oie der nord-östlichen Insel Deutschlands in der Ostsee gesehen. Die Insel liegt nördlich von Usedom im nördlichen Vorpommern. Diese Beobachtung eines Tienschan-Laubsängers ist die erste Meldung für 2015. Dagegen hielt sich vom 1. bis zum 13. November 2014 auf Helgoland ein Tienschan-Laubsänger auf.

Wie bereits in dem Blog über den Gelbbrauen-Laubsänger bei Potsdam beschrieben, lohnt es sich im Herbst die ziehenden Trupps der Singvögel genauer abzusuchen. In gemischten Trupps können sich nämlich kleine Vertreter der Phylloscopus-Laubsänger aufhalten. Häufig wird der Tienschan-Laubsänger in demselben Trupp mit Meisen und Goldhähnchen (Regulus sp.) und Continue reading Tienschan-Laubsänger auf Greifswalder Oie/ Mecklenburg-Vorpommern