Tag Archives: experience report

Canon EOS 5DSR, ein Praxisbericht

Es ist noch nicht lange her, dass die Ansicht diskutiert wurde, dass niemand mehr als 12 Megapixel benötigen würde. Doch nachdem Nikon das Rennen um die Megapixel mit der D800 neu belebt hat, scheinen Pixel wieder ein Verkaufsargument zu sein. Mit dem aktuellen Vollformat-DSLR-Megapixel-Champion, der Canon EOS 5Ds, habe ich nun gut 1,5 Jahre Zeit verbracht. Das erlaubt, einige Erfahrungen in einem Blog zum Besten zu geben.

Die Frage ist natürlich, warum ein überzeugter und zufriedener Canon EOS 1D X – User eigentlich noch eine weitere Kamera. Es ist so, dass mich die Canon EOS 1D X fast immer voll überzeugte, aber eben auch nur fast immer. Insbesondere der laute Silent-Mode war für einige Anwendungen einfach zu laut. Als Vogelfotograf habe ich mich auf das Ablichten möglichst vieler Vogelarten für wissenschaftliche Zwecke spezialisiert. Weiterhin fiel mir ein, daß ich vor den Fotosessions viel in den unterschiedlichsten Weltgegenden unterwegs bin, im Gebirge auf 2.500m NN oder im Regenwald. Das Gewicht der Gesamtkombination spielt also eine große Rolle. Eine Canon EOS 1D X sind schwere, solide Apparate. Das weiß man oft zu schätzen. Es gibt aber auch Anwendungen, da braucht man was „Leichtes“. Das betrifft sowohl das Handling als auch das Gewicht im Rucksack auf dem Rücken. Diese Argumente allein führten zum Entschluss eine Canon EOS 5D Mark III zu kaufen. Und dann kam noch das Megapixel-Argument. Mehr als doppelt so viel Pixel wie an der Canon EOS 1D X sollten diese Continue reading Canon EOS 5DSR, ein Praxisbericht

Aosta Sanctuary RK430, Rucksack für Tele-Objektive mit angesetzter Sonnenblende

Nach sehr positiven Erfahrungen mit dem Lowepro Flipside 300 wollte ich mit einem zusätzlichen Modell die bereits im dem Lowe Pro Flipside 300- Blog beschriebenen Unzulänglichkeiten angehen. Dieser Rucksack sollte natürlich weiterhin handlich sein, als Bordgepäck ohne Schwierigkeiten bei allen Airlines akzeptiert werden und einen guten Wetterschutz bieten.

Schon in den Flipside 300 passte einiges rein: EOS 1- Profikameras EOS 1 DX mit angesetzten Canon 4,0/70 – 200mm EF oder dem Canon EF 400mm f/4.0 DO IS USM oder dem Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM. In der verschließbaren Tasche passen noch das Canon Speedlite 430EX II rein.

Der Wermutstropfen: Eine Kombination des Sigmas mit dem Canon ESO 1 DX passt perfekt – natürlich nicht mit angesetzter Gegenlichtblende in den Lowe Pro Flipside 300. Das gleiche gilt für die Kombination der EOS 1- Profikameras mit dem Canon EF 400mm f/4.0 DO IS USM. Bei letzterem Objektiv fehlen genau 2 cm in der Länge. Schade.

Ich habe dann etwas recherchiert und mir beim Zubehör-Spezialisten für Naturfotografie Isarfoto Bothe die Telerucksäcke angeschaut. Ich entschied mich für den kleineren Aosta Sanctuary RK430, der ein 2,8/300 mm, 4/400 mm oder 2,8/400-mm-Objektiv (teils) mit angesetzter Kamera aufnehmen sollte.

Folgende Merkmale kennzeichnen die Aosta Sanctuarys, die ich hier direkt kommentiere:

– doppelter (nicht besonders solider) Reißverschluss mit Griff für das Hauptfach zum schnellen Öffnen und Schließen. Konstruktionsbedingt höheren – für einen Reißverschluss ungewöhnlichen – Belastungen ausgesetzt und nach einiger Zeit Continue reading Aosta Sanctuary RK430, Rucksack für Tele-Objektive mit angesetzter Sonnenblende

Erster Erfahrungsbericht mit der Canon EOS 1 DX Mark II

Als zufriedener Canon EOS 1D X und ehemaliger EOS 1D Mark IV – User wollte ich irgendwann natürlich auch die nächste Generation dieses Profimodells testen. Über die Jahre hatte ich festgestellt, daß mich sowohl die Canon EOS 1D Mark IV oder auch die D1 X fast immer voll überzeugte, aber eben auch nur fast immer. Bei beiden kritisiere ich den lauten Silent-Mode. Weiter war ich davon überzeugt, daß es inzwischen technische Verbesserungen in der AF-Verfolgung geben müsste. Trotz iTR AF in der Canon EOS 1D X waren die Ergebnisse gerade vor strukturierten Hintergrund nicht wirklich überzeugend. Fliegende Vögel stellen die Technik eben nicht nur aufgrund ihrer Geschwindigkeit sondern auch aufgrund des vielfältigen Lebensraums vor einige Herausforderungen.

Vögel im Flug zu fotografieren ist eine der anstrengendsten aber auch erfüllensten fotografischen Herausforderungen. Die Vögel in Continue reading Erster Erfahrungsbericht mit der Canon EOS 1 DX Mark II

Canon EOS 5 D Mark III, ein Erfahrungsbericht

EOS_5D_Mark_IIIWarum  braucht ein überzeugter und zufriedener Canon EOS 1D X und Canon EOS 1D Mark IV – User eigentlich noch eine weitere Kamera? Und dann auch „nur“ die 5 D? Nun, ich stellte fest, daß mich die Canon EOS 1D Mark IV oder auch die D1 X fast immer voll überzeugte, aber eben auch nur fast immer. Insbesondere der laute Silent-Mode war für einige Anwendungen einfach zu laut. Als Vogelfotograf habe ich mich auf das Ablichten möglichst vieler Vogelarten für wissenschaftliche Zwecke spezialisiert. Zuerst habe ich meine spezifischen Bedürfnisse genau geprüft. Es fiel mir ein, daß ich vor den Fotosessions viel in den unterschiedlichsten Gegenden laufe, im Gebirge auf 2.500m NN oder im Regenwald. Das Gewicht der Gesamtkombination spielt also eine große Rolle. Eine Canon EOS 1D X oder auch die „alte“ Canon EOS 1D Mark IV sind schwere, solide Apparate. Das weiß man zu schätzen; im Einzelfall braucht man aber was „Leichtes“.

Zur Disposition stand eine Canon 5D Mark III oder die Continue reading Canon EOS 5 D Mark III, ein Erfahrungsbericht

Shooting with the Canon EF 70-200mm f/4L IS USM, an experience review

Canon EF 70-200mm f4L IS USMThe one or the other may have read my reviews of e.g. the Canon EF 400mm f / 4 DO IS USM or the Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM. My latest lens now is the Sigma Canon EF 70-200mm f/4L IS USM. As with the blogs mentioned above, this review really is a personal experience report. This is not a test, or even the result of a laboratory evaluation. Those interested, should continue to scan reports in the relevant forums.

As with the Canon EF 400mm f / 4 DO IS USM a diverse usability – especially when traveling – was in the foreground with the acquisition of the Canon 70-200 / 4.0 L IS USM. The lens Continue reading Shooting with the Canon EF 70-200mm f/4L IS USM, an experience review

Erfahrungsbericht Canon EF 70-200mm f/4L IS USM

EF_70-200mm_f4L_IS_USM_grün3Der ein oder andere hat vielleicht schon die Erfahrungsberichte auf bird-lens.com u.a. zum Canon EF 400mm f/4 DO IS USM, oder zum Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM gelesen. Mein neuestes Objektiv ist das Canon Canon EF 70-200mm f/4L IS USM. Wie bei den oben erwähnten Blogs, handelt es sich wirklich um einen persönlichen Erfahrungsbericht. Das ist Continue reading Erfahrungsbericht Canon EF 70-200mm f/4L IS USM

Canon EOS 1DX: Twilight performance

Some months ago, a blog was written on bird-lens.com to review the Canon EOS 1DX and explain some aspects of dynamic range and noise in the CanonSumpfohreule, EOS 1DX performance.

As mentioned in the blog, some tests in photo laboratories show, that the dynamic range of the Canon EOS 1Dx benefits from having “only” 18 million pixels with a full frame sensor. For this you get a high dynamic range and a better signal / noise ratio. The Canon EOS 1Dx produces images with so little noise, that you can safely use high ISO values.

To give more examples, I show some images shot at dusk at the Laguna de Gallocanta. A Short-eared Owls (Asio flammeus) was hunting over Continue reading Canon EOS 1DX: Twilight performance

Experience review Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM

Sigma_120-300_blauThe one or the other may have read my reviews of e.g. the Canon EF 400mm f / 4 DO IS USM of the Canon EOS 1 DX camera. My latest lens now is the Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM, the predecessor of the present S (for Sport).

While the Canon EF 400mm f / 4 DO IS USM is the lens of diverse usability – especially when traveling – I was looking for something different now. In preparation of the purchase of the Sigma I searched after a bright lens for the “borderline” situation, for available light photography. I am bird photographer who specializes in photographing as many species of birds for scientific purposes and therefore it is not always sunshine when I am on expedition.

I have checked my needs carefully. In recent times – e.g. during a stay at Ole Martin Dahle near Trondheim in Norway – I had spent many hours in photo hides. Unlike when traveling in Continue reading Experience review Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM

Erfahrungsbericht Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM – Vorgänger vom S

Sigma_120-300_blauDer ein oder andere hat vielleicht meine Erfahrungsberichte u.a. zum Canon EF 400mm f/4.0 DO IS USM oder zu den EOS 1– Profikameras schon gelesen. Mein neuestes Objektiv ist das Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM, der Vorgänger vom jetzigen S (für Sport).

Während beim Canon EF 400mm f/4.0 DO IS USM vor allem die Möglichkeit der vielfältigen Nutzbarkeit – vor allem auf Reisen – im Vordergrund stand, hatte ich mich in Vorbereitung auf den Kauf des Sigma insbesondere nach einer lichtstarken Linse für die „grenzwertigen“ Fotografiersituationen umgeguckt. Ich bin Vogelfotograf, der sich auf das Ablichten möglichst vieler Vogelarten für wissenschaftliche Zwecke spezialisiert hat und daher nicht nur bei Sonnenschein unterwegs ist.

Auch hier habe ich meine Bedürfnisse genau geprüft. In der letzten Zeit – u.a. bei einem Aufenthalt bei Ole Martin Dahle nahe Trondheim in Norwegen – habe ich doch etliche Stunden in Fotoverstecken und Hides verbracht. Anders als beim Reisen im Gebirge auf 2500m NN oder im Regenwald spielt Gewicht beim Ansitz Continue reading Erfahrungsbericht Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM – Vorgänger vom S

Baffin Shackleton Snow Boot, customer review

Baffin Men's Shackleton Snow BootAfter some reviews-blogs had been written in bird-lens.com about photo equipment as the Canon EOS 1 Mark IV or the Canon EOS 1DX and the Canon 400mm f4 DO I think, I write also a short experience review of the Baffin Men’s Shackleton Snow Boot, because I ‘m often asked about my experiences not only with camera staff but also personal equipment which in many cases are as important for successful photo shootings as the photo gear is.

With my Meindl Hiking boots (Meindl Ortler) I have been very satisfied all the time until the beginning of April this year when I spend 4 days photographing Great Grey Owl (Strix nebulosa) in the vicinity of Oulu in Finland. Finding the Great Grey Owl (Strix nebulosa) can be hard stuff, but even harder to prevent loosing her. To walk/ run behind the owl means walking in 1,5 meters of harsh snowcover, sometimes breaking through the icy cover, sometimes not. This in temperatures between -20° and -5°. It did not take a long time and my feet were deeply frozen whatever socks you wrap around them.
Maybe I should clarify, that I am a bird photographer, who is specialized on photographing as many species of birds for scientific purposes as possible. The subjects to shoot brought me to Varanger in Northern Norway in February or to Finland in early April. Now I trip to Norway was scheduled again. End of November for Golden Eagle (Aquila chrysaetos) s. The experience of Finland should not repeat. So I bought a pair at the german Outdoor Shop “Globetrotter” for roughly 300,- €.

After 7 days in use I can Continue reading Baffin Shackleton Snow Boot, customer review

Canon EOS 1DX: some aspects of Dynamic range and Noise

100% crop of Golden Eagle at baitAfter blogging a review of the Canon EOS 1DX some people asked me wether I can subscribe what is written there and wether it is possible to show proof of what is said, that the dynamic range has improved significantly over the Mark IV.

Some tests in photo laboratories show, that Dynamic range of Canon EOS 1DX benefits from having “only” 18 million pixels with a full frame sensor. For this you get a high dynamic range and a better signal / noise ratio. The test showed a total dynamic range of nearly 11 stops at the low ISO settings in a RAW file. At 100 ISO RAW files, they found a usable dynamic range (while taking into account noise) of 7 stops and at a 6400 ISO jpg file still 6 stops.

The sensor of the Canon EOS 1D X use a new feature where there is no space between the pixels, and as much as possible of the incident light is actually converted into signal.  This is new in a professional Canon Continue reading Canon EOS 1DX: some aspects of Dynamic range and Noise

Vredestein Wintrac 4 Extreme: Erfahrungsbericht

Vredestein Wintrac 4 Extreme LaufflächeIn einem Test hatte ich gelesen: „Stärken: niedriger Rollwiederstand, ordentliche Leistungen auf Schnee. Schwächen: reduzierte Reaktion auf Lenkbewegungen, durchschnittliche Aquaplaningsicherheit.“

Als Vogelfotograf habe ich mich auf das Ablichten möglichst vieler Vogelarten für wissenschaftliche Zwecke spezialisiert. Bei der Reifenwahl habe ich meine Bedürfnisse genau geprüft. Ich fahre  viel in den unterschiedlichsten Gegenden, im Gebirge bis auf 2.500m NN, in Lappland oder auch in karstigen Gebirgen um das Mittelmeer. Auf den regelmäßigen Reisen sehe ich eine Kombination von Feldwegen, Landstraßen und Schnellstraßen. Alle Straßen befinden in unterschiedlichen Stadien der Reparatur und der Oberflächenbeschaffenheit. Natürlich muß ich auch auf Autobahnen fahren. Im letzten halben Jahr habe ich so um die 15.000 Kilometer gefahren.

Bisher hatte ich hinten Goodride SU307 AWD und vorne Goodyear Wrangler HP AllWeather. Der Reifensatz war vom (gewerblichen) Verkäufer des Wagens als Verkaufsargument montiert worden. Nun stand ein Winterbesuch in Norwegen, genauer in Trondheim an. Mein Jeep Grand Cherokee  war zwar ein guter Performer mit der Kombination auf Matsch. Mein Händler empfiehl mir Allwetterreifen. Aber für die Reise wollte ich sicher gehen. Ich habe jetzt einen Satz Vredestein Wintrac 4 Extreme 235/65 R 17 für meinen Grand Cherokee gekauft – insbesondere für den zu erwartenden Schnee.

Das Auto eines Freundes (ebenfalls Jeep Grand Cherokee) war sogar bei der leichtesten Schneedecke Continue reading Vredestein Wintrac 4 Extreme: Erfahrungsbericht