Canon EOS 1DX Mark III: Camera Connect-Funktion am Samsung Galaxy S20 FE 5G

Nachdem ich bereits die Funktionalität mit dem ferngesteuerten LiveView über EOS Utility näher kennengelernt hatte, wollte ich auch die Steuerung über ein Smartphone ausprobieren.

Dazu muß die spezielle App Camera Connect muss auf dem Samsung Galaxy S20 installiert sein. Hier ist Android installiert. Camera Connect kann dabei aus Google Play (heißt inzwischen Play Store) installiert werden. Mit der Camera Connect App kann man dann die Kamera und das Samsung Galaxy S20 über Bluetooth koppeln und/oder eine WLAN-Verbindung zwischen den Geräten herstellen.

Interessant finde ich vor allem, daß man die Kamera von einem Smartphone aus fernsteuern kann. Die Funktionalität ist nicht so komfortabel wie die Steuerung im LiveView über EOS Utility, aber dafür hat man das Smartphone auch häufiger „am Mann“.

Canon EOS-Serie bringt mit dem Programm “EOS Utility” ein recht leistungsfähiges Software-Paket für diese Aufgabe mit. Wenn eine Verbindung mit einem Laptop – wie auch immer – hergestellt ist, ist es möglich, sich das Geschehen auf dem Monitor der Kamerarückwand auf den (meist deutlich größeren) Monitor des Laptops zu holen. Das ist grundsätzlich – wenn auch in kleinerem Maßstab – auch mit der Camera Connect- App mit dem Samsung Galaxy S20 (oder einem anderem Smartphone, die mit den Betriebssystemen Android oder iOS arbeiten) möglich.

Da sich die einzelnen Schritte in der Bedienungsanleitung zur Canon EOS 1DX Mark III nicht ganz so wiederfinden (das kann natürlich auch an zwischenzeitlichen Updates liegen), will ich kurz ein paar – mir zumindest – bemerkenswerte Punkte aufzeigen und ansonsten auf die Bedienungsanleitung zur EOS 1DX Mark III ab Seite 531 (bzw. insbesondere ab Seite 535) verweisen.

Mit der Bluetooth-Funktion am Samsung Galaxy S20 FE 5G muß man sich nicht großartig beschäftigen; sie ist weitgehend selbsterklärend.

Bluetooth ist bekanntermaßen eine praktische Funktion, um ein elektronisches Gerät mit einem anderen Bluetooth-fähigen Gerät zu koppeln. Das Verbinden der Geräte heißt Koppeln (im englischen „Pairing“) und der Verbindungsaufbau über Bluetooth geht recht schnell.

Wichtig ist, Bluetooth auf dem Galaxy S20 einzuschalten. Dazu sollte man nach dem Öffnen der „Einstellungen“ auf „Bluetooth“ zu tippen und den Schieberegler zu betätigen. Nun wird die eine Liste der verfügbaren Geräte in der Nähe angezeigt. Die EOS 1DX Mark III dürfte da noch nicht angezeigt sein.

App Camera Connect sollte auf dem Samsung Galaxy S20 installiert sein. Dann können die einzelnen Schritte in der Bedienungsanleitung (536 – 538) abgearbeitet werden.

Dabei wird für die Kamera ein Kurzname vergeben, der bei diesem Modell mit EOS1DX3_[Ziffern-Buchstabenkombination] geschaffen wird. Da Camera Connect bereits installiert ist, wählt man als letzten Schritt [Nicht anzeigen].

Auf dem Galaxy S20 erscheint [Bluetooth-Kopplungsanfrage]. Hier kommt dann der Kamera -Kurzname ins Spiel. Den Button [Koppeln] kann man nun getrost tippen. Nun hat man das Gerät, mit dem man sich verbinden möchte.

Auf dem Bildschirm der EOS 1DX Mark III erscheint nun als Kurzname oder Code das Galaxy S20 FE 5G, der in meinem Fall mit SM-[Ziffern-Buchstabenkombination] auf dem hinteren Display erschien.

Anschließend erfolgt standardmäßig ein Verbindungsaufbau mit einem temporären WiFi-Netzwerk. Das hat natürlich auch einen Namen und erscheint als EOS1DX3_[Ziffernkombination]_CanonOA auf dem Display/Bildschirm der EOS 1DX Mark III.

Nun kann man die App Camera Connect auf dem Smartphone starten. Da die Geräte über WLAN und Bluetooth verbunden sind wird nun ein Bedien-Bildschirm (s. Foto des Blogs) für verschiedene mögliche Funktionen auf dem Galaxy S20 angezeigt. Mit dem Tippen auf [Remote Live View-Aufnahme] ist dann das ferngesteuerte Aufnehmen bis zu einer Distanz von ca. 10 Metern möglich.

Funktionen, die über eine WLAN-Verbindung verfügbar sind, sind deutlich vielfältiger. Während die allein über eine Bluetooth-Verbindung verfügbare Funktion im Grunde nur die Verwendung des Galaxy S20-Smartphones als Fernbedienung möglich ist (ohne Anzeige auf dem Display des Galaxy S20), kann mit WLAN-Verbindung die ganze Spannbreite von Camera Connect genutzt werden. So können dann Bilder auf der Kamera durchsucht und auf dem Smartphone gespeichert, oder die Kamera im LiveView-Modus von dem Smartphone aus ferngesteuert werden.

Wer sich trotzdem allein die Bluetooth-Funktion mal anschauen möchte kann durch Ausschalten des WLAN-Symbols oben auf dem Camera Connect-Hauptbildschirm, sehen, was passiert.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Canon Kamera, der EOS 1DX Mark III und kann nur jedem raten, sich intensiv mit den Funktionalitäten und der Bedienungsanleitung auseinander zu setzen. Von etlichen Möglichkeiten weiß man sonst gar nicht – auch nicht, ob man diese Funktionalität nicht doch gut brauchen kann.

Leave a comment

Your email address will not be published.