Hochseevögel im Herbst auf Helgoland

Gestern ist ein Dunkler Sturmtaucher gesichtet worden und in den Tagen vorher gab es einen Balearensturmtaucher zu sehen. Während der Eissturmvogel (Fulmarus glacialis) in wenigen Paaren auf Helgoland brütet, kommen Gelbschnabel-Sturmtaucher (Calonectris diomedea) bzw. Sepiasturmtaucher, Kappen-Sturmtaucher (Puffinus gravis), Dunkler Sturmtaucher (Puffinus griseus), Schwarzschnabel-Sturmtaucher (Puffinus puffinus) bzw. Atlantiksturmtaucher, Balearensturmtaucher (Puffinus mauretanicus) und Sturmschwalben (Hydrobates pelagicus) und Wellenläufer (Oceanodroma leucorhoa) deutlicher seltener aber immer mal wieder im Herbst zur Sichtung. Alle diese Vogelarten sind auf Helgoland nachgewiesen worden. Davon müssen nur Wellenläufer, Dunkler Sturmtaucher und Eissturmvogel nicht der HAK gemeldet werden, die mit der Deutschen Avifaunistischen Kommission zusammenarbeitet. Das zeigt also, wie selten die meisten Arten der Hochseevögel auch von einer Insel mitten in der Nordsee gesehen werden. Dieses Jahr wurden vor allem Dunkle Sturmtaucher, 1 Balearensturmtaucher im Herbst und einer mitten im Sommer sowie ein Atlantiksturmtaucher ebenfalls im Sommer gesehen.

Gerade Balearensturmtaucher und Atlantiksturmtaucher sind von der Ferne gar nicht so einfach auseinander zu halten. Aber ich habe ja zum Glück mein neu-erstandenes Buch „Multimedia Identification Guide to North Atlantic Seabirds: Shearwaters: Jouanin’s & White-Chinned Petrels“ dabei.

Noch besser geeignet für die Beobachtung von Hochseevögeln in Deutschland ist wohl nur noch Wangerooge. Diese direkt südlich von Helgoland gelegene Insel ist trotz ihrer Landnähe der Hot Spot für Pelagic Birds. Eine tiefe Wasserrinne verläuft nicht weit vom Sandstrand in Ost-West-Richtung und zieht Hochseevögel an. Einige Bänke auf der Kurpromenade oberhalb des Strands sind überdacht. Hier läßt es sich wind- und wettergeschützt aushalten, wenn man sein Spektiv aufgebaut hat. Die Tage nach Herbststürmen sind fast schon optimal zu bezeichnen. In den letzten Jahren ließen sich immer wieder heißbegehrte Arten wie Balearensturmtaucher, Atlantiksturmtaucher, Gelbschnabel-Sturmtaucher und natürlich der Dunkler Sturmtaucher beobachten. Der Eissturmvogel ist dagegen schon fast eine „normale“ Vogelart. Für den Wellenläufer ist die Kurpromenade Wangerooge ab Ende September und vor allem Ende Oktober der beste Beobachtungsplatz in ganz Deutschland.

Außer mit dem Eissturmvogel war ich bisher auf Helgoland mit Hochseevögeln nicht erfolgreich. Vielleicht sind wir ja diesmal mit den Hochseevögeln erfolgreich.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis zu bewältigen, ist Bird-lens.com bestrebt, das Spektrum der Bilder von Vögeln der Westpaläarktis weiter auszubauen. Trips zu abgelegenen Orten, um Bilder von seltenen Vögeln der Westpaläarktis zu machen, waren sehr erfolgreich. Dieses schöne Bild des Blogs ist nur ein erster Eindruck, was Sie in der Galerie im  “Picture-Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.