Naturfotografie mit der Canon R 5: Einstellungen der Individualfunktionen -Menü EOS R 5 (Custom Function)

Aufnahmemodi einschränken (C.Fn2): Hier kann man die auf die gebräuchlichen Aufnahmemodi einschränken.

Ich arbeite meistens mit der Blendenautomatik, manchmal im manuellen Modus und selten in der Zeitautomatik. Die restlichen Automatiken, Fv (Flexible Automatik), P (Programmautomatik) und BULB (Langzeitbelichtung) brauche ich nicht. Das schafft Überblick. Dazu dreht man das Wahlrad Schnellwahlrad 1, um einen Aufnahmemodus auszuwählen, drückt dann EINSTELLUNG, um ein Häckchen hinzuzufügen oder abzuwählen.

Tasten anpassen (C.Fn3)

Ein besonderes Feature der Canon EOS R5 ist der intelligente Fokus-Algorithmus, der Personen, Tiere, Köpfe, Gesichter und Augen erkennt. Um schnell reagieren zu können, habe ich daher diesmal sogar drei Tasten zum Fokussieren gewählt. Mein Standardmodus ist nun die intelligente Motiverkennung mit -verfolgung, diese Funktion habe ich nun auf die mittlere „AE-Lock-Taste (*)“ Taste gelegt.

Zusätzlich habe ich aber noch die Fokussierung auf ein frei wählbares Spot-Fokusfeld auf die AF-On-Taste (links) konfiguriert. Dieser Modus ist sehr hilfreich, um z.B. genau durch eine Baumlücke oder einen Zaun fokussieren zu können. Somit kann ich je nach Aufnahmesituation blitzschnell beide Modi wählen. Häufig benutze ich die „AF-ON“-Taste um ein Motiv einmal genau zu fokussieren und wechsele dann auf die „*“-Taste um es weiter zu verfolgen.

Die dritte Taste, AF-Feldauswahl (rechts), habe ich inzwischen mit der Funktion AF-Augenerkennung belegt, die das gesamte Sucherbild nach Personen, Gesichtern und Augen durchsucht. Das ist manchmal für einen schnellen Schnappschuss hilfreich.

Somit stehen mir nun drei separate Tasten zur Auswahl des Fokus-Modus zur Verfügung, die von links nach rechts immer weitere Bereiche das Sucherfeldes berücksichtigen.

  • Spot
  • Person / Tier / Objekt im Bereich des Auswahlfeldes
  • Person / Tier irgendwo im Bildbereich

Dafür habe ich im Menü „Tasten anpassen“ folgendes eingestellt:

AF-ON

Diese Taste dient mir dazu, kleine Motive durch Lücken hindurch zu fokussieren, beispielsweise einen kleinen Vogel in einem Baum. Folgende Einstellungen in der Detaileinstellung über die „Info“-Taste erlauben das:

  • AF-Betrieb: Servo
  • AF-Methode: Spot-AF
  • Servo-AF-Eigenschaften: – beibehalten

AE Lock-Taste (*)

Für diese Taste habe ich den ersten Menüpunkt „Messung und AF Start“ gewählt. In der Detaileinstellung, die man durch Druck auf die „INFO“-Taste öffnet, habe ich eingestellt:

  • AF-Betrieb: Servo
  • AF-Methode: Gesicht und Verfolgung
  • Servo-AF-Eigenschaften: – beibehalten

Zusätzlich muss noch, wie oben angegeben, im Menu AF1 die Augenerkennung aktiviert werden.

In diesem Modus kann man zuerst das kleine im Sucher sichtbare AF-Feld dort positionieren, wo man fokussiern will. Wenn sich dort ein Gesicht befindet, versucht die Kamera die Augen zu lokalisieren und auf diese zu fokussieren. Das gelingt hervorragend auch bei Vögeln:

Das initiale Fokusfeld erlaubt es auch, aus mehreren Personen oder Tieren die-/ dasjenige herauszusuchen, auf die/ das fokussiert werden soll. Solange die „AF-ON“ Taste gedrückt wird, bleibt der Fokus dann am gewählten Motiv „kleben“.

AF-Feld-Taste

Auch eine dritte Taste ist für den AF belegt, die AF-Feld-Taste. Da ich die AF-Feldauswahl auch bequem über das Q-Menu erreiche und diese Funktion auch nur selten nutze, benötige ich die Taste dafür nicht mehr. Stattdessen habe ich die Taste nun mit der AF-Augenerkennung belegt. Im Unterschied zu der Funktion der AE-Lock Taste, die ich oben beschrieben habe, berücksichtigt die AF-Augenerkennung das gesamte Sucherbild und geht nicht vom voreingestellten Fokusfeld aus. Diese Funktion ist hilfreich für Schnappschüsse, wenn es einmal sehr schnell gehen soll.

Taste für Movie-Aufnahme

Diese Taste nutzt mir jetzt, um die Aufnahmegeschwindigkeit einzustellen.

Schärfentiefe-Prüftaste

Diese Taste  wechselt zwischen One-Shot AF und Servo AF.

Objektiv-Taste

Diese Taste  – auf einigen langen Tele-Brennweiten vorhanden – wechselt bei mir ebenfalls zwischen One-Shot AF und Servo AF

Multi-Controller

Der „Multi-Controller“ genannte kleine Joystick rechts neben dem Sucher dient unter anderem dazu, den Fokuspunkt zu verschieben. Diese Funktion ist aber bei Canon Kameras standardmäßig deaktiviert. Bevor der Joystick zur Auswahl des Fokuspunktes verwendet werden kann, muss in der Grundeinstellung immer erst die AF-Feld-Taste an der rechten Kameraschulter gedrückt werden. Ich habe daher hier immer die Option „Direktauswahl AF-Feld“ aktiviert.

Leave a comment

Your email address will not be published.