Tag Archives: Serrinha do Alambari

Tangare in Itatiaia

DreifarbentangareParque Nacional do Itatiaia. Man kann den Park mit Rio de Janeiros höchsten Punkt kaum ohne Superlative beschreiben. Der Nationalpark ist eine Waldoase in sonst trostloser Landschaft.

Fährt man von Sao Paulo in Richtung Rio de Janeiro fährt man an hauptsächlich landwirtschaftlich genutztes Gebiet vorbei. Erst der Parque Nacional do Itatiaia (manchmal auch Itatiaia NP in englischen Reiseführern genannt) gibt einem wieder das Gefühl, ursprüngliche Natur zu sehen.

Das Besondere ist, dass hier ein Teil der berühmten Mata Atlântica, ein tropischer Regenwald, der früher eine hundertfach so große Ausdehnung hatte, zu erfahren ist. Der Park ist einfach großartig um Vögel zu beobachten. Neben der atemberaubenden landschaftlichen Schönheit der Region Itatiaia wird man mit einer frischen, köstlichen Luft zum Atmen sowie den vielen Wasserfällen belohnt. Die Wasserfälle sind zahlreich und wirklich super sauber. Es ist möglich, einen ganzen Tag zu Fuß über Wanderwege zu verbringen und verschiedene Wasserfälle zu besuchen. Viele Aussichtspunkte sind einen Besuch wert.

Bei einem Aufenthalt sollte man sich ein Frühstück an einem Fensterplatz im wunderschön gelegenen Hotel do Ype mitten im Park nicht entgehen lassen. Wenn man aus den kleinen aber sehr gemütlichen Hütten zum Schlafen stolpert, wird man von der weiten Aussicht über das Tal verzaubert. Ein blaugrauer Wolkenteppich liegt normalerweise über dem Tiefland. Im Dämmerlicht der Morgendämmerung versammeln sich Klippenfliegenfänger (Hirundinea ferruginea) bereits auf den Dächern von Hütten in der Nähe. Eine erste Priorität sollte eine sorgfältige Inspektion des Hotelgeländes und der Hotelzuführungen sein. Auf den Balkonen Continue reading Tangare in Itatiaia