Tag Archives: Westerwald

Das Rebhuhn in der Eifel

RebhuhnEnde August ist die Zeit um auf dem Kaaner Feld im Maifeld in der östlichen Eifel Mornellregenpfeifer (Eudromias morinellus) auf einer Zugrast mitten im mitteleuropäischen Binnenland zu sehen. Noch hat sich dichter Nebel über die Hochebene südlich von Mayen gelegt. Die Zeit der Warterei wird mir durch einen Trupp Rebhühner (Perdix perdix) verkürzt. Eine Familie läuft im Nebel auf einem Acker. Einige Jungtiere sind noch schön von den Erwachsenen zu unterscheiden. Sie sind auf dem Acker bei Nahrungssuche zu fotografieren und lassen sich von dem Fotografen im Auto nicht weiter stören. Später konnte ich dann doch noch die Mornellregenpfeifer etwas weiter, nämlich in der Feldflur bei Einig, ebenfalls im Maifeld, beobachten. Damals hatte ich den Rebhühnern gar nicht so viel Beachtung geschenkt. Aber im Nachhinein – mit 12 Jahren – zeitlicher Distanz muß man wohl sagen, daß die Rebhühner der eigentliche Höhepunkt dieses schönen Spätsommertages waren.

Rebhühner teilen ein hartes Leben mit vielen anderen Vögeln der offenen Feldflur. Die intensiven landwirtschaftlichen Steppen geben ihnen keinen Lebensraum mehr. Im Westen Deutschlands scheint die Situation noch etwas besser zu sein, was insofern interessant ist, als daß die Grauammer (Miliaria calandra) – ebenfalls ein typischer Continue reading Das Rebhuhn in der Eifel

Heavy migration of Song Thrush (Turdus philomelos) through the Taunus/ Germany

Song ThrushDuring a short trip with sunny weather and quite clear sky but a cold wind in the morning of March 26th through the upper Taunus near Bad Soden I experienced many migrating birds among them approx. 50 Song Thrush (Turdus philomelos) and more than a 100 Chaffinches (Fringilla coelebs).  Remarkable in the sighting of the Chaffinches was the gender relationship which was very much in favor of the males – all in beautiful breeding plumage.

Remarkable with the Song Thrushes were the sheer numbers observed. They tried to conceal among dry grass or clods to take food. All this was complicated by the tight chokes for wind, which the thrushes also tried to avoid. Eventually, using the car as a moving hide, a smaller flock of Song Thrushes could be seen in perfect light showing their typical arrow-markings on the belly.

There are other recent sightings Continue reading Heavy migration of Song Thrush (Turdus philomelos) through the Taunus/ Germany