Tag Archives: Waldsaatgans

Waldsaatgänse im Havelland

Saatgans Die Havelaue westlich von Hohennauen –  nördlich von Rathenow – ist eine weite Ebene des norddeutschen Tieflandes. Bei Temperaturen um 0° liegt die Landschaft unter einer dicken Hochnebeldecke. Die Luft ist feucht-kalt und das Land liegt still. Die ergiebigen Regenfälle der vergangenen Tage haben die Wiesen überschwemmt. Teils liegen Wiesen und Weiden unter einer brüchigen Eisdecke. Träge fließt die Havel im Hintergrund. Ende Januar konnten direkt von der Straße nach Parey gut 50 Saatgänse (Anser fabalis) gesehen werden. Offensichtlich kamen sie zur Nahrungssuche auf die Felder und Wiesen. Die bevorzugten Übernachtungsplätze müssen wohl die Polder beim Grützer Bogen und Continue reading Waldsaatgänse im Havelland

Taigasaatgänse im Binnenland Vorpommerns

Taiga Bean GooseIn der Friedländer Große Wiese vor allem südlich von Mariawerth  aber auch nördlich von Heinrichswalde konnten Anfang November in nur gut 2 Stunden am frühen Morgen gut 3000  Saatgänse (Anser fabalis)  gesehen werden. Offensichtlich flogen sie aus dem NSG “Galenbecker See” auf. Die bevorzugten Übernachtungsplätze müssen wohl der Polder 1 bei Heinrichswalde und der große überschwemmte Polder süd-östlich von Fleethof – ca. 10km westlich von Heinrichswalde – gewesen sein. Jedenfalls flogen Scharen von laut rufenden Gänsen so gegen 7:30 über die Polderdeiche hinweg in nördlicher Richtung. Später fuhr ich in die sogenannte Friedländer Große Wiese.

Die Friedländer Große Wiese ist durch teils asphaltierte bzw. betonierte Feldwege ohne Einfahrtbegrenzung sehr gut erschlossen. Als ich einige abgeerntete Maisfelder vor allem südlich von Mariawerth  passierte, hatte ich das Glück Saatgänse zusammen mit Kranichen (Grus grus) zu sehen. Da diese ebene Fläche – ein ehemaliges Kalkflachmoor – weit weg von dicht besiedeltem Land ist, gibt es hier weniger Störungen durch Jogger oder Leute, die mit ihren Hunden zu gehen als im süd-westlichen Teil Deutschlands. Die Situation ist also ganz anders als, die die im Blog „Cranes & Geese in Winter“ beschrieben wurde.  Die guten Zahlen an Gänsen auf den abgeernteten Maisfelder nicht so weit weg von der Straße waren doch erstaunlich. Ich fuhr so ziemlich alle Straßen und Feldwege in der Friedländer Großen Wiese ab. So sehe ich aber immer wieder große Trupps von Gänsen, die sehr unscheinbar auf den scheinbar leeren, abgeernteten Maisfeldern stehen. Sie können sich wirklich sehr gut tarnen. Nur wenn Gänse einfliegen, wird man häufig auf die Gänsescharen aufmerksam.

Unter den beobachteten Gänsen waren Continue reading Taigasaatgänse im Binnenland Vorpommerns