Tag Archives: Testudo gigantea

Reiherläufer, zu Besuch auf Bird Island/ Seychellen

ReiherläuferIn großen Schwärmen segeln Rußseeschwalben (Sterna fuscota) am Himmel über der Insel. Jetzt Ende Oktober ist die Brut praktisch schon vorbei und überall sind die Jungen zu sehen. Mit ohrenbetäubenden Schreien ziehen sie Tag und Nacht ihre Kreise über der Lichtung des Palmenwaldes. Gegen Abend, wenn die Temperaturen erträglicher geworden sind, können wir nicht widerstehen, durch die offene Graslandschaft zum hohen Baumstreifen und weiter zum breiten Sandstrand zu laufen. Bei einem Rundgang auf der nur zwei Kilometer langen und einen Kilometer breiten Insel kann man noch manche interessante Tierbeobachtungen machen. Der nördliche Zipfel von Bird Island soll ja nicht nur wegen der brütenden Rußseeschwalben so gut sein, sondern auch noch als Rastplatz für verschiedene Seevögel und Limikolen dienen. So sehen wir auch direkt Kiebitzregenpfeifer (Pluvialis squatarola) auf dem Sand. Im weiteren Verlauf treffen wir bei unserem Inselrundgang eine Gruppe Eilseeschwalben (Sterna bergii) am Nordstrand an, die hier auf der Landzunge rasten. Sie sind meist in Begleitung eines kleinen Trupps von Orientseeschwalbe (Sterna saundersi) zu sehen. So auch hier Interessant ist, daß der Unterschied zwischen Wasserkante und Strand erstaunlich hoch ist. Continue reading Reiherläufer, zu Besuch auf Bird Island/ Seychellen

Bird Island, zu Besuch im Paradies der Feenseeschwalbe

FeenseeschwalbeMit atemberaubenden Flugkünsten umkreisen Weißschwanz-Tropikvögel (Phaethon lepturus) Palmen, ehe sie sich zur Rast darin niederlassen. In großen Schwärmen segeln Rußseeschwalben (Sterna fuscota) am Himmel über der Insel. Jetzt Ende Oktober ist die Brut praktisch schon vorbei und überall sind die Jungen zu sehen. Mit ohrenbetäubenden Schreien ziehen sie Tag und Nacht ihre Kreise über der Lichtung des Palmenwaldes. Es gibt aber auch die nahen Verwandten, die Zügelseeschwalben (Sterna anaethetus) hier. Sie sind aber bei weitem nicht so häufig und eher auf den Granitinseln der Seychellen anzutreffen. Zum Rauschen der Brandungswellen gesellt sich das Geschrei tausender Seevögel, die im azurblauen Himmel segeln. Einige Vertreter sind in der Galerie der Vögel von Bird Island zu bewundern. Einige sitzen auf unserer Veranda und auf den Blättern der Palmen.

Die aufdringlichsten Vögel sind die kleinen Sperbertäubchen (Geopelia striata) im englischen zutreffend Zebra Dove genannt und die rotbrüstigen Männchen der Madagaskarweber (Foudia madagascariensis), die Madagascar Red Fody genannt werden, denn sie sitzen jeden Morgen auf unserem Frühstückstisch und picken die Reste des Toastbrotes aus dem Brotkörbchen oder vom Tisch.

Die anmutige schneeweiße Feenseeschwalbe (Gygis alba) ist sicher einer der Stars unter den Vogelarten hier. Mit schwarzglänzenden Augen und einem schwarzen Schnabel, der an der Wurzel blau ist, Continue reading Bird Island, zu Besuch im Paradies der Feenseeschwalbe