Tag Archives: Spornpieper

Die Kleine Feldlerche, ein Irrgast-Kandidat für die West-Paläarktis

Kleine FeldlercheDie Kleine Feldlerche oder Orientfeldlerche (Alauda gulgula) ist – obwohl sie im Grunde eine deutlich “östliche” Art ist – gar kein Irrgast-Kandidat für die West-Paläarktis. Denn die Art ist ein recht regelmäßig vorkommender Zugvogel und Wintergast in Israel. Die besten Beobachtungsplätze sind die Luzernefelder in den Tälern. Während der Zugzeiten werden diese Lerchen regelmäßig entlang der Mittelmeerküste gesehen. Die Kleine Feldlerche wird oft in kleinen Trupps von ca. 3-5 Vögeln gesehen; manchmal aber auch in größeren Konzentrationen im Winter. Es ist daher gut möglich, dass die Orientalische Feldlerche irgendwann in Westeuropa angetroffen wird. Daher ist es gut, die wichtigsten Merkmale zur Artbestimmung – gerade auch in Abgrenzung zu anderen Lerchen – parat zu haben.

Viele, mit der Kleinen Feldlerche vertraute, Beobachter erklären, wie auffallend anders die Kleine Feldlerche in ihrer Struktur ist als ihr naher Verwandter, die Feldlerche (Alauda arvensis). Natürlich kann die Art am ehesten mit der Feldlerche verwechselt werden, insbesondere mit den kleineren Rassen. Bei guter Sicht sollte der aufmerksame Beobachter jedoch das Auseinanderhalten der Arten Continue reading Die Kleine Feldlerche, ein Irrgast-Kandidat für die West-Paläarktis

Chinarohrsänger in Thailand

ChinarohrsängerWer sich noch fragt, wo man im Winter birden kann, der sollte sich überlegen, nach Thailand zu fliegen. Ein schönes, Land mit guter Infrastruktur und exzellenten Vögel; darunter eben auch viele, die in Thailand überwintern und in Europa als Seltenheitsgäste geführt werden. Ein wirkliches Top-Gelände für die Vogelbeobachtung sind die Laem Pak Bia Watertreatment Plants in der Provinz Phetchaburi südlich von Bangkok. Die Becken dienten der versuchsweisen Abwasserklärung und gehören – laut den angeschlagenen Karten – dem König höchstselbst. Man hat Becken angelegt, die im biologischen Reinigungsverfahren mit Röhricht das Wasser reinigen sollen. Die teils sumpfigen, mit Wasser bestandenen oder trockenen, mehr oder weniger großen Becken sind ein perfekter Platz um viele der üblichen, heimischen und aber auch ungewöhnliche Vögel Thailands zu sehen. Das gilt insbesondere im Winterhalbjahr.

So schlagen mich schon nach wenigen Metern im Gebiet die unheimlich vielen Weissbart-Seeschwalbe (Chlidonias hybridus) in ihren Bann. Diese schönen Seeschwalben haben sich direkt am ersten Becken versammelt und sammeln Kleinst-Insekten von der Wasseroberfläche im eleganten Flug auf. Die Bedienungsmannschaften der Abwasserbehandlungsbecken sind sehr nett. Das Tor ist auch morgens früh entweder schon offen oder man öffnet es für den einfahrenden Vogelbeobachter. Ein tolles Bild so im ersten Morgenlicht. Wenig weiter ist auf dem Damm zwischen zwei Absetzbecken an diesem Morgen auch mal ein Pieper zu sehen, den ich als Orient-Spornpieper (Anthus rufulus) identifiziere. Mein Continue reading Chinarohrsänger in Thailand

Bird migration on the Sagres Peninsula/ Portugal

MornellregenpfeiferDuring the fall migration this is one of the areas most visited by ornithologists who want to enjoy the magic of bird Migration in Portugal. One of the birds encountered is the Eurasian Dotterel, among others. The Eurasian dotterel (Charadrius morinellus) is a member of the plover family which migrates from northern Europe, where it breeds, to North Africa, where it winters. A nice place to look for Eurasian Dotterels is in the Algarve. Eurasian Dotterels is a regular passage migrant for many years, mainly in the Sagres Peninsula. The flat fields of Vale Santo are the main area of occurrence of this tundra bird, which likes the steppe. It can be seen there with roughly a 3 weeks delay compared to the german staggering sites every year between September and October.

The exact screening of suitable areas with binoculars or spotting scope is a must but usually results only with a lot of time and patience in success. Due to the excellent camouflage of the resting birds on a steppe habitat, birds on the ground are much more difficult to detect as migrants which fly over. Once you have discovered a Dotterel, it is relatively easy to determine the ID-characteristics and a Dotterel can hardly be confused with other species. Knowing the vocalizations is extremely Continue reading Bird migration on the Sagres Peninsula/ Portugal