Tag Archives: Saddle-billed Stork

South Luangwa Nationalpark/ Zambia

ErdbeerköpfchenEventually we are standing on the Luangwa Bridge. Crocodiles sunbathe on the other side of the river, baboons and impalas roam through the woods. The call of the African Fish Eagle (Haliaeetus vocifer) is the final proof. That’s Africa!,

Luangwa Bridge offers already great photo opportunities. The Luangwa Bridge leads into the park. Immediately you are introduced to the scourge of South Luangwa, the tsetse flies (Glossina sp.). This noiseless, painful stabbing tormentor is not a disease carrier in this area, but allows only two alternatives: driving with closed car-window and switched on air conditioning or to be equipped with enough fly swatters. Taking pictures with the window open requires a certain degree of self-control, so that the shots do not blur.

South Luangwa is normally be visited during the dry season from June to October. During the heavy rainy season, the park is largely flooded and only a handful of specially created road on upper levels provide very limited movement possibilities. It will be very hot from the end of August. In September and October, the Luangwa River has reached its lowest level and the water holes are drying. But in contrast to some other parks in Zambia, accommodations are also available during the rainy season when the birds are in the breeding plumage.

The fees are heavy. $ 30 per person and $ 15 per vehicle will be Continue reading South Luangwa Nationalpark/ Zambia

Vogelparadies im Krüger Nationalpark

SenegalliestVögel im Krüger Nationalpark zu fotografieren bedeutet Herausforderung und Belohnung zugleich. Eben noch hat man in komfortabler Zivilisation beim Frühstück von der Veranda einer Lodge aus zwei Fitisse (Phylloscopus trochilus) und einen Grauschnäpper (Muscicapa striata) bewundert. Ein Kaptäubchen (Oena capensis) kam mal angeflogen und trank aus einer Pfütze. Ein besonders schöner Liest, wie die Eisvogelverwandte genannt werden, ist der Senegalliest (Halcyon senegalensis), der eines Morgens mit ausgebreiteten Schwingen im Morgennebelsaß und sich trocknete. Das war direkt im Letaba Camp Dann ist eine Rundfahrt angesagt. Das Straßennetz im Krüger Nationalpark gehört wohl zu den besten aller Nationalparks weltweit. Die Straßen erleichtern es einem Fotografen ungemein, sein Ziel ohne große Probleme zu erreichen. Man kann bequem mit dem Wagen durch den gesamten Park reisen und hält trotzdem das Equipment jederzeit griffbereit. Es muss nichts verzurrt werden, um zu verhindern, dass beim nächsten Schlagloch alles im Wagen herumfliegt. Schon das erste Wasserloch zeigt einen alten Bekannten. Zwischen den Grasbüscheln am Ufer steht ein Flußuferläufer (Actitis hypoleucos).

Eine Fotoreise Krüger Nationalpark sollte trotz der guten Infrastruktur sorgfältig vorbereitet werden. So ist eine größtmögliche Ausbeute in diesem Paradies der Vogelfotografie zu erzielen. Wie in anderen Parks auch, beherbergt der Krüger Nationalpark im Sommer andere Vögel als im Winter. Ich persönlich ziehe die kühlere Zeit zwischen Mitte Mai und Anfang September vor, weil sie trocken ist und daher bessere Bedingungen vorherrschen. Außerdem hat man eine schöne Alternative Continue reading Vogelparadies im Krüger Nationalpark