Tag Archives: Prietzen

Pomarine Jaeger deep in hinterland in Germany

SpatelraubmöwePomarine Jaegers (Stercorarius pomarinus) are high-arctic gulls, which spend most of the non-breeding season offshore in the Atlantic. Thus, a Pomarine Jaeger is a very unusual sighting in Germany, especially for inland states like Brandenburg. End of September a Pomarine Jaeger was seen on the Gülper See.

The Gülper See (lake) in the Havelaue west of Rhinow is always worth a visit. However, it was a small sensation when a Pomarine Jaeger was observed on September 26th and 27th, 2019 – and thus before the storm depression Mortimer. The immature Pomarine Jaeger of the dark morphe was first observed resting on the water. In the further course the bird was photographed very nicely in flight and on the meadow opposite the lakeshore. More often it was parasitic to Caspian Gulls (Larus cachinnans). Whether it was very successful, remained open. Later, she was at least with a large perch ashore, which the Jaeger “bit by bit” cranked.

The next day the Pomarine Jaeger was last seen and photographed swimming on the lake. A short time later the bird was observed in a vigorous battle with a Caspian Gull on the water surface. This Continue reading Pomarine Jaeger deep in hinterland in Germany

Spatelraubmöwe am Gülper See

Der Gülper See in der Havelaue westlich von Rhinow ist immer eine Reise wert. Ein kleine Sensation war dann aber doch die Beobachtung einer Spatelraubmöwe (Stercorarius pomarinus), die am 26. und 27. September 2019 – und damit noch vor dem Sturmtief Mortimer – beobachtet werden konnte. Die offensichtlich diesjährige Spatelraubmöwe der

dunklen Morphe wurde zuerst auf See ruhend beobachtet. Im weiteren Verlauf wurde sie im Flug und auf der dem Seeufer vorgelagerten Wiese sehr schön fotografiert. Öfter schmarotzte sie bei Steppenmöwen (Larus cachinnans). Ob sie damit sehr erfolgreich war, blieb offen. Später war sie jedenfalls mit einem großen Barsch an Land zu sehen, den sie “häppchenweise” kröpfte.

Am nächsten Tag wurde sie letztmalig gesehen und beim Schwimmen auf dem See fotografiert. Kurze Zeit später wurde sie in einem nachdrücklichen Gefecht mit einer Steppenmöwe auf der Wasseroberfläche beobachtet. Diese Chance nutzt ein junger Seeadler (Haliaeetus albicilla) und schlugt die Spatelraubmöwe aus dem Kampf heraus. Dann trug er sie ans Ufer um sie zu kröpfen. Die Beute wurde ihm streitig gemacht als dann endgültig ein adulter Seeadler kam und die Reste der Spatelraubmöwe fraß. Die Überreste wurden dann auf den See verschleppt. Continue reading Spatelraubmöwe am Gülper See

White-rumped Sandpiper in Brandenburg at Gülper lake

WeißbürzelstrandläuferThe White-rumped Sandpiper (Calidris fuscicollis) – initially recorded as Baird’s Sandpiper (Calidris bairdii) – from Lake Gülper was intended to be observed on Saturday, July 22nd. Already at 7:00 am I arrived after 2 hours’ drive at the southeast corner of the small village Prietzen at the south end of Lake Gülper. Some birders had already placed their cars along the road. But on Saturday morning nobody had seen the bird in the Havelaue already.

Since Wednesday, July 19, the White-rumped Sandpiper had been seen loosely associated with river Little Ringed Plover (Charadrius dubius), Common Sandpiper (Actitis hypoleucos) and a Little Stint (Calidris minuta) on the sands on the banks of the southern shore. The White-rumped Sandpiper was busily searching for food with little resting phases. The bird was steadily to be seen until evening.

The southern shore of Lake Gülper is, however, crowded in summer by thousands of resting geese, predominantly Greylag Goose (Anser anser). For longer periods of time, White-rumped Sandpiper could not be found between the Greylag Geese. Thus, e.g. on Friday, July 21, 2017 between 7:45 and 8:00 pm, the bird could only be discovered after a White-tailed Eagle (Haliaeetus albicilla) had flushed all the Greylag Geese. Before that, he had not been seen Continue reading White-rumped Sandpiper in Brandenburg at Gülper lake

Weissbürzel-Strandläufer am Gülper See

WeißbürzelstrandläuferDer anfangs als Bairdstrandläufer (Calidris bairdii)  bestimmte Weißbürzelstrandläufer (Calidris fuscicollis) vom Gülper See sollte am Samstag, den 22. Juli beobachtet werden. Schon um 7:00 war ich die 2 Stunden angereist und stellte den Wagen am Südostausgang des kleinen Dörfchens Prietzen am Südende des Gülper Sees ab. Einige Birder waren schon unterwegs. Am Samstagmorgen  hatte aber noch niemand den Vogel in der Havelaue gesehen.

Der Weißbürzelstrandläufer war seit Mittwoch, 19. Juli, locker mit Flußregenpfeifern (Charadrius dubius), Flußuferläufern (Actitis hypoleucos)  und einem Zwergstrandläufer (Calidris minuta) vergesellschaftet auf den Sandflächen am Uferrand des dicht mit Mauserfedern bedeckten Südufers gesichtet worden. Der Weißbürzelstrandläufer war  hauptsächlich auf Nahrungssuche mit wenig Ruhephasen zu sehen und anfangs stetig bis abends anwesend.

Das Südufer des Gülper Sees wird allerdings im Sommer von Tausenden rastenden Gänsen, ganz überwiegend Graugänsen (Anser anser), bevölkert. Über längere Zeiträume konnte der Weißbürzelstrandläufer zwischen den Graugänsen nicht Continue reading Weissbürzel-Strandläufer am Gülper See