Tag Archives: Passer domesticus

Wüstensperlinge in Marokkos Wüste

WüstensperlingVor Merzouga häufen sich auf einmal mitten in der Wüste mit sich wild kreuzenden Pisten die ersten Hotelschilder. Nun ist es nicht mehr weit zum temporären See von Merzouga südlich der Kleinstadt Erfoud. Das Hostal in Merzouga hat es zu einiger Bekanntheit gebracht. Es wird von Familie mit einem deutschsprechenden „Chef“ betrieben. Die Familie hat sogar verwandtschaftlichen Anhang in Deutschland. Auf einer Lehmmauer steht der erste Wüstensperling (Passer simplex). Der Wüstensperling ist ein kleiner Singvogel, der in Nordafrika und Zentralasien sein Verbreitungsgebiet hat und bei meiner Reise in die Gegend im Juni 2002 recht häufig war. Die Erinnerung an den Wüstensperling verbindet sich mit dem Eindruck eines durchaus häufigen Vogels hier an dem Ort in der Nähe eines Sees mit den einzigen großen marokkanischen Sanddünen in Reichweite. Die Spatzen konnten sehr gut beobachtet werden. Sie waren gar nicht scheu. Die Wüstensperlinge konnten u.a. dabei fotografiert werden, wie die Jungvögel von ihren Eltern gefüttert wurden. Der See ist mehr eine Lagune, die nur alle Jubeljahre mal vorhanden ist – wenn es im Frühjahr anständig geregnet hat. Die Sanddünen des Erg Chebbi sind dagegen permanent zu bewundern und ein echter Wahnsinn.

Marokko, eines der nördlichsten Länder Afrikas, ist ein Top-Touristenziel. Marokko liegt im Nordwesten Afrikas und ist im Wesentlichen ein afrikanisches Land mit einer großen Continue reading Wüstensperlinge in Marokkos Wüste

Snow Bunting, a migrating passerine on Flores/ Azores

SchneeammerThe Snow Bunting (Plectrophenax nivalis) is one of the few migratory passerines to be found on a regular basis to visit the Azores archipelago in general and Flores in particular. Maybe only the Northern Wheatear (Oenanthe oenanthe) of the subspecies leucorhoa, the Greenland Wheatear is recorded as often on Flores, the westernmost island of the archipelago.

The morning of the 11th of October 2017 turned to be sunny, but started quite cloudy and in the higher parts of the inner plateau with fog with visibility that was only 10 meters. On return to the northern coast I decided to pay the highest peak of Flores, the Morro Alto, a short visit. Still, at 10:00 moist atlantic air clouded the Pico da Sé. Wind was blowing and one little bird, brightly colored in a creamy yellow and some dominance of white in the wing plumage jumped over the volcanic gravel around the antennas erected on Continue reading Snow Bunting, a migrating passerine on Flores/ Azores

Desert Sparrows in Morocco

WüstensperlingMorocco, one of the northernmost countries of Africa is a top tourist destination. Morocco is situated in the northwest corner of Africa and is basically an African country with a large Mediterranean region along the coast. Additionally Morocco might not sound like a birdwatcher’s paradise but, Morocco offers surprisingly good birding in various habitats. Morocco is one of the favorite destinations for birders in search of endangered or rare species of the Palearctic. Many birds are generally endangered and rare or are species which are rare in Palearctic because their main distribution is mainly in the core lands of Africa. Anyway, birds such as Bald Ibis (Geronticus calvus), Eleonora’s Falcon (Falco eleonorae), Marsh Owl (Asio capensis), Levaillant’s Woodpecker (Picus vaillantii), Black-crowned Tchagra (Tchagra senegalus), Dupont’s Lark (Chersophilus duponti), African Desert Warbler (Sylvia deserti), Moussier’s Redstart (Phoenicurus moussieri) and the Desert Sparrow (Passer simplex) are a real must for the keen birder.

Morocco offers sandy deserts of the Sahara, high mountains of the Atlas mountain chain and coastal strips along the Atlantic. The most exotic part is certainly the Sahara Continue reading Desert Sparrows in Morocco