Tag Archives: marreca

Waldschepfe auf Flores/ Azoren

WaldschnepfeUnerwartet war ich schon ganz am Anfang der Reise nach Flores auf einer einsamen Straße mit einer im feuchten Gras stehenden Waldschnepfe (Scolopax rusticola) erfolgreich gewesen. Wenige Tage später sollte ich wieder bei dieser, bei den einheimischen Jägern sehr beliebten Jagdbeute, erfolgreich sein. Auf dem Rückweg von den auf dem zentralen Plateau liegenden Vulkankrater, den sogenannten Lagoas, klapperte ich aus Gewohnheit noch einmal diese enge dichtbewaldete Straße hin zur Hauptstraße zwischen Faja und Santa Cruz ab. Gerade ist die Sonne durch die dichten Wolken gebrochen und hinterläßt einen zauberhaften milchigen Eindruck. Die Erde und der Wald dampfen geradezu.

Und siehe da. Im dichtesten Nebel steht ein Vogel auf dem Schotter inmitten eines lokalen Steinbruchs. Die Entfernung zur vorherigen Beobachtung sind keine 500 Meter. Ich kann sie beim Vorbeifahren gerade noch aus dem Augenwinkel wahrnehmen. Jetzt bloß nicht anhalten. Ich fahre weiter, hole die Kamera heraus und fahre dann wieder zurück. Es ist eindeutig die Waldschnepfe. Sie hat sich inzwischen etwas in Richtung Haldenrand bewegt. Ich halte trotzdem nicht und fahre die nächste Einfahrt zum Steinbruch Continue reading Waldschepfe auf Flores/ Azoren

Woodcocks on Flores

WaldschnepfeDue to its stealthy habits the Woodcock (Scolopax rusticola) is one of the least observed regular birds in Europe. Essentially active at twilight and at night the Woodcock is the least known birds among the islands of the Azores as well. It is, however, one of the most unique species of the Azorean avifauna. The fact that Scolopax rusticola (named Galinhola in portugues) has different names on different islands, Cagarrona (Santa Luzia, Pico); passaroa (Terra do Pão, Pico); marreca (by several people in some localities of Pico) indicates, that people have something in mind with this bird.

The Woodcock is essentially resident on the island and breeding records are noticed from all the islands, with the exception of Santa Maria and Graciosa. Although the occurrence of migratory individuals (a bird was ringed in São Miguel in 2006 and recaptured a few months later in France), the real importance of these Continue reading Woodcocks on Flores