Tag Archives: Larus ridibundus

Pelagischer Trip in den Vereinigten Arabischen Emiraten

ArabiensturmtaucherKurz nach 14:00 Uhr geht es  mit dem Boot los. Der Fahrer ist ein einheimischer Skipper, der sonst wohl Sportfischer mit raus nimmt. Man merkt und sieht, daß Treibstoff bzw. dessen Kosten keine Rolle spielt. Die beiden dicken Yamaha-Motoren haben zusammen 600 PS (wenn ich die Aufschrift richtig lese). Direkt im Hafen sehen wir schon mal eine Sandbank mit Hemprichmöwe (Larus hemprichii), Heringsmöwe (Larus fuscus), Dünnschnabelmöwe (Larus genei), Flußseeschwalbe (Sterna hirundo) und Lachmöwe (Larus ridibundus) (teilweise schon mit der Prachtkleid-Kapuze). Bei den Großmöwen sind nun direkte Vergleiche möglich. So hat eine Großmöwe perfekt das Aussehen, das im “Gulls of Europe, Asia & North America” von Olsen et.al. für Continue reading Pelagischer Trip in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Flugfotografie der Rotmilane

Roter MilanEs bedarf keiner besonderen Anstrengung, einen Roten Milan zu sehen und ihn dann auch mal als Beleg zu fotografieren. Deutlich näher vor die Kamera muß man ihn schon bekommen, wenn es um aussagekräftige Flugaufnahmen geht. Wenig interessant ist, ihn in weiter Entfernung oder hoch oben am Himmel abzulichten.

Der geradeaus gerichtete Suchflug kann übergangslos in ein steiles Abwärtsgleiten mit leicht gewinkelten Flügeln bis dicht über die Erdoberfläche gehen. Das ist die Gelegenheit, die man finden muß. Der an das Herabstoßen folgende Abflug mit weit ausholenden, elastischen Flügelschlägen ist dabei fotografisch besonders eindrucksvoll. Eine frisch gemähte Wiese zieht den Roten Milan schon an, wenn die Traktoren noch beim Mähen sind.

Hat man die richtige Location entdeckt, müssen noch eine ganze Reihe von Bedingungen erfüllt sein, um mit Erfolgsaussichten den Auslöser betätigen zu können. Gute Lichtverhältnisse allein reichen nicht aus. Im Frühjahr oder im Sommer ist das Licht vor 17:00 h viel zu steil und zu hart und der Blauanteil ist auch viel zu hoch. Der Wind muß mit dem Sonnenstand weitgehend übereinstimmen, da sich die Milane im Flug gegen den Wind stellen. Mit dem Wind fliegend, ändert sich ihre Position so schnell, daß man sie aus dem Sucher verliert.

Neben den Roten Milanen sind auch Schwarze Milane (Milvus migrans) im Sommerhalbjahr auf Nahrungssuche. Häufig jagen beiden Arten gemeinsam. Sind die bisher genannten Bedingungen erfüllt, sehen die Chancen für Flugaufnahmen gut Continue reading Flugfotografie der Rotmilane

Die Reuselse Moeren als Vogelbeobachtungsgebiet

BaumpieperWer die im Blog über die niederländischen Moorgebiete (Veen) beschriebenen Gebiete besuchen will oder auf dem Weg nach Texel, einen fotografischen Zwischenstopp einlegen will, dem bietet sich ein Abstecher zu dem Naturreservat Reuselse Moeren an. In der Nähe der Kleinstadt Bladel nicht weit von Eindhoven an der holländisch-belgischen Grenze – gut erreichbar über die A67 – liegt bei der Gemeinde Reusel das reizvolle Moor- und Heidegebiet, das für Naturfotografen ein lohnendes Fotoziel mit exzellenten Aufnahmemöglichkeiten darstellt.

Die Reuselse Moeren umfaßt eine Fläche von ungefähr 150 Hektar mit Hochmoorresten, kleinen, trockenen und feuchteren Heidegebieten, Weiden- gebüschen, Gagelsträuchern und einigen Magerwiesen.

Die Reuselse Moeren schützen eine typische niederländische Wald- und Moorlandschaft. Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis) und Schwarzhalstaucher (Podiceps nigricollis) Continue reading Die Reuselse Moeren als Vogelbeobachtungsgebiet

Birding around Berlin: former lignite mining lakes in southern Brandenburg

SterntaucherLignite mining has a high impact on bird habitats and during the process of mining vast areas are devasted. After exploitation, the question how to deal with the moon-like landscape is often answered by filling the holes with water. Some of these waterbodies represent valuable habitat for endangered bird species as well as for other animals. Several lignite mining lakes are located in the southern part of Brandenburg.

On 15/11/14 a report in Ornitho.de – a birders alert website – from the Stossdorfer lake made curious. Visiting the lake south-east of the town of Luckau sighting of a migrating (or wintering) Red-throated Diver (Gavia stellata) could be made. The bird could be observed Continue reading Birding around Berlin: former lignite mining lakes in southern Brandenburg

Seetaucher auf den herbstlichen Seen in Brandenburg

SterntaucherAm 15.11.14 machte eine Meldung in Ornitho.de neugierig. Bei einem Besuch des Stoßdorfer Sees süd-östlich von Luckau konnte tatsächlich der gemeldete Sterntaucher (Gavia stellata) beobachtet und fotografiert werden. Ein Schlichtkleid-Exemplar – wohl ein junges Individuum – schwamm mitten auf dem nicht so breiten See. Nach dem Prachttaucher (Gavia arctica) vom Neuendorfer See bereits die 2. Meldung eines Gavia-Tauchers aus dem Spreegebiet um Lübben innerhalb kurzer Zeit. Während der Prachttaucher (Gavia arctica) vom Neuendorfer See allerdings ziemlich nah am Ufer schwomm, blieb der Sterntaucher (Gavia stellata) vom Stoßdorfer See doch immer in respektvoller Continue reading Seetaucher auf den herbstlichen Seen in Brandenburg

Common Black-headed Gull hunted by a Peregrine in the sewage farm near Muenster

WanderfalkeWhile searching for the Green-winged Teal which still can be seen on the pond E1 in the sewage farm Münster, I was also able to observe and photograph a successfully hunting Peregrine Falcon (Falco peregrinus) a young Common Black-headed Gull (Larus ridibundus).

With binoculars I watched from the hide at the entrance to the E1 and saw gulls, ducks and waders. There were a lot of Black-headed Gulls in the area, some already in courtship mood, some mating. Suddenly a tumult arose and the sky was filled with white Continue reading Common Black-headed Gull hunted by a Peregrine in the sewage farm near Muenster

Wanderfalken – Angriff auf Lachmöwe in den Rieselfeldern Münster

WanderfalkeWährend der Suche nach der Carolinakrickente – oder Amerikanische Krickente – , die seit dem 16.03.14 auf dem Teich E1 in den Rieselfeldern Münster zu sehen ist, konnte ich ebenfalls die erfolgreiche Jagd eines Wanderfalken (Falco peregrinus) auf eine junge Lachmöwe (Larus ridibundus) beobachten und auch leidlich fotografieren.

Mit dem Fernglas beobachtete ich von der Hütte am Eingang zu E1 die Möwen, Enten und Watvögel.  Es gab eine Menge vor allem an Lachmöwen, die sich Continue reading Wanderfalken – Angriff auf Lachmöwe in den Rieselfeldern Münster

Amerikanische Krickente in den Rieselfeldern Münster

Carolinakrickente, Amerik. KrickenteEine als Carolinakrickente – oder Amerikanische Krickente – bekannte nahe Verwandte unserer  Krickente (Anas crecca) aus Nordamerika hält sich seit einigen Tagen im Münsterland auf. In den Rieselfeldern ist die Art seit mindestens dem 16.03.14 auf dem Teich E1 zu sehen. Erstmalig wurde sie dort von H. Lauruschkus, J. Schröder, T. Leimbach, U. Wellerdieck, W. Scharlau entdeckt. Die männliche Carolinakrickente (Anas carolinensis) hielt sich am 24. März 2014 ab mittags zuerst versteckt. Damit blieb sie den teils von weither Continue reading Amerikanische Krickente in den Rieselfeldern Münster

Heavy influx of migrating White-winged Tern in Germany

White winged TernToday saw a remarkable influx of White-winged Tern, Chlidonias leucopterus, in several parts of northern Germany. Observations were recorded from the Seeburger See (lake) near Goettingen (1 indiv.), from the Wedeler Marsch near Pinneberg (13 indiv.), from the Winsener Marsch near Winsen an der Luhe (2 indiv.), from the Sulzdorfer Wiek on the islands of Fehmarn (3 indiv.), from the Okeraue near Braunschweig (1 indiv.), from the “Langes Moor” near Cuxhaven and a maximum of 252 indiv. from Dreye (a southern suburb of Bremen in Niedersachsen.

Mid of may is generally a good time to see White-winged Terns. In the evening of May, 14th of 2007 more than 200 individuals of these terns flew over the nature reserve “Streng”. Sometimes the terns picked in front of the observation tower in short hovering flights insects from the reed bed. In the meantime other White-winged Terns flew over the meadows where they were seen in company with Gulls, Common Black-headed Gull (Larus ridibundus). Remarkably, only one Black Tern, Chlidonias niger, mixed among the many White-winged Tern.

The White-winged tern used to be a rare bird Continue reading Heavy influx of migrating White-winged Tern in Germany

An early Common Gull, Larus canus on Romania´s Black Sea coast

September is fall migration time in Romania´s Black Sea coast. After having seen the spectacular mass migration of Red-footed Falcon, Falco vespertinus, in an area south of the Danube Delta with its wide stretch of a sandy shoreline with shallow lagoons we arrived at the sandy beach near the little town of Vadu. The shoreline was dotted with gulls (Common Black-headed Gull, Larus ridibundus, Yellow-legged Gull, Larus michahellis, and Mediterranean Gull, Larus melanocephalus, Little Gull, Larus minutus and some Caspian Gull, Larus cachinnans. Additionally Gull-billed Tern, Sterna nilotica,  Sandwich Tern, Sterna sandvicensis and Common Tern, Sterna hirundo,) and waders (Common Ringed Plover, Charadrius hiaticula, Eurasian Curlew, Numenius arquata and Sanderling, Calidris alba). A blog describing what could be seen on that excellent birding spot will follow very soon on the 30th of October 2012.

One observation of a gull was remarkable. A gull in non-breeding plumage was swimming not too far from the shore. Heavy streaks on the neck were clearly visible and the bill showed a black ring on grey ground. A black area below/in front of the eye underlined the head markings even more. Only checking the images at home, it was possible to identify this gull as a Common (or Mew) Gull, Larus canus moulting in 2nd winter plumages. According to local ornithologists the Common Gull in September is an unusual record. Usually the Common (or Mew) Gull, Larus canus is starting to appear on its wintering grounds Continue reading An early Common Gull, Larus canus on Romania´s Black Sea coast