Tag Archives: Hydrocoloeus minutus

Meerstrandläufer auf Wangerooge

MeerstrandläuferDer erste Gang nach der Ankunft auf die Insel führt zum Hauptstrand. Eigentlich nicht Weltbewegendes. Aber die Meerstrandläufer (Calidris maritima) zwingen mich doch in die Knie. Geduldig wartend an einer Buhne lassen sie sich aus wenigen Metern mit Steinwälzern (Arenaria interpres) im westlichen Bereich des Hauptstrands beobachten und fotografieren. Interessant dabei war vor allem, wie nah man sich den Vögeln nähern konnte bzw. wie nah sie an einen herankommen.

Bekannt bei Birdern ist Wangerooge wegen seiner Kurpromenade und der tiefen Wasserrinne, die nicht weit vom Sandstrand in Ost-West-Richtung verläuft. Einige Bänke oberhalb des Strands sind überdacht. Hier läßt es sich also wind- und wettergeschützt aushalten, wenn man sein Spektiv aufgebaut hat und sich die Augen ausguckt beim Pelagic Birding, dem Seawatchen. Die Tage nach Herbststürmen sind geradezu optimal. In den letzten Jahren ließen sich immer wieder heißbegehrte Arten wie Balearensturmtaucher (Puffinus mauretanicus), Atlantiksturmtaucher (Puffinus puffinus), Gelbschnabel-Sturmtaucher (Calonectris borealis) und natürlich der Dunkler Sturmtaucher (Puffinus griseus). Der Eissturmvogel (Fulmarus glacialis) ist dagegen schon fast eine „normale“ Sichtung. Für den Wellenläufer (Oceanodroma leucorhoa) ist die Continue reading Meerstrandläufer auf Wangerooge

Forster’s Tern, Sterna forsteri, as a vagrant for the Western Palearctic

SumpfseeschwalbeTerns in general are excellent fliers, which may, from time to time, appear as vagrants outside of their home range. Forster’s Tern, Sterna forsteri, are no exception in that. Only some days ago, a Forster’s Tern was found on the coast of Ireland. An adult winter Forster’s Tern could be observed at Corronroo along with Common Loon (Gavia immer), 3 Little Egret (Egretta garzetta), Long-tailed Ducks (Clangula hyemalis), some Red-breasted Merganser (Mergus serrator), Northern Lapwing (Vanellus vanellus), 2 Spotted Redshank (Tringa erythropus), 3 adults and 1 first-winter Mediterranean Gull (Ichthyaetus melanocephalus) or (Larus melanocephalus) and 1 second-winter Little Gull (Hydrocoloeus minutus). This would have been an excellent selection of birds for a continental birding day in the middle of wintertime. Other Forster’s Terns could be found in Galway on Mutton Island, at Nimmo’s Pier, at Doorus and off Newtownlynch Pier. All observations were made between mid December 2014 and beginning of January 2015.

In the Western Palaearctic the first Forster’s Tern, probably an adult specimen, was taken Continue reading Forster’s Tern, Sterna forsteri, as a vagrant for the Western Palearctic

Ivory Gull in the port of Hanstholm, Denmark

Ivory GullThere is still a last year’s (since 1.1.2014 ) Ivory Gull (Pagophila eburnea) in the middle of this Danish fishing port. The gulls sits often on the kai, which can be reached from the northern side street of Kai Lindberg Gade. Sometimes it sits on the 2.5 meter high perimeter wall on the northern edge – unfortunately positioned directly against the bright sky. But sometimes it also flies around in the habour.

After many Birder visit the site over the weekend between Christmas and New Year, I could now see the seagull very well on New Year’s Day 2014 and photograph it well. A Danish Birder fed them occasionally, with fish remains and this is perhaps why it is there quite steady .

Ivory Gull at least in the middle of Europe is anything but a familiar sight. And also if you look at the their breeding range e.g. Spitsbergen / Svalbard, it is still not easy to photograph a specimen close enough. The birds are  not extremely shy to humans, but they often stay in their breeding area on inaccessible areas.

Here in the fishing port the photographic conditions are Continue reading Ivory Gull in the port of Hanstholm, Denmark

Elfenbeinmöwe im Hafen von Hanstholm, Dänemark

Ivory GullImmer noch hielt sich am 2. Januar 2014 – wie im Blog beschrieben – eine vorjährige (seit 1.1.2014) Elfenbeinmöwe (Pagophila eburnea) in der Mitte dieses dänischen Fischerhafens auf. Sie sitzt dort häufig auf dem Außenkai, den man von der nördlichsten Seitenstraße der Kai Lindbergs Gade erreichen kann. Manchmal sitzt sie – leider direkt gegen den hellen Himmel positioniert – auf der ca. 2,5 Meter hohen Außenmauer am nördlichen Rand und läßt sich da lange fotografieren. Manchmal fliegt sie aber auch herum.

Nachdem an dem Wochenende zwischen Weihnachten und Neujahr sehr viele Birder vor Ort waren, konnte ich die Möwe nun am Neujahrstag 2014 sehr gut sichten und gut fotografieren. Ein dänischer Birder fütterte sie zeitweise mit Fischresten und ist vielleicht deshalb dort sehr stationär.

Elfenbeinmöwen sind ja zumindest in Deutschland alles andere als eine vertraute Erscheinung. Und auch wenn man sich auf den weiten z.B. nach Spitzbergen/ Svalbard macht, ist es trotzdem nicht leicht, ein Exemplar aus nächster Nähe zu fotografieren. Die Tiere sind gegenüber Menschen zwar nicht extrem scheu, sie halten sich aber häufig in ihrem Brutgebiet auf unzugänglichen Flächen auf.

Hier in dem Fischereihafen konnten nun aussergewöhnlich gute, sehr nahe Aufnahmen von einer jungen Elfenbeinmöwe geschossen werden. Außerdem waren in der Zeit mindestens 2 Zwergmöwen (Hydrocoloeus minutus), eine Polarmöwe (Larus glaucoides), einige Tage vorher auch noch 2 Eismöwen (Larus hyperboreus) in Hanstholm Havn zu bewundern. In der näheren Umgebung waren außerdem Continue reading Elfenbeinmöwe im Hafen von Hanstholm, Dänemark