Tag Archives: Greifswalder Oie

Buschrohrsänger: Sommergast in Estland

BuschrohrsängerTrotz des frühen Morgen beuteln Windböen die Sträucher und Bäume. Das hilft zwar gegen die Mücken. Aber es führt eben auch dazu, daß die Blätter der Büsche auch ganz ohne die Aktivität von Grasmücken und Rohrsängern bewegt werden. Das wird die Entdeckung des von mir an diesem Morgen gesuchten Buschrohrsängers (Acrocephalus dumetorum) nicht unbedingt einfacher machen. Buschrohrsängersind Langstreckenzieher, die recht spät im Jahr in ihre Brutgebiete im östlichen Mittel- und Nordeuropa ziehen. Aber nun, Ende Mai, sind sie auch an ihrer westlichen Grenze des Verbreitungsgebiets zu finden. Ich habe mir dazu die nordwestlichste Landspitze des Matsalu National Park in Estland ausgesucht. Ein kleines Örtchen, Puisenina, zieht sich wie ein langer Finger in die Matsalu Bay hinein.

Schon 2 Tage vorher, hatte ich mich dem Buschrohrsängersind widmen wollen. Es war mitten am Tag und es windete recht stark. Dieser Umstand und die Tageszeit ist der Vogelbeobachtung ja allgemein nicht zuträglich. Den Buschrohrsänger sahen wir dann auch nur kurz in einem sehr schilfigen Bereich in der Übergangszone zwischen Strauch- und Strandbereich; die Sichtungen waren aber immer nur so kurz, daß es zu keinem anständigen Foto kam. Continue reading Buschrohrsänger: Sommergast in Estland

Osterausflug auf die Greifswalder Oie

TrauerenteSeeenten wie Eisenten (Clangula hyemalis), Trauerenten (Melanitta nigra) oder Bergenten (Aythya marila) im Tiefflug über der Ostsee. Noch dazu im Prachtkleid. Dies alles ist auf einem Ausflug mit der MS „Seeadler“ der Apollo-Reederei auf die Greifswalder Oie – der nord-östlichen Insel Deutschlands – möglich. Die Insel liegt nördlich von Usedom im nördlichen Vorpommern mitten in der Ostsee.

Wie bereits in anderen Blog über das Zuggeschehen beschrieben, lohnt es sich im Frühjahr und Herbst die ziehenden Trupps nicht nur der Singvögel genauer abzusuchen. In gemischten Ententrupps können sich nämlich auch andere Vertreter der Melanitta -Seeenten aufhalten. Das sollte über Ostern mal von Peenemünde aus getestet werden. Bei herrlichstem Wetter ging es pünktlich um 9.45 Uhr mit der MS „Seeadler“ hinüber zur Greifswalder Oie. Als die MS „Seeadler“ den Peenestrom verlassen hatte und den Peenemünder Haken passiert sind in der Ferne schon ziehende Mittelsäger (Mergus serrator),  Kormorane (Phalacrocorax carbo), Pfeifenten (Anas penelope), Reiherenten (Aythya fuligula), Eisenten, Trauerenten und Lachmöwen (Chroicocephalus ridibundus bzw. Larus ridibundus) zu sehen.

Schnell passieren wir die Insel Runde und sehen in der Ferne schon die Oie. Da die See nicht zu rau ist, ist es möglich die Continue reading Osterausflug auf die Greifswalder Oie

Blyth’s Reed-Warbler on Greifswald Oie

BuschrohrsängerAccording to reports in Ornitho.de a Blyth’s Reed Warbler (Acrocephalus dumetorum) had been seen today – July 9th 2014 – on this tiny island in the Baltic Sea again.

After reports from the island of the Greifswald Oie earlier in the year and from the off-shore island of Heligoland there were increasingly Continue reading Blyth’s Reed-Warbler on Greifswald Oie

Blyth’s Reed-Warbler (Acrocephalus dumetorum) in north-east Germany

BuschrohrsängerAccording to reports in Ornitho.de and Club 300.de there is a good chance that bird watchers and Twitcher of the North Central Europe can increasingly observe Blyth’s Reed Warbler (Acrocephalus dumetorum) comparatively to the west.

After reports from the tiny island of the Greifswald Oie and from the off-shore island of Heligoland now comes a message from Continue reading Blyth’s Reed-Warbler (Acrocephalus dumetorum) in north-east Germany

Buschrohrsänger in Peenemünde in Vorpommern

BuschrohrsängerBerichten in Ornitho.de und dem Club 300.de zufolge gibt es eine gute Chance, dass Vogelbeobachter und Twitcher des Nordens Mitteleuropas zunehmend Buschrohrsänger (Acrocephalus dumetorum) vergleichsweise westlich beobachten können.

Nun kommt nach Meldungen von der Greifswalder Oie und von Helgoland auch eine Meldung Continue reading Buschrohrsänger in Peenemünde in Vorpommern

Bergenten in der Ostsee, Herbstzug und Überwinterung

Great Scaup, flock in flightDie Bergente (Aythya marila) ist nun wieder verstärkt auf der Ostsee zu beobachten – hier vor allem an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern so vor Usedom um die Greifswalder Oie, um Rügen und vor der Wohlenberger Wiek in der Nähe von Wismar. Diese Art konzentriert sich auf einige wenige große Rast- und Winterplätze. Die Zahlen sind beeindruckend. Meist halten sich die Enten offshore auf. So wurden z.B. Anfang November 2013 am Wohlenberger Wiek um die 5.000 Individuen oder auch bei der Greifswalder Oie und um die Insel Ruden gut 1.000 Individuen gezählt. Aber auch ein küstennaher Binnensee wie der Faule See bei Redentin in der Nähe von Wismar konnte mit mehr als 2.200 Bergenten punkten.

In Nordwesteuropa bis zum Ijsselmeer überwintern insgesamt mehr als 300.000 Bergenten. Weitere Überwinterungsgebiete gibt es am Schwarzen Meer, am Kaspischen Meer und im Mittelmeer. So gibt es also auf der Ostsee nicht nur überwinternde Bergenten sondern auch durchziehende Bergenten zu sehen. Das Wegzugmaximum an die östliche Ostseeküste fällt auf Anfang/ Mitte Oktober.

Der Herbstzug wird für das Baltikum Continue reading Bergenten in der Ostsee, Herbstzug und Überwinterung

Rare buntings in the western Palearctic

For middle Europe, Urs N. Glutz von Blotzheim listed 16 species of buntings of the genus Emberiza plus the Corn Bunting, Miliaria calandra, of the genus Miliaria, the Snow Bunting, Plectrophenax nivalis, of the genus Plectrophenax the Lapland Bunting (also known as Lapland Longspur), Calcarius lapponicus, of the genus Plectrophenax in his „Handbuch der Vögel Mitteleuropas“, Band 14/III „Emberizidae“. In total there are 19 species of buntings occurring in the west-center part of the Western Palearctic. The List of the birds of the whole Western Palearctic count for 25 species in this respect.

Of the rarer species of buntings some species occure as vagrants from the northern or eastern parts of Asia, as the Pine Bunting, Emberiza leucocephalos, the Yellow-browed Bunting, Emberiza chrysophrys, the Rustic Bunting, Emberiza rustica, Chestnut Bunting, Emberiza rutila, the Red-headed Bunting, Emberiza bruniceps, the Black-faced Bunting, Emberiza spodocephala and finally the Little Bunting, Emberiza pusilla. The plumage normally is quite drab due to their bush- and ground-dwelling lifestile a rare bunting is not easy to identify. This is particulary true for the females. Here you can find some images in the gallery of the rarer species of buntings.

Of the rarer species of buntings only the Little Bunting can be found with some regularity mainly in fall in western Europe. In Germany Little Buntings were observed at the Lisdorf Beringungsstation on the 13th of Oct 2011 and in Mecklenburg at the Greifswalder Oie on the 25th of Sept. 2011. On the Island of Helgoland, Little Buntings are twitched several times during the fall migration. On the other hand Helgoland was a temporary home for the Rustic Bunting, Emberiza rustica, Continue reading Rare buntings in the western Palearctic