Tag Archives: Graubülbül

Kamerunrötel an Ameisenstraße am Mount Kamerun

In der Nacht war ein schweres Gewitter mit heftigen Regengüssen über Douala und die südwestliche Provinz niedergegangen. Nun treiben sich am frühen Morgen ein paar Vögel auf dem Wanderweg herum. An einer offenen Stelle haben sich einige Spezialisten eingefunden, die einen Ameisenzug plündern. Anders als in Südamerika scheinen diese Vögel aber auch tatsächlich die Ameisen selber zu fressen. Jedenfalls sehe ich schnell mindestens 4 Graubülbüls (Pycnonotus barbatus gabonensis), mindestens 2 Kamerunrötel (Oreocossypha isabellae) und mindestens 1 Braunbrust-Braunschwanz (Chamaetylas poliocephala). Der  Braunbrust-Braunschwanz ist viel scheuer als die anderen Vögel. Trotzdem läßt sie sich auf einer Warte am Wegesrand super ablichten. Ein junges Exemplar des Kamerunrötels ist so in seine Nahrungssuche vertieft, dass es mich locker auf 6 Meter herankommen läßt. Der Kamerunrötel geht immer auf die gleiche Weise vor. Zuerst stellt es sich an die Seite des Ameisenzuges, senkt den Kopf so als ob es mal nachdenken müßte und pickt dann in Continue reading Kamerunrötel an Ameisenstraße am Mount Kamerun

Little Greenbuls fly catching insects in the rain

Having been in Campo Ma’an National Park in southern Cameroon already the 2nd day, we experienced a heavy thunderstorm with endless rain. Probably not the first front of the rainy season brought heavy rain and thunder – and myriads of flying insects.

Just outside our basic camp, birds made sallies into the air, to catch insects that started flying in the rain. It is amazing what the combination of the Canon 400mm f4.0 DO IS USM and the EOS 1DX can perform in the rainy weather. Then the question quickly arose: “What bird do the photos show?” immediately I supposed a Greenbul or Bulbul. A Common or Garden Bulbul (Pycnonotus barbatus) show the great flight recordings certainly not. I recalled in my notes, that besides swallows and swifts, Chestnut-capped Flycatcher (Erythrocercus mccallii) and some Sunbirds had also participated in the flycatching orgy during the rain on the clearing that day.

After consultation with an ornithologist specialized in African Continue reading Little Greenbuls fly catching insects in the rain

Durstiger Graubrustspecht am Wassertank

GraubrustspechtDie Hitze ist fast unerträglich in Maroua. Wir wollen in den äußersten Norden Kameruns, in den Waza Nationalpark. Ohne Eskorte ist da aber nichts zu machen. Und für die Eskorte braucht man eine Erlaubnis – angeblich durch den lokalen Gouverneur. Das Warten auf die Freigabe zieht sich hin. Unser Guide macht mich auf einen Wassertank im hinteren Bereich des Hotels aufmerksam. Dort kommen etliche Vögel zum Trinken. Ich setze mich an eine Mauer. Über mir steht ein rostiger großer Wassertank, der auf dicken Betonstelzen an der Außenmauer des Hotelgeländes steht. Ein paar dicke Bäume spenden spärlich Schatten. Auf Anhieb sieht man nichts. Ein paar Wäscheleinen mit Bettwäsche, tropfende Wäschestücke auf Beton. Die Wassertropfen scheinen noch nicht den Boden erreicht zu haben, da sind sie schon verdunstet. Der Wassertank steht in einer der häßlichen Ecken der „Hotelanlage“. Die Hitze ist immer noch phänomenal. Aber die zögernd ankommenden Vögel sind wirklich gut.

Ein Graubrustspecht (Dendropicos goertae) kommt angeflogen, der sein ganzes Verhaltensspektrum zeigt.  Zuerst erscheint ein Weibchen, das sich kurz auf einem dicken Ast des beeindruckend hohen Baumes zeigt. Dann kommt aus einem Baum ein Männchen angeflogen und nimmt den Schlauch am Tank als Ausgangsbasis für Continue reading Durstiger Graubrustspecht am Wassertank