Tag Archives: Feldberger Seenlandschaft

Schreiadler im August

SchreiadlerDie Landschaft zwischen Meckelenburger Seenplatte, Feldberger Seenlandschaft und Neubrandenburg wirkt auf den ersten Blick nicht wie ein Naturparadies. Eine hügelige, weiträumige, von Landwirtschaft geprägte Landschaft, die sich auffallend vom Liebreiz der südlichen Seenlandschaften unterscheidet. Nicht destotrotz gibt es hier die wohl einmalige Gelegenheit aus einem schon lange etablierten Versteck heraus, den Schreiadler (Clanga pomarina) praktisch auf Teleobjektiv-Länge zu fotografieren.

Ein wolkenverhangener Morgen – in der Nacht hatte es geregnet – war genau die richtige Voraussetzung, um sich in dem geräumigen Hide wohl zu fühlen. Nur früh muß es ein. Der Schreiadler ist sehr vorsichtig und sollte ungestört an dem Tümpel einer Pferdekoppel landen können. Es hießt, daß der Schreiadler schon mit dem Jungvogel vor Versteck aufgetaucht sei. Außerdem sei der Jungvogel unberingt, da sein Nest von den Vogelbringern in diesem Sommer nicht gefunden wurde. Das sieht auf Fotos natürlich Continue reading Schreiadler im August

Wie und wo kann man Eisvögel fotografieren?

EisvogelEin Stecken im Wasser im schönsten Sonnenlicht und darauf ein Eisvogel (Alcedo atthis). Das ist ein Bild, das viele Naturfotografen schießen wollen. Da stellt sich natürlich die Frage, was die Vorlieben und Gewohnheiten des Eisvogels sind. Wenn man sich intensiver mit der Eisvogelfotografie auseinandersetzt, fragt man sich wie z.B. ein Lieblings-Ansitz aussehen muß, wie die durchschnittliche Höhe über dem Wasser sein sollte, wie das Ausmaß ihres Territoriums ist, welche Stellen – bzgl. Tiefe und Strömung – entlang eines Gewässers angeflogen werden.

In dem Blog über die Balzfütterung beim Eisvogel am sogenannten Hechtsee in der Feldberger Seenlandschaft konnte ja Ende April ein Paar Eisvögel sehr schön auf einem vorzüglich platzierten Stecken fotografiert werden. Hierzu muß man sagen, daß die Eisvögel, die an dem beschriebenen Ansitz zu sehen sind, auch in einer Röhre direkt im Fotoversteck brüten.

Wenn man ein solcherart hergerichtetes Versteck nutzen kann, kann man sich einfach in die Beobachtungshütte setzen, warten und genießen. Ansonsten stellt sich natürlich die Frage, auf Continue reading Wie und wo kann man Eisvögel fotografieren?

Common Kingfisher feeding female

Eisvogel

A Common Kingfisher (Alcedo atthis) on its perch is the image! Many nature photographers are keen on getting on – or more – of this. Highlight is action, which could mean feeding or diving for food. Between February and March of Kingfisher starts dating. Before Kingfishers are ready to mate, the female have to be brought into the right mood. For this purpose, the male woos his selected counterpart and offer presents, in many cases small fishes. Obviously feeding the female is a very important contribution to the pair bond. Nice photo opportunities are possible from a photo hide in der Feldberger Seenlandschaft in the northern part of Brandenburg. A lake called Hechtsee is full of fishes. End of April a pair of kingfishers could be photographed. At dawn first mating could be observed and photographed and in the course of the morning, at least threetimes feeding action could be photographed. Luckily for photographers feeding the female is therefore not only limited to the time prior to mating.

Up to 8 eggs are hatched alternately by the Kingfisher pair in a period of just three weeks. Until they get their full plumage, it takes Continue reading Common Kingfisher feeding female

Balzfütterung beim Eisvogel

Eisvogel

Ein Eisvogel (Alcedo atthis) auf seinem Ansitz ist schon ein Bild, das viele Naturfotografen sehnsüchtig erwarten. Wenn dann auch noch eine Fütterungsaufnahme gelingt, ist das Glück perfekt. Zwischen Februar und März beginnt der Eisvogel mit der Partnersuche. Bevor es zur Paarung kommt kann, muß das Weibchen aber erst einmal in Stimmung gebracht werden. Dazu umwirbt das Männchen sein ausgewähltes Weibchen und überbringt ihr dabei kleine Fische. Offensichtlich ist die Balzfütterung ein ganz wichtiger Beitrag zur Paarbindung. Aus einem Fotoversteck am sogenannten Hechtsee in der Feldberger Seenlandschaft konnte Ende April ein Paar Eisvögel fotografiert werden. Dabei konnte in der Morgendämmerung zuerst eine Paarung und im Verlauf des Vormittags mindestens 3 Balzfütterungen beobachtet und fotografiert werden. Zum Glück für die Fotografen ist die Balzfütterung also nicht nur auf die Zeit vor der Paarung beschränkt.

Bis zu 8 Eier werden vom Eisvogelpaar in einer Zeit von knapp drei Wochen abwechselnd ausgebrütet. Bis sie ihr vollständiges Gefieder erhalten, dauert es Continue reading Balzfütterung beim Eisvogel