Tag Archives: Denmark

Gelbbrauen-Laubsänger: Irrgast wegen Fehlorientierung in großen Kreisen?

Gelbbrauen-LaubsängerGelbbrauen-Laubsänger (Phylloscopus inornatus) werden zunehmend im im westlichen Europa gemeldet. Dazu paßt auch die Meldung vom Oktober 2016 nördlich von Potsdam. Die allgemeine Zunahme der Beobachtungen im westlichen Europa in den letzten Jahren wird sehr deutlich aus Angaben aus Großbritannien, dass die Art mittlerweile dort in manchen Gegenden in einigen Phasen des Herbstes der häufigste „Warbler“ sei. Auch auf Helgoland ist dieser „Irrgast“ im Oktober nicht selten.

Beim Gelbbrauen-Laubsänger handelt es sich um einen typischen kleinen Laubsänger mit feinem, spitzem Schnabel und relativ kurzem Schwanz. Vom Aussehen her ähnelt dieser Phylloscopus-Laubsänger einem Goldhähnchen (am ehesten einem Sommergoldhähnchen (Regulus ignicapilla)). Je nachdem wie er sich positioniert, wirkt er nicht zierlicher als der heimische Zilpzalp (Phylloscopus collybita), obwohl seine Körperlänge um acht Millimeter kürzer ist. Die Oberseite ist olivgrün mit etwas hellerem Bürzel und Oberschwanzdecken. Zwei deutliche, aber unterschiedlich intensiv ausgeprägte Flügelbinden, die von den hellen Säumen der Armdecken hervorgerufen wurden, sind meist das auffälligste Merkmal. Der Oberkopf ist dunkelgrün mit sehr schwach angedeutetem hellerem Scheitelstreif. Namensgebend ist der grün-gelbe Überaugenstreif. Dieser Überaugenstreif reicht recht weit nach hinten und wird nach unten durch einen schwarzen Continue reading Gelbbrauen-Laubsänger: Irrgast wegen Fehlorientierung in großen Kreisen?

Elfenbeinmöwe im Hafen von Hanstholm, Dänemark

Ivory GullImmer noch hielt sich am 2. Januar 2014 – wie im Blog beschrieben – eine vorjährige (seit 1.1.2014) Elfenbeinmöwe (Pagophila eburnea) in der Mitte dieses dänischen Fischerhafens auf. Sie sitzt dort häufig auf dem Außenkai, den man von der nördlichsten Seitenstraße der Kai Lindbergs Gade erreichen kann. Manchmal sitzt sie – leider direkt gegen den hellen Himmel positioniert – auf der ca. 2,5 Meter hohen Außenmauer am nördlichen Rand und läßt sich da lange fotografieren. Manchmal fliegt sie aber auch herum.

Nachdem an dem Wochenende zwischen Weihnachten und Neujahr sehr viele Birder vor Ort waren, konnte ich die Möwe nun am Neujahrstag 2014 sehr gut sichten und gut fotografieren. Ein dänischer Birder fütterte sie zeitweise mit Fischresten und ist vielleicht deshalb dort sehr stationär.

Elfenbeinmöwen sind ja zumindest in Deutschland alles andere als eine vertraute Erscheinung. Und auch wenn man sich auf den weiten z.B. nach Spitzbergen/ Svalbard macht, ist es trotzdem nicht leicht, ein Exemplar aus nächster Nähe zu fotografieren. Die Tiere sind gegenüber Menschen zwar nicht extrem scheu, sie halten sich aber häufig in ihrem Brutgebiet auf unzugänglichen Flächen auf.

Hier in dem Fischereihafen konnten nun aussergewöhnlich gute, sehr nahe Aufnahmen von einer jungen Elfenbeinmöwe geschossen werden. Außerdem waren in der Zeit mindestens 2 Zwergmöwen (Hydrocoloeus minutus), eine Polarmöwe (Larus glaucoides), einige Tage vorher auch noch 2 Eismöwen (Larus hyperboreus) in Hanstholm Havn zu bewundern. In der näheren Umgebung waren außerdem Continue reading Elfenbeinmöwe im Hafen von Hanstholm, Dänemark

Mega: Elfenbeinmöwe neben Schneeeule, Eismöwen und Polarmöwe in Hanstholm/ DK

Iceland Gull

Schon einige Tage alt ist die Meldung über Eurotwitch / Birdline vom DK500Club (Dänemark), daß weiterhin eine junge Elfenbeinmöwe (Pagophila eburnea) bei Hanstholm im Hafen anwesend ist. Sie ist dort bereits mindestens seit dem 21. Dezember 2013 anwesend. Sie taucht wohl immer mal wieder rund um das Bassin 8 auf. Auch am 29. Dezember kam ein positives Update der Meldung.

Die Elfenbeinmöwe (Pagophila eburnea) taucht nur sehr selten in Mitteleuropa auf. In Skandinavien gibt es allerdings fast alljährlich Beobachtungen. Die letzte Meldung einer Elfenbeinmöwe stammt von einer diesjährigen Möwe, die am 1. Dezember 2013 zurerst  in Laxvik (Südschweden) entdeckt wurde, dann der Küste entlang nach Süden flog und anschließend in Båstads hamn gesichtet wurde. Sie war dort zumindest bis zum Montag, den 9. Dezember 2013 anzutreffen.An der Westküste Norwegens (Provinz Trøndelag) wurde ebenfalls ein Exemplar am 11. Dezember gemeldet. Sie war in einer Fischfarm seit mindestens 3 Tagen
anwesend. In Deutschland wurde zuletzt ein Exemplar 1997 am Strand von St. Peter-Ording gesehen.Die etwa 40 Zentimeter große Elfenbeinmöwe brütet rund um die Arktis. Der nächste Brutplatz liegt auf den äußeren Nordost-Inseln von Svalbard/ Spitzbergen. Mit nur Continue reading Mega: Elfenbeinmöwe neben Schneeeule, Eismöwen und Polarmöwe in Hanstholm/ DK

Influx of Hawk Owls (Surnia ulula) cancelled?

Hawk OwlNow that winter has proceeded quite well already with cold temperatures all over the northern part of the continent, the Influx of Hawk Owls might been cancelled. In a blog in November, Bird-lens mentioned that there might be a good chance that twitchers of the north of Middle Europe can observe Hawk Owls (Surnia ulula) on their homegrounds. This should be not only true for Denmark but also at least for the northern part of Germany for this autumn/winter as there were very good numbers in Finland with 164 observations reported within 7 days It seemed that similar numbers were reported from Sweden. But up to now only 1 bird showed up in 2013. It is still present (at least until yesterday, 6th of February) in Porsmose near Næstved, Denmark. Porsmose  is roughly 80 km south-west of the Danish capital Copenhagen.This individual has been seen at least since January 6th 2013 but was only the 2nd observation this winter in Denmark.

From time to time there are wintering birds far inland. Last time, a Northern Hawk-owl (Surnia ulula) could be seen in inland Germany was on February 13th 2011 near   1 Bad Vilbel, in the state of Hessen, north of Frankfurt.

To cope with the growing demand for top shots of the rarer species of the Palearctic Bird-Lens is keen to enrich the range of pictures of birds you can find in the western palearctic.  Trips to remote places to capture images of rare birds of western palearctic were very successful. This nice image is only a first impression, what you will find in the gallery in the “Pictures Shop” very soon. Just give me a message, if I could serve you with an image needed before the new pictures are online.