Tag Archives: Blessralle

Rohrdommel am winterlichen Wasserloch

Rohrdommel
Great Bittern swallows fish

Anfang Januar kündigte die Wettervorhersage ein sibirisches Hoch an, das die Wetterlage über der norddeutschen-polnischen Tiefebene bestimmen sollte. Nach einigen milden Wintern schien die bevorstehende Kälte nun den Trend der vergangenen Jahre umzukehren. Tatsächlich sanken die Temperaturen in der Nuthe-Nieplitz-Niederung tiefer als in den letzten 10 Jahren. Aufgrund der östlichen Lage sind Schnee und Kälte hier zwar keine Seltenheit, aber in diesem Jahr war es extrem. Die Temperaturen lagen am frühen Morgen jeden Tag zwischen minus 5°C und minus 12°C und blieben häufig auch tagsüber über unter 0°C.

Feuchtwiesen, Röhrichten und Sumpfland waren dadurch schnell zugefroren, und nach einigen Tagen waren auch die Seen mit einer Eisschicht von mehr als 20 Zentimeter verschlossen. Das Eis war so dick, dass man es gefahrlos betreten konnte.

Blessrallen bzw. Blässhühner (Fulica atra) zogen auf ihrer Suche Continue reading Rohrdommel am winterlichen Wasserloch

Great Bittern at Colfiorito in Umbria

RohrdommelIn early January, the weather forecast announced a Siberian high above the Mediterranean and the Italian west coast. After a few mild winters, the upcoming cold now seemed to reverse the trend of recent years. In fact, temperatures dropped on the Italian peninsula, especially in northern Italy and in the center of the southern Apennines  lower than in the last 10 years.

The wetland Colfiorito in Umbria is located at about 800 meters altitude on a karst plateau in the central Apennines. Due to the altitude, snow and cold temperatures are not uncommon, but this year it was extreme. The temperatures were between -5 ° C and -12 ° C every day in the early morning and often remained below 0 ° C during the day.

The marshland was quickly frozen, and after a few days the ice was Continue reading Great Bittern at Colfiorito in Umbria