Tag Archives: Arabuko-Sokoke-Forest

Malindi Pipit (Anthus melindae) in the Arabuke-Sokoke Forest/ Kenya

MalindipieperA Pipit takes flight as we approach the dry, low grassy area. Our Guide calls immediately: this is not Malindi Pipit (Anthus melindae) but an African Pipit (Anthus cinnamomeus). Already on the Sabaki River Delta we had searched for the Malindi Pipit in the sparsely vegetated grasslands in vain. Our Guide says that the previously highly populated plain has been abandoned because agriculture reduces available habitat. In the specific case on the Sabaki River Delta probably a salt production should be established. Politicians currently seem to be investing in salt production along the coast. This is of course a big threat. The areas for the salines, i.e. the evaporation areas, the technical facilities and the dikes will of course dramatically reduce the available habitat for this species. But the transformation of agriculture, including the cultivation of biofuels, is also a major threat. Overall, he sees a great threat to the survival of this species, at least in the vicinity of Malindi.

In the Arabuke Sokoke Forest, however, he was able to see the Malindi Pipit near the so-called elephant swamp. Because there is nowhere around but the only place to see the Pipit. The swamp is not bad at all. Nevertheless, Our Guide cannot feel comfortable in the area, because you never know when and if elephants would Continue reading Malindi Pipit (Anthus melindae) in the Arabuke-Sokoke Forest/ Kenya

Sokoke-Eule im Arabuko-Sokoke Forest an Kenias Ostküste

SokokeeuleUnser lokaler Guide, David, verlässt uns mit Andeutungen. Es ist inzwischen unheimlich heiß. Mein Gott, was für ein Wetter. Jetzt stehen wir angeblich kurz vor der Sichtung der Sokokeeule (Otus ireneae), die im englischen Sokoke Scops-Owl genannt wird. Da können wir nicht einfach umkehren. Auch wenn es noch zu heiß ist. Und siehe da: David steht auf der Piste weiter unten und winkt. Er hat vielleicht den Tageseinstand der Sokokeeule gefunden. Wir laufen ihm hinterher über schmale Pfade in den niedrigen Wald mit vielen dünnen Bäumchen. Sicher eine Elefanten-Piste. Dann nach einigen 100 Metern geht es auf einen noch schmaleren Pfad und dann zeigt er an einem dürren Bäumchen hoch. Das Bäumchen wirkt schmächtig und ist auch gar nicht hoch. Wenn es knapp 4 Meter sind, ist es hoch. Es ist dürr und hat nur oben eine Andeutung einer Krone, die man nun wirklich nicht Kronendach nennen kann. Sie formt immerhin eine blätterlose Kugel aus. Wow, inmitten dieses „Altars“ aus Blättern steht eine graue Eule mit feinen schwarzen Streifen. Es ist ein Männchen der Sokokeeule. Ein super Vogel, den wir zum Glück mit dem Stativ super aufnehmen können. Echt eindrucksvoll. Wie klein und winzig die ist. Toll. Das Weibchen der Sokokeeule soll derweil auf den Eiern Continue reading Sokoke-Eule im Arabuko-Sokoke Forest an Kenias Ostküste