Braunwürger noch im Gelderland/ Niederlande

Brown ShrikeEin Irrgast und doch ist der Braunwürger (Lanius cristatus) – eine Erstbeobachtung für die Niederlande – immer noch an der gleichen Stelle im Gelderland zu sehen. Wie Sie auf der Website der niederländischen Vogelbeobachter “waarneming.nl” sehen können zieht dieser Würger nahe der deutschen Grenze zwischen Doetinchem und Emmerich immer noch viel Twitcher und Ornithologen in seinen Bann. Fast vier Wochen ist er jetzt im Gelderland anzutreffen – nahe Netterden, in der Netterdensche Broek. Der Braunwürger war in der Nähe von Gendringen am 18. Januar 2014 gefunden worden. Das Gebiet liegt im äußersten Südosten der Provinz Gelderland, gerade mal 3 km von der deutschen Grenze entfernt. Bisher hat sich der Würger sehr kooperativ verhalten und konnte heute, 14. Februar 2014, wieder bei Continue reading Braunwürger noch im Gelderland/ Niederlande

Brown Shrike still in Gelderland/ NL

Brown ShrikeThe vagrant but long-staying Brown Shrike (Lanius cristatus) – a first for the Netherlands – can still be found on the same location. As you can see on the website of the birding community in the Netherlands “waarneming.nl” this 1st winter Shrike near the German border between Doetinchem and Emmerich still attracts twitchers and ornithologists. The bird has been present in Netterden – in the Netterdensche Broek – in Gelderland for almost four weeks now. The Brown Shrike had been found near Gendringen at the January, 18th 2014, in the utmost south-east of the province of Gelderland not far from the German border. So far, this individual has being quite cooperative and could be seen in beautiful sunshine yesterday February 12th 2014 sitting Continue reading Brown Shrike still in Gelderland/ NL

Erfahrungsbericht Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM – Vorgänger vom S

Sigma_120-300_blauDer ein oder andere hat vielleicht meine Erfahrungsberichte u.a. zum Canon EF 400mm f/4.0 DO IS USM oder zu den EOS 1– Profikameras schon gelesen. Mein neuestes Objektiv ist das Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM, der Vorgänger vom jetzigen S (für Sport).

Während beim Canon EF 400mm f/4.0 DO IS USM vor allem die Möglichkeit der vielfältigen Nutzbarkeit – vor allem auf Reisen – im Vordergrund stand, hatte ich mich in Vorbereitung auf den Kauf des Sigma insbesondere nach einer lichtstarken Linse für die „grenzwertigen“ Fotografiersituationen umgeguckt. Ich bin Vogelfotograf, der sich auf das Ablichten möglichst vieler Vogelarten für wissenschaftliche Zwecke spezialisiert hat und daher nicht nur bei Sonnenschein unterwegs ist.

Auch hier habe ich meine Bedürfnisse genau geprüft. In der letzten Zeit – u.a. bei einem Aufenthalt bei Ole Martin Dahle nahe Trondheim in Norwegen – habe ich doch etliche Stunden in Fotoverstecken und Hides verbracht. Anders als beim Reisen im Gebirge auf 2500m NN oder im Regenwald spielt Gewicht beim Ansitz Continue reading Erfahrungsbericht Sigma 120-300 f 2.8 APO EX DG OS HSM – Vorgänger vom S

Albinotic Chaffinch at winter feeder in Lower Saxonia

ChaffinchDuring a visit to a hide in front of a winter feeding station near the small town of Salzhemmendorf some 40 km south of Hanover in Lower Saxony, I was lucky enough to see a leucistic male Common Chaffinch (Fringilla coelebs) and I could shot some photos of the bird. That was on January 30th 2014. I saw this unusual Common Chaffinch along with some of his conspecifics ​​and some Bramblings (Fringilla montifringilla). The regular bunch of birds at a winter feeder as Tits, Nuthatches, Blackbirds were present, too. The male Common Chaffinch with the interesting color distribution seemed to be a bit more shy than the other birds at the winter feeding . But he was neither bullied Continue reading Albinotic Chaffinch at winter feeder in Lower Saxonia

Ein Steppenflughuhn in Mähren

Pallas's Sandgrouse on stony desertNachdem mit Kiefernkreuzschnäbeln (Loxia pytyopsittacus) und Braunwürger (Lanius cristatus) in der letzten Zeit 2 schöne Seltenheiten in Mitteleuropa aufgetaucht sind, habe ich mich mal näher mit dem Thema ornithologischer Invasionsgäste beschäftigt. Dabei bin ich auf eine Mitteilung des  ornithologischen Vereines in Wien vom 7. Januar 1889 gestoßen (Zeitschrift: Die Schwalbe, XIII. Jahrgang, Nr.  1), in der ein gewisser Josef Talsky von einem Steppenhuhn in Mähren berichtet. Das Steppenhuhn oder Steppenflughuhn (Syrrhaptes paradoxus) war also früher schon mal Continue reading Ein Steppenflughuhn in Mähren

Leuzistischer Buchfink an Winterfütterung in Niedersachsen

ChaffinchBei einem Besuch eines Fotoansitzes vor einer Winterfütterung in der Nähe der kleinen Stadt Salzhemmendorf hatte ich das Glück, einige Buchfinkenfotos eines leuzistischen, männlichen Exemplars (Fringilla coelebs) zu machen. Das war am 30. Januar 2014. Ich sah diesen ungewöhnlichen Buchfink meist in Gemeinschaft zusammen mit einigen seiner Artgenossen und einigen, wenigen Bergfinken (Fringilla montifringilla). Der männliche Buchfink mit der interessanten Farbverteilung schien Continue reading Leuzistischer Buchfink an Winterfütterung in Niedersachsen

Kiefernkreuzschnäbel beim Trinken im Mulderskop Zuid / Limburg

Parrot CrossbillKiefernkreuzschnäbel (Loxia pytyopsittacus) an einer Pfütze beim Baden. Die Fotos im auf der Website der Vogelbeobachter in den Niederlanden “waarneming.nl” (http://waarneming.nl/) waren einfach sensationell. Letzten Sonntag hatte ich ja schon eine kurze Reise zu dem dort schon länger sich aufhaltenden Braunwürger (Lanius cristatus) gemacht. Der Braunwürger war eine Erstbeobachtung für die Niederlande. So selten sind die Kiefernkreuzschnäbel natürlich nicht, aber dieses Jahr scheint ein rechtes Invasionsjahr zu sein. Nach dem Besuch der Website der Vogelbeobachter in den Niederlanden “waarneming.nl”  entschieden Continue reading Kiefernkreuzschnäbel beim Trinken im Mulderskop Zuid / Limburg

Parrot Crossbills drinking in a pond in Mulderskop/ Limburg

Parrot CrossbillParrot Crossbills (Loxia pytyopsittacus) close-up in a puddle while bathing. The photos on the website of the birders in the Netherlands “waarneming.nl” were really sensational. The Sunday before, I had made already for a short trip to an area nearby for the long-staying Brown Shrike (Lanius cristatus)​​. The Brown Shrike was a first sighting for the Netherlands. So rare Parrot Crossbills are not, but this year seems to be an irruption year. After visiting the website of the birders in the Netherlands “waarneming.nl”, we decided to look for these rare Crossbills which are seldom found in Central Europe. The target area was not far from the German border south of Nijmegen. The Parrot Crossbills (Loxia pytyopsittacus) had been present for several weeks on the border between Limburg and Gelderland already. Parrot Crossbills are currently to be found Continue reading Parrot Crossbills drinking in a pond in Mulderskop/ Limburg

Mäusebussarde im Schnee am Köder

Common Buzzard in FlightIst es möglich Mäusebussarde (Buteo buteo) im Winter, am besten noch im Schnee, in guter Anzahl zu beobachten und zu fotografieren. Ist das möglich mitten im bevölkerungsreichen, Deutschland? Ja, das ist es!

Das Tal des Flusses “Leine” und die umliegenden waldbedeckten Höhen namens “Leinebergland” sind nicht direkt bekannt als die Hot Spots der Vogelbeobachtung in Deutschland. Aber im Winter wird die reizvolle Landschaft zwischen den Städten Hildesheim im Osten und Hameln im Westen von Vogelbeobachter und Vogelfotografen aufgesucht, um Bilder von Mäusebussarden und anderen Vögel an Winterfutterstellen zu machen.

Nachdem ich schon die Jahre vorher im Winter in Salzhemmendorf war (s. Blog auf englisch) wollte ich diesmal auf Einladung von Wolf-Dieter Peest einen weiteren Tag bei Schnee in einem seiner neuen Ansitze verbringen. Das stellte sich als sehr produktiv heraus – wie man in der Galerie sehen kann. Wolf-Dieter Wildlife bietet Workshops für die digitale Fotografie und Continue reading Mäusebussarde im Schnee am Köder

Braunwürger im Gelderland in der Nähe der deutschen Grenze

Brown ShrikeWährend einer kurzen Reise zu dem dort schon länger sich aufhaltenden Braunwürger (Lanius cristatus) konnten wir diese bemerkenswerte Sichtung machen. Der Braunwürger war eine Erstbeobachtung für die Niederlande. Nach dem Besuch der Website der Vogelbeobachter in den Niederlanden “waarneming.nl” entschieden wir uns diesen seltenen Würger nahe der deutschen Grenze zwischen Doetinchem und Emmerich zu suchen. Der Würger ist seit mehr als zwei Wochen im Gelderland anwesend. Der Vogel wurde immer wieder aus der Nähe der Orte Netterden bzw. Gendringen gemeldet. Hoffentlich ist er auch heute noch dort. Der Braunwürger war erstmals in der Nähe von Gendringen am 18. Januar 2014 gemeldet worden. Dieses Gebiet befindet sich im äußersten Südosten der Provinz Gelderland, nicht weit von der deutschen Grenze. Der noch recht junge (1. Winter) Vogel schien gemäß den Beschreibungen durchaus kooperativ und vor allem ortstreu zu sein. Der Bereich des regelmäßigen Vorkommens des Braunwürger (Lanius cristatus) erstreckt sich von Zentralsibirien über Kamtschatka, Sachalin und Nord-Japan. Im Süden ist er im Altai-Gebirge, der Mongolei, der Mandschurei und in Korea und China zu finden. Der Lebensraum ist die boreale und arktische Zone sowie die dortigen Steppen-und Wüstenzonen. So eine Beobachtung in den Niederlanden ist eine echte Ausnahme.

Wir kamen dort Continue reading Braunwürger im Gelderland in der Nähe der deutschen Grenze

Brown Shrike in Gelderland near German border

Brown ShrikeDuring a short trip to experience the long-staying Brown Shrike (Lanius cristatus) – a first for the Netherlands – we made this remarkable sighting. After visiting the sites of the website of the birding community in the Netherlands “waarneming.nl”  we decided to head for this vagrant Shrike near the German border between Doetinchem and Emmerich. The bird has been present in Netterden – in the Netterdensche Broek – in Gelderland for more than two weeks now. The Brown Shrike had been found near Gendringen at the January, 18th 2014, in the utmost south-east of the province of Gelderland not far from the German border. The first-winter individual has being quite cooperative and we decided we wanted to see it. The regular range of the Brown Shrike (Lanius cristatus) extends from central Siberia over Kamchatka, Sakhalin and northern Japan. In the south it extends to the Altai Mountains, Mongolia, Manchuria and Korea and China. The habitat is the boreal and arctic zone and steppe and desert zones and mountain regions. Thus an observation in the Netherlands is a real exception.

We arrived there at 14.30. Heavy clouds were on the sky, but it was not raining. After a while, the bird was sitting in some small tree and thorn bushes opposite a gravel pit, just 300m away from us. What a bird. A first for the Netherlands and a bird also very rare for the Western Palearctic. Some Images of proof you will find in the Gallery.

This Brown Shrike (Lanius cristatus) showed his striking Continue reading Brown Shrike in Gelderland near German border

Eine Moorente in der Nähe von Köln

Ferruginous DuckIm Winter tauchen immer wieder „gute“ Vögel an äußerlich wenig natürlich wirkenden Lokalitäten wie Erholungsgebieten und Parks auf. Zuletzt wurde eine – wahrscheinlich – vorjährige Moorente (Aythya nyroca) vom Franziskussee (einem ehemaligen Braunkohletagebau-Loch) in Brühl, nicht weit von Köln entfernt, gemeldet. Diese ist zwar zwischenzeitlich leider verschwunden. Dafür sind momentan 2 Enten im “Polder Hasenfeld“ in Rheinberg bei Wesel und in den Rieselfeldern Münster zu beobachten.

Letztes Jahr konnten Beobachtungen u.a. für den Frankfurter Raum gemacht werden. In einer Reihe von Blogs hat Bird-lens.com bereits einige ausgezeichnete Orte um Frankfurt wie die Langener Waldseen beschrieben. Sehr gute Gebiete, um Vögel im Winter zu beobachten, aber dieser See wurde mir erst letztes Jahr um diese Zeit bekannt. In Ornitho.de wurde eine weibliche Moorente (Aythya nyroca) gemeldet, die sich in der Nähe einer Landzunge eines ehemaligen Kiessees bei Offenbach- Rumpenheim zeigte. Dies ist nur 10 km östlich von der Stadt Frankfurt entfernt. Dieser See wird als auch “Schultheisweiher” bezeichnet. Normalerweise war die Moorente in Gesellschaft anderer Aythya – Enten wie Tafelenten (Aythya ferina) und Reiherenten (Aythya fuligula) zu finden. Die Moorente wurde am 31. Januar 2013 auf dem Schultheisweiher entdeckt und blieb dort zumindest bis ca. Mitte Februar 2013. Sie blieb also mehr als eine Woche.

Das Foto wurde geschossen, als die Sonne nach dicken Wolken und einem Schneeschauer für Continue reading Eine Moorente in der Nähe von Köln

Images of birds for science & public; Western Palaearctic & the World