Buntspecht an frischer Bruthöhle

Anfang Mai hatte ich das Glück, in einem brandenburgischen Kiefernforst einen Buntspecht (Dendrocopos major) zu entdecken. Ganz leise Klopfgeräusche kamen von einer Gruppe noch recht schlanker und daher dünner Kiefern. Aber kein Specht war zu entdecken. Sollte es sich doch um einen Kleiber handeln? Aber auch der war weder in der Baumkrone noch an einem trockenen Seitenast zu erkennen. Ich mußte einige Zeit aufwenden, um endlich die Kiefer genau lokalisieren zu können, von der das leise Klopfen kam. Da sah ich es: ein Loch im Baum. Ein kreisrundes Einflugloch in der Kiefer war nicht zu übersehen. Der Höhleneingang lag gar nicht hoch. Hier kamen die gedämpften Geräusche her. Kein Wunder, daß ich keinen Vogel am Baum gesehen hatte. Der Specht baute seine Höhle aus. . Am Anfang verschwindet ein Buntspecht ganz in der Höhle um kurz darauf mit dem abhobelten Spänen wieder am Eingang zu erscheinen und sie schwungvoll heraus zu befördern. Später – und das war wohl nun der Zeitpunkt – verbleibt er länger in der künftigen Bruthöhle, um die Späne als Bodenbelag im Nest zu präparieren.

Mit ein paar Kratzgeräuschen an der Rinde der Kiefer wurde der Buntspecht neugierig gemacht. Wenig später erschien der weibliche Buntspecht am Höhleneingang. Ein kurzer Blick und schon flog der Vogel ab. Ich verschwand schnell, um die weiteren Bauarbeiten nicht zu stören.

Später kam ich wieder und beide Partner bauten an ihrem Nest, der Kiefern-Baumhöhle. Mittlerweile füttern sie die Jungen. Es gibt dabei regen Flugverkehr. Im Einflugloch der Spechthöhle verschwindet immer wieder die weiß-rote Unterseite des Buntspechts.

Bird-lens ist vor allem eine Website, die die wachsende Nachfrage nach hochwertigen Aufnahmen der Vögel der Westpaläarktis befriedigen soll. Um die Nachfrage nach Top- Aufnahmen seltener Vogelarten befriedigen zu können, hat Bird–Lens.com neben dem Besuch der näheren Umgebung auch gezielt Reisen an entfernte Orte wie Afrika oder Südamerika unternommen. Dies alles um exzellente Fotos von Vögeln machen zu können. Die Ausbeute an Bildern nicht nur von seltenen westpaläarktischen Vögeln ist sehr gut. Das schöne Bild des Blogs ist nur ein erster Eindruck, was Sie in hinter dem Reiter “Picture-Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.