Steppenadler im Oman

Meine erste Begegnung mit Steppenadlern (Aquila nipalensis) hatte ich auf der Hochebene von Dhofar, die steil von der Südküste aufsteigt. Dass es tatsächlich Steppenadler sind erschließt sich mir aber erst etwas später. Am Straßenrand lagen 3 tote Kühe hinter einer schmalen Böschung. Haustiere laufen hier frei herum. Bei einem weiträumig gespannten, aber intensiv befahrenen Straßennetz hat der LKW-Verkehr so manches Tier auf dem Gewissen. Aber 3 Kühe auf einen Streich wird wohl bedeuten, daß da einer richtig Gas gegeben hat. Es kann noch nicht allzulange her sein. Der Verwesungsgeruch hängt aber schon in der Luft. Da ich gestern aber schon hier vorbeigekommen bin, kann der „Unfall“ ja noch nicht so lange her sein. Hier treiben sich bestimmt 30 Borstenraben (Corvus rhipidurus) herum und als ich anhalte, um die Raben am Kadaver und auf einer Erdkuppe am Straßenrand zu fotografieren, scheuche ich zwei helle Adler auf. Es sind Steppenadler, wie ich meine. Ein dritter Adler – etwas größer – ist auch anwesend. Den kann ich auch fotografieren. Dabei stellt sich heraus, daß es ein junger Kaiseradler (Aquila heliaca) (wohl tatsächlich noch im Jugendkleid) ist. Leider schaffe ich gute Fotos erst als der Kaiseradler über mir kreist und dabei von den Raben angegriffen wird.

Viele veröffentlichte Bilder von Steppenadler, die Sie im Internet finden, stammen aus der Falknerei oder aus Zoos. Aber überzeugte Vogelbeobachter wollen diesen schönen, gelb-braunen Adler in seinem angestammten Habitat sehen. Im Oman kann man noch den Steppenadler in freier Wildbahn sehen. In der Wüstenumgebung in der Provinz Dhofar im Süden des Oman kommt der Adler im Winterhalbjahr regelmäßig vor. Die Umgebung der Stadt Salalah ist ein guter Ausgangspunkt.

Das Verhalten von Steppenadlern ist nicht sehr adlerhaft. Sie ziehen es vor, opportunistisch zu fressen. Sie können aber natürlich auch ihre eigene Beute töten. Aus diesem Grund sind Steppenadler in Arabien auf Mülldeponien zu finden, wo sie abgelegten Viehkadavern und sonstigen Schlachtabfällen eine einfache Nahrungsversorgung finden. Wie der Name schon sagt, kommen diese Adler hauptsächlich in den Steppenhabitaten des Inneren Asiens vor. Besonders während des Zugs sind sie aber auch im östlichen Europa, vor allem in Südrussland, Bulgarien und Rumänien zu finden. Steppenadler sind Zugvögel, die in den Wintermonaten nach Arabien und Afrika oder nach Indien reisen. Sie bevorzugen offenes und trockenes Gelände.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis zu bewältigen, ist Bird-lens.com bestrebt, das Spektrum der Bilder von Vögeln der Westpaläarktis weiter auszubauen. Trips zu abgelegenen Orten, um Bilder von seltenen Vögeln der Westpaläarktis zu machen, waren sehr erfolgreich. Das Blogbild ist nur ein erster Eindruck, was Sie in der Galerie im  “Picture Shop” finden oder demnächst finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.