Waldschepfe auf Flores/ Azoren

WaldschnepfeUnerwartet war ich schon ganz am Anfang der Reise nach Flores auf einer einsamen Straße mit einer im feuchten Gras stehenden Waldschnepfe (Scolopax rusticola) erfolgreich gewesen. Wenige Tage später sollte ich wieder bei dieser, bei den einheimischen Jägern sehr beliebten Jagdbeute, erfolgreich sein. Auf dem Rückweg von den auf dem zentralen Plateau liegenden Vulkankrater, den sogenannten Lagoas, klapperte ich aus Gewohnheit noch einmal diese enge dichtbewaldete Straße hin zur Hauptstraße zwischen Faja und Santa Cruz ab. Gerade ist die Sonne durch die dichten Wolken gebrochen und hinterläßt einen zauberhaften milchigen Eindruck. Die Erde und der Wald dampfen geradezu.

Und siehe da. Im dichtesten Nebel steht ein Vogel auf dem Schotter inmitten eines lokalen Steinbruchs. Die Entfernung zur vorherigen Beobachtung sind keine 500 Meter. Ich kann sie beim Vorbeifahren gerade noch aus dem Augenwinkel wahrnehmen. Jetzt bloß nicht anhalten. Ich fahre weiter, hole die Kamera heraus und fahre dann wieder zurück. Es ist eindeutig die Waldschnepfe. Sie hat sich inzwischen etwas in Richtung Haldenrand bewegt. Ich halte trotzdem nicht und fahre die nächste Einfahrt zum Steinbruch hinein. Hier gelangt man auf eine untere Ebene des Steinbruchs Etwas weiter ist eine Rampe, die dann wieder auf die obere Ebene führt. Als ich diese hochfahre steht die Schnepfe immer noch wie angewurzelt im Gegenlicht auf dem Schotter. Super. Jetzt nur nichts überstürzen. Als ich die ersten Fotos geschossen habe, versuche ich die Fotografierposition so zu verändern, daß nicht zu viel Gegenlicht in die Linse fällt. Das gefällt der Schnepfe gar nicht und sie fliegt davon.

Wie schon gesagt, ist die Waldschnepfe bei den einheimischen Jägern eine sehr beliebten Jagdbeute. Nicht zuletzt dadurch ist sie normalerweise sehr scheu. Aufgrund ihrer zurückgezogenen Gewohnheiten ist die Waldschnepfe eine der am wenigsten beobachteten Brutvögel in ganz Europa. Dazu kommt, daß sie im Wesentlichen in der Dämmerung und nachts aktiv ist. Interessant ist, daß sie eine der nicht allzu vielen Brutvögel der azorischen Avifauna ist.

Die Waldschnepfe ist grundsätzlich auf allen Inseln des Archipels beheimatet und Brutbeobachtungen werden von allen Inseln mit Ausnahme von Santa Maria und Graciosa gemeldet. Die Waldschnepfe ist zwar auf Corvo weniger verbreitet, aber in Flores ist sie relativ gut vorhanden. Gute Plätze, um den Vogel auf Flores zu suchen, sind im Allgemeinen feuchte Waldgebiete oder die Umgebung von Lagunen und Seen (zona das lagoas) auf Flores. Neben dem o.a. Stelle habe ich die Art auch zweimal früh morgens auf dem Weg zum Lagoa dos Patos (Poço da Alagoinha) angetroffen. Ein wunderschöner Ort, oberhalb von Aldeia da Cuada in der Nähe von Fajã Grande zu sein.

Wie die anderen Bilder wurde das Bild des Blogs auf dem inneren Plateau in der Nähe der Lagoa Seca auf einer Nebenstraße durch einen Wald mit eingeführter Kiefer mit Wasser entlang der Ränder der Straße erschossen. Der Vogel stand im nassen Schotter und war offensichtlich dabei gestört worden, als er gerade nach Nahrung suchte. Als das Auto ankam, stand der Vogel still, verschwand aber nicht. Etwas Verkehr ist auf der Straße und die Waldschnepfe scheint daran gewöhnt zu sein, daß Autos vorbeikommen.

Der Waldschnepfe ist ein Watvogel aus der gleichen Familie wie die Bekassine (Gallinago gallinago) und die Zwergschnepfe (Lymnocryptes minimus). Diese Vögel haben viele morphologische Ähnlichkeiten. Die Flügelspannweite des Woodcock ist aber größer. Sie hat fast die Größe eines Rebhuhns. Das Gefieder in braun-roten Farbtönen dient als perfekte Tarnung an den Stellen, an denen sie verkehrt. Sie hat einen starken und langen Schnabel (ca. 7 cm) und einen kurzen Schwanz. Die Flügel sind lang und gerundet.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis zu bewältigen, ist Bird-lens.com bestrebt, das Spektrum der Bilder von Vögeln der Westpaläarktis weiter auszubauen. Trips zu abgelegenen Orten, um Bilder von seltenen Vögeln der Westpaläarktis zu machen, waren sehr erfolgreich. Das schöne Bild des Blogs ist nur ein erster Eindruck, was Sie in der Galerie im  “Picture Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.