Dorngrasmücke im südlichen Kamerun

DorngrasmückeAuf dem Rückweg von einer erfolgreichen Wanderung am Mount Cameroon gibt es noch eine westpaläarktische Überraschung zu beobachten. Die Ausläufer des Berges sind schon stark landwirtschaftlich genutzt. Anfangs läuft uns eine Schafstelzen (Motacilla flava) vor die Füße.

Wir sind nun kurz vor dem lokalen Gefängnis – Fotografieren verboten! In einem kleinen Gebüsch werde ich auf einen Vogel durch seine Bewegung aufmerksam. Hey, die rostbraune Flügelzeichnung mit den schwarzen Flügelkanten auf einem graubraunen Rücken, einem grauen Kopf und den Anflug eines Augenrings kenne ich doch irgendwo her. Der Vogel wirkt kleiner als unsere Garten- oder Mönchsgrasmücke. Die Kehle wirkt reinweiß. Ja, das muß eine Dorngrasmücke  (Sylvia communis) sein. Ein Foto zu schießen dauert zu lange; außerdem will ich keine Scherereien mit den Offiziellen haben. Dafür kann ich mir im Fernglas das Weibchen vom Dorngrasmücke ausführlich angucken. Es paßt sehr gut. Dafür paßt die Verbreitungskarte der Dorngrasmücke, die im Buch „Birds of Western Africa“ von Nik Borrow und Ron Demey in der 2nd Edition von Helm Field Guides aufgezeigt wird nicht so gut. Der Vogel kommt sonst deutlich weiter nördlich vor. Nur ein paar „Kreuzchen“ sind für den Bereich um den Mount Cameroon in dem Buch vermerkt. Ich bin mir trotzdem ganz sicher. Die grundsätzliche Habitatbeschreibung – niedrige, schüttere Vegetation und Gärten – passen auch sehr gut zur Beobachtungsgegend. Als ich mich dann doch entschließe, ein Foto zu machen, fliegt der Vogel – wohl ziemlich sicher ein Weibchen – davon und läßt sich auch nicht mehr auffinden.

Ich recherchiere dann ein wenig. Die Dorngrasmücke ist ein Zugvogel, der in Westafrika vom Südrand der Sahara bis zum Regenwaldblock und in Ostafrika von etwa 15° nördlicher Breite südwärts bis Namibia, Botswana, Zimbabwe und Transvaal überwintert.  Während die östliche Unterarten (volgensis und icierop) den Winter zu einem kleinen Teil auf der Arabischen Halbinsel und in Äthiopien, hauptsächlich aber in Ostafrika südlich des Äquators verbringen, ist die Winterverbreitung der Nominatform eher in der Dornsavannen- Zone zwischen Sahara und Regenwaldblock, d.h. von Mauretanien, Senegal und Gambia im W bis zum Sudan und zum Roten Meer im Osten zu finden. Südlichere Beobachtungen aus Westafrika von der Elfenbeinküste und von der Küste des heutigen Ghana bzw. vom unteren Kongo gelten schon als Ausnahmen. Im Norden Kameruns ist die heimische Unterart Sylvia communis communis verbreitet und gilt in der Sahelzone als besonders zahlreicher Wintergast. In der Sahelzone liegt das Schwergewicht der Winterverbreitung der Dorngrasmücke etwas nördlicher als jenes der Gartengrasmücke. Die Dorngrasmücke bevorzugt auch zur Zugzeit offenes, mit Gebüsch locker bestocktes Gelände. Der Vogel rastet gerne in trockenen, offenen Gebüscharealen, oft auch in Gärten. In Afrika ist der Vogel in den dortigen Winterquartieren hauptsächlich in der Dornbuschsavanne, in Dickichten entlang von Wasserläufen, in Oasen, in Akazien- und Tamariskenbeständen der Wüsten Halbwüsten, an Waldrändern, seltener in Papyrussümpfen zu finden. Mit der Beobachtung am Hang des Mount Cameroon ist also eine weit südlich liegende Beobachtung gelungen.

Das sollte nicht der einzige europäische Gast auf der Reise sein. So wurde gegen Ende des Trips ein Braunkehlchen (Saxicola rubetra) am 23. Februar am Flußufer des Sanaga Flusses keine 200m von der Hostelerie de la Sangha bei der Stadt Edéa entdeckt.

Bird-lens ist vor allem eine Website, die die wachsende Nachfrage nach top Aufnahmen der Vögel der Westpaläarktis befriedigen soll. Um die insgesamt wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen seltener Vogelarten befriedigen zu können, hat Bird–Lens.com aber auch gezielt Reisen an entfernte Orte wie Alaska oder Südamerika unternommen. Dies alles um exzellente Fotos von Vögeln machen zu können. Die Ausbeute an Bildern nicht nur von seltenen westpaläarktischen Vögeln ist sehr gut. Das schöne Bild des Blogs ist nur ein erster Eindruck, was Sie in hinter dem Reiter “Picture-Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *