Black Grouse on leks in the snowy spring of Finland

BirkhuhnNature photographers, who visit the snow-capped central Finland in early April, might observe a very special natural event: the mating display of the Black Grouse (Tetrao tetrix).  If you want to take pictures of the mating display, you should go to Scandinavia for nature conservation reasons alone. For the last remnants of domestic populations the stress of photography is too high.

You have to get up early in order to get a good night’s sleep in the stable, well-insulated wooden cabinets with mattresses and old sleeping bags before daybreak. In the hiding place you have to be completely calm. Gradually, the cocks come closer to the snow-capped plain. A sound makes the presence of the cocks divine; It is a quiet cooing to hear.

In the morning dawn the first cocks of Black Grouse appear on the mating grounds . They announce their arrival with vigorous hissing. Then they begin to walk back and forth with little tripple steps. The wings grind deeply over the ground. They make rolling sounds. With sounds like this: “Kuluku -Lulluku -Kulluku”.

30 cocks run in front of the hiding places in quite a narrow area. If they come close to imaginary limits, they take an imposition. For two or three, they walk along the border parallel to the border. In such moments, they call particularly loudly. They try to force the opponent to turn back. Both cocks are hissing and spitting sounds when they try to persuade the opponent to repent. The images in the gallery show the vigorous fights of the Black Grouse cocks.

All this takes place according to a fixed “ritual”. If none of the Continue reading Black Grouse on leks in the snowy spring of Finland

Ringeltaube: Brut zwischen Regenrinnen

RingeltaubeSchon 2 Jahre gibt es ein altes Nest, das direkt über einer belebten Kreuzung mitten in einer Kreisstadt in Brandenburg zwischen einem Gebäudevorsprung und dem Fallrohr einer Regenrinne geklemmt ist. Monatelang unbesetzt, hatte das alte Nest Anfang März auf einmal Besuch. 2 Ringeltauben (Columba palumbus) sassen auf dem Nest. Sie probten offensichtlich den Neststand und die Nestsicherheit. Ein Partner hatte sich schon platt auf dem Nest niedergelassen, während der andere auf dem Nestrand stand und von Zeit zu Zeit über den Rücken des anderen Partners auf die andere Seite des Nests wechselte.

Nach einigen Tagen Abwesenheit konnte nun wieder eine Ringeltaube auf dem Nest beobachtet werden. Wie eine Glucke tief in das Nest gedrückt, ist die Ringeltaube nun offensichtlich zur Brut geschritten. Die Nieplitzniederung ist Heimat vieler Vögel. So sind im Winter nordische Entenvögel zu beobachten. Es müssen aber nicht immer die außergewöhnlichen Arten oder die hohen Zahlen sein, die den Naturliebhaber faszinieren.

So eindeutig mitten in der Stadt hatte ich diese große Taube noch nicht brüten gesehen. Sie soll aber inzwischen nahezu flächendeckend in Deutschland bis in die Innenstädte verbreitet Continue reading Ringeltaube: Brut zwischen Regenrinnen