Balzfütterung beim Eisvogel

Eisvogel

Ein Eisvogel (Alcedo atthis) auf seinem Ansitz ist schon ein Bild, das viele Naturfotografen sehnsüchtig erwarten. Wenn dann auch noch eine Fütterungsaufnahme gelingt, ist das Glück perfekt. Zwischen Februar und März beginnt der Eisvogel mit der Partnersuche. Bevor es zur Paarung kommt kann, muß das Weibchen aber erst einmal in Stimmung gebracht werden. Dazu umwirbt das Männchen sein ausgewähltes Weibchen und überbringt ihr dabei kleine Fische. Offensichtlich ist die Balzfütterung ein ganz wichtiger Beitrag zur Paarbindung. Aus einem Fotoversteck am sogenannten Hechtsee in der Feldberger Seenlandschaft konnte Ende April ein Paar Eisvögel fotografiert werden. Dabei konnte in der Morgendämmerung zuerst eine Paarung und im Verlauf des Vormittags mindestens 3 Balzfütterungen beobachtet und fotografiert werden. Zum Glück für die Fotografen ist die Balzfütterung also nicht nur auf die Zeit vor der Paarung beschränkt.

Bis zu 8 Eier werden vom Eisvogelpaar in einer Zeit von knapp drei Wochen abwechselnd ausgebrütet. Bis sie ihr vollständiges Gefieder erhalten, dauert es noch weitere 3 Wochen. Die Jungvögel verlassen die Bruthöhle schließlich 23 bis 28 Tage nach dem Schlüpfen. Zu Beginn werden sie weiter von den Eltern gefüttert. Dann ist wieder ein Fütterung, diesmal der Jungen, an den richtigen Stellen zu fotografieren.

Die Eisvögel, die an dem beschriebenen Ansitz zu sehen sind, brütet auch in einer Röhre direkt im Fotoversteck. An diesem Ansitz besteht die Möglichkeit nicht nur beide Geschlechter, Männchen und Weibchen zu sehen, sondern den Eisvogel auch in Action zu fotografieren.

Wenn man nicht ein solcherart hergerichtetes Versteck nutzen kann, stellt sich natürlich die Frage, auf welche potentiellen Ansitzstellen für Eisvögel man achten sollte.

Grundsätzlich nutzen Eisvögel als Ansitz fast alles, da sie sich nicht leisten können zu wählerisch  zu sein. Ein Eisvogelansitz muß schließlich nicht nur das Gewicht des Vogels tragen, er muß auch an den richtigen Stellen über der richtigen Nahrung vorhanden sein. Eine gewisse Präferenz scheint aber für eher stabilere Ansitze – wie im Wasser steckende Äste – zu herrschen. Ein Ansitz von einem Rohrkolben oder gar von einem Schilfhalm ist weniger stark nachgefragt. Der Abstand über dem Wasser ist variable, sollte aber nicht weniger als ca. 50cm betragen. Das Gewässer darf nicht zu schnell fließen. Wahrscheinlich ist die Lichtbrechung dann nicht gut genug. Träge dahin fließende Abschnitte von sauberen Flüssen werden aber genauso wie klare Seen und Teiche genommen. Eisvögel werden in der Regel eher am Rand eines Gewässers jagen. Gerne jagen sie in Stauwasser, wo sich nicht nur Fischchen sondern auch Krebse und Larven in den Untiefen sammeln. Ein Ansitz, der von oben gedeckt ist wird eher angenommen als eine offene Warte.

Eisvögel haben bestimmte Aktivitätsmuster. So wird berichtet, daß sie eine Spitze in ihrer Aktivität am Morgen und am späten Nachmittag haben. Während der Mittagszeit herrscht eher Flaute.

Neben den Eisvögeln kann man am Hechtsee in der Feldberger Seenlandschaft auch Flußseeschwalben fotografieren. Der Eisvogel brütet in einer Röhre direkt im Fotoversteck. An diesem Ansitz besteht zusätzlich die Möglichkeit nicht nur beide Arten, sondern den Eisvogel auch in Action zu fotografieren.

Der Betreiber, Fred Bollmann, hat direkt unter seinem Ansitzast ein Becken mit Köderfischen platziert welches nach Belieben auch unter der Wasseroberfläche abgelassen werden kann. Es gibt noch weitere Ansitzmöglichkeiten, die über die Website von Fred Bollmann zu buchen sind.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis zu bewältigen, ist Bird-lens.com bestrebt, das Spektrum der Bilder von Vögeln der Westpaläarktis weiter auszubauen. Trips zu abgelegenen Orten, um Bilder von seltenen Vögeln der Westpaläarktis zu machen, waren sehr erfolgreich. Ebenso bringen Ausflüge in die nähere Umgebung immer wieder schöne Eindrücke und manch seltene Beobachtung, die – wenn es gut läuft – auch mit Fotos gekrönt werden kann. Das nette Bild des Eisvogelpärchens ist nur ein erster Eindruck, was Sie in der Galerie im  “Picture-Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.