Sichelstrandläufer: Beobachtungen wann und wo?

SichelstrandläuferEin Vogel der hohen Arktis – der Mornellregenpfeifer (Charadrius morinellus oder Eudromias morinellus) – ist vor einiger Zeit bei bird-lens.com besprochen worden. Ein weiterer Brutvogel der hohen Arktis kann vor allem die Vogelbeobachter an den Küsten immer erfreuen. Es handelt sich um den Sichelstrandläufer (Calidris ferruginea). Auch wenn vor allem das wunderschöne, rostrote Brutgefieder des Sichelstrandläufers ein besonderer ästhetischer Anblick ist, so ist doch der Anblick dieses Watvogels in Küstensalzwiesen und Lagunen ein fesselnder Anblick für jedermann. Die Sichelstrandläufer (Calidris ferruginea), die durch Europa ziehen überwintern wohl vor allem in Süd- und Westafrika und Südwesteuropa. Wer also auf Nummer Sicher gehen will, schaut sich diese Limikole in ihrem Winterquartier z.B. an den Ufern des Berg River in der Nähe der Ortschaft Velddrif am Atlantik an. Dabei sind sowohl die trockenfallenen Schlammflächen des Flusses nach der Flut als auch die sogenannten Kliphoek Salinen in der Nähe von Velddrif vielversprechend. Neben Zwergstrandläufer (Calidris minuta) und Sichelstrandläufern tauchen in den Salinen einer netten Farm bei Velddrif auch immer wieder etliche Regenpfeifersarten auf.

Dagegen sind Sichelstrandläufer in Mitteleuropa selten genug um praktisch an jedem Feuchtstandort bemerkenswert  zu sein. Das Auftauchen von Sichelstrandläufer ist wenig vorhersehbar. Damit gehören sie zu den Watvögel, die allein dadurch Aufmerksamkeit verdienen, daß sie „das Salz in der Suppe“ darstellen, während Schwärme von „üblichen“ Watvögel im Spektiv abgesucht werden.

Die Sichelstrandläufer (Calidris ferruginea), die durch Europa ziehen, überwintern vor allem in Afrika und Südwesteuropa.  Weltweit jedoch erstreckt sich das Überwinterungsgebiet von Afrika bis nach Australien und Neuseeland. Schon die britischen Inseln liegen am westlichen Rand seiner Zugroute. Dann kann das Wetter ein große Rolle spielen, ob man diesen Vogel in einem Jahr fast gar nicht beobachtet und in anderen Jahren eine relativ weite Verbreitung angezeigt wird. Grundsätzlich sind Sichelstrandläufer nicht sehr anspruchsvoll und können während der Zugzeiten reichlich am jedem schlammigen Pool oder auch an Überschwemmungsbereichen und kleinen Pfützen erscheinen. Während Sichelstrandläufer in Südosteuropa alljährlich in guten Zahlen auftauchen, ist man für eine mitteleuropäische Beobachtung viel mehr auf positive Wetterbedingungen  über Skandinavien und der Ostsee zum Zeitpunkt des Herbstzuges  angewiesen. In der Regel sind gute Beobachtungszahlen mit Jahren guten Bruterfolgs korreliert. Der beste Zeitpunkt für Beobachtungen reichen von Ende August bis Anfang September. Diese Zeit fällt mit dem Hauptexodus der Jungvögel  aus den Brutgebieten  zusammen. In diesem Zeitfenster stehen die Chancen gar nicht schlecht z.B. in Nordfriesland oder Dithmarschen Sichelstrandläufer zu  beobachten. Aber auch an der Ostsee tauchen Sichelstrandläufer (z.B. in Plön oder Ostvorpommern). Es mag erstaunlich klingen, aber selbst im Landesinnern – so u.a. in den Rieselfeldern von Münster – sind Sichelstrandläufer immer wieder zu vermelden.

Im Frühjahr werden auf dem Heimzug ebenfalls Beobachtungen des Sichelstrandläufers gemeldet. Die Zahlen sind aber bei weitem nicht zu vergleichen und betragen in manchen Jahren noch nicht mal 20% der Herbstzahlen.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis zu bewältigen, ist Bird-lens.com bestrebt, das Spektrum der Bilder von Vögeln der Westpaläarktis weiter auszubauen. Trips zu abgelegenen Orten, um Bilder von seltenen Vögeln der Westpaläarktis zu machen, waren sehr erfolgreich. Ebenso bringen Ausflüge in die nähere Umgebung immer wieder schöne Eindrücke und manch seltene Beobachtung, die – wenn es gut läuft – auch mit Fotos gekrönt werden kann. Dieses schöne Bild des Sichelstrandläufers ist nur ein erster Eindruck, was Sie in der Galerie im  “Picture-Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.