Sumpfrohrsänger als Spötter der afrikanischen Vogelwelt

SumpfrohrsängerDer Sumpfrohrsänger (Acrocephalus palustris), ist einer der besten Spötter der Vogelwelt. Viele andere Vögel imitieren Geräusche ihrer Umgebung, aber Sumpfrohrsänger waren die ersten, bei denen herausgefunden wurde, daß sie sowohl Vogelstimmen aus ihrem Sommer- als auch aus dem Winterquartier imitieren. Ein sehr schöner Artikel von Ulf Elman „Marsh warbler mimicking identified African and European bird sounds in recording“ beschreibt auf Englisch, wie jetzt die Arten gefunden wurden, die der Sumpfrohrsänger aus seinem Winterquartier imitiert.

Gemäß seiner Einschätzung wird die Imitationsleistung des Sumpfrohrsänger von keiner anderen Vogelart übertroffen. Sein Nachsingen der Gesänge anderer Vögel ist wirklich bemerkenswert. So wurde von Françoise Dowsett-Lemaire untersucht welche, der in der Literatur über 100 europäischen Vogelarten und mehr als 100 afrikanischen Vogelarten durch das Sumpfrohrsänger nachgeahmt werden. Eine Ausarbeitung (“The imitative range of the song of the Marsh Warbler Acrocephalus palustris, with special reference to imitations of African birds.” inIbis 121: 453-468 von Dowsett-Lemaire, F. ISBN/ISSN: 00191019) enthält eine Liste von afrikanischen Vogelarten, die identifiziert wurden. Sie enthält auch einige Informationen welche Art von Klängen nachgeahmt werden.

Unter Verwendung der Veröffentlichung von Françoise Dowsett-Lemaire als Leitfaden, hat Ulf Elman einen Versuch unternommen, die afrikanischen Vögel in Aufnahme von Sumpfrohrsängern aus dem Jahr 2014 zu identifizieren. Die Empfehlung lautet, daß Aufnahmen mindestens 45 Minuten lang sein sollten, um den gesamten „Wortschatz“ eines einzelnen Rohrsängers zu erfassen. Ulf Elman war allerdings in der Lage, schon 30 europäische Arten und 14 afrikanische Arten in einer nur 19 Minuten langen Aufnahmen zu identifizieren. Der vollständige Aufzeichnung ist als .mpg Datei von Xeno-Canto frei verfügbar, sofern der Urheber – Ulf Elman – gebührend genannt wird. Seine Aufnahme wurde auf Kökar aus den Aland-Inseln mitten in der Ostsee zwischen Schweden und Finnland gemacht. Zum Glück ist Straßenverkehr auf der kleinen Insel früh am Morgen nur gering ausgeprägt, so dass Hintergrundgeräusche kaum wahrnehmbar sind. Die Aufnahme wurde unter Verwendung eines Sony Xperia Mobiltelefon vorgenommen, so dass die Eigenrauschen doch etwas hoch ist. Der Autor schlich sich einfach so nah als möglich an den Vogel und ließ das Telefon die Aufnahme in einem Abstand von etwa 5 m vom Vogel machen.

Es gibt natürlich auch andere europäische Vögel, die Spezialisten der Nachahmung von Vogelgesängen sind. Dabei ist u.a. das Blaukehlchen (Luscinia svecia), der Gelbspötter (Hippolais icterina) und ein enger Verwandter des Sumpfrohrsängers der Buschrohrsänger (Acrocephalus dumetorum) zu nennen. Bisher haben Wissenschaftler diese Arten noch nicht umfänglich danach untersucht, ob sie ebenfalls Vögel aus ihren Winterquartier imitieren. Der Buschrohrsänger soll aber zumindest eine dieser Vogelarten, den Rotlappenkiebitz (Vanellus indicus) imitieren. Interessanterweise ist bekannt, daß das Blaukehlchen, der Gelbspötter, der Sumpfrohrsänger und der Buschrohrsänger auch einander imitieren. Es gibt Aufnahmen von Blaukehlchen, das die Klingeltöne von Handys und Kuhglocken imitiert. Manche Rufe in Gesängen des Gelbspötters wurde als die Nachahmung von Spielautomatenklängen gedeutet.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis zu bewältigen, ist Bird-lens.com bestrebt, das Spektrum der Bilder von Vögeln der Westpaläarktis weiter auszubauen. Trips zu abgelegenen Orten, um Bilder von seltenen Vögeln der Westpaläarktis zu machen, waren sehr erfolgreich. Ebenso bringen Ausflüge in die nähere Umgebung immer wieder schöne Eindrücke und manch seltene Beobachtung, die – wenn es gut läuft – auch mit Fotos gekrönt werden kann. Dieses schöne Bild des Falkenbussards ist nur ein erster Eindruck, was Sie in der Galerie im “Picture-Shop” sehr bald finden können. Hinterlassen Sie doch einfach eine Nachricht, wenn bird-lens.com mit einem Bild dienen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.