Dunkler Wasserläufer in Schneegestöber

Dunkler WasserläuferEs ist kalt in Lappland noch Mitte Mai. Schnee liegt am Straßenrand. Dann verdicken sich die Wolken und leise, langsam rieselt der Schnee. Der Schneeregen nimmt an Kraft zu, er entwickelt sich zu einem veritablen Schneefall und steigert sich zu einem Schneegestöber. Wenig später ist sogar ein richtiger Schneesturm zu vermelden. Ein Moorschneehuhn (Lagopus lagopus) mit seinem schönen braunen Hals und der leuchtend roten Rose ist mal auf einer Bülte zu sehen. Leider fliegt es weg. Dafür fliegen 2 Limikolen vor dem dunkelgrauen Himmel. Es sind Bekassinen (Gallinago gallinago), wie ich erst anhand der Auswertung der Bilder sehe. Weiter geht es auf zusehends rutschig-verschneiter Straße. Da steht ein Paar Dunkler Wasserläufer (Tringa erythropus)auf Bülten in einem Sumpf am Straßenrand. Leider fliegen sie beim Anhalten des Wagens weg. Sie fliegen zu einem weiteren Sumpf. Davon gibt es ja hier genug. Eigentlich will ich nur anhalten um die Geräusche in der menschenleeren Landschaft zu hören. Bei praktisch nicht vorhandenem Verkehr kann man sich ja ganz der Audio-Kontemplation widmen. Das tik-a-tik-a-tik der Bekassinen ist eindeutig zu hören. Und da sehe ich ihn: ein Spotted Redshank, Dunkler Wasserläufer auf einer Bülte direkt vor mir in dem Sumpf am Straßenrand. Eiskristalle haben sich auf dem Zwergstrauch eingenistet. Unbeeindruckt sichert er sein kommendes Revier. Diesmal fliegt er auch nicht weg. Nach einer Phase der aufmerksamen Beobachtung geht der Vogel ganz normal seiner Nahrungsaufnahme nach. Die Schneeflocken fallen leise auf den schwarzen Vogel. Was für ein Bild!

Endlose weiße Weite. Mittendrin ein nach dem (fast) völlig weißer Vogel, der Schneeeule (Bubo scandiacus)  diesmal ein ganz schwarzer Vogel. Die Eule konnte in einer der nördlichsten Gebiete in der Finnmark in Nordnorwegen auf der Halbinsel Nordkyn abgelichtet werden. Der Dunkle Wasserläufer konnte dagegen in ebenfalls sehr winterlichen Verhältnissen im finnischen Teil der Finnmarksvidda, nicht weit vom Ort Hetta in der Provinz Enontekiö fotografiert werden.

Welcher Ornithologe wünscht sich nicht die Beobachtung eines Dunklen Wasserläufers im Prachtkleid; am besten natürlich im Frühjahr in Westeuropa bei dem Heimzug entlang der deutschen Küste im Wattenmeer. Dunkle Wasserläufer sind nun wirklich keine Rarität, entlang des westlichen Atlantiks kommt sie in der richtigen Jahreszeit recht häufig vor. Trotzdem sind Aufnahmen vom Dunklen Wasserläufer im Schlichtkleid viel häufiger. Daher: um gute Fotos des Dunklen Wasserläufers zu bekommen, führt ein Weg wohl nicht um einen Aufenthalt in ihrem eigentlichen Brutquartier vorbei.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis befriedigen zu können, hat Bird-lens.com gezielt Reisen in nahe und ferne Vogelgebiete unternommen. Dies alles um exzellente Fotos der Vögel der Westpaläarktis machen zu können. Die Ausbeute an Bildern auch von seltenen westpaläarktischen Vögeln ist sehr gut. Sehr schöne Vogel-Beobachtungen und – Aufnahmen konnte bird-lens.com u.a. auch in Europa in Skandinavien (Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark), in Holland, in England, in Polen, in Österreich, in Frankreich, in Portugal, in Spanien und natürlich in Deutschland von Helgoland bis Bayern machen. Eine der Reise führe z.B. nach Dänemark ebenfalls um Schneeeule-Beobachtungen fotografisch festhalten zu können.

Das schöne Bild des Blogs ist nur ein erster Eindruck, was Sie in hinter dem Reiter “Picture- Shop”  sehr bald finden werden. Geben Sie bird-lens.com einfach Bescheid, wenn wir Sie das Bild einer Vogelart benötigen, bevor neue Bilder online sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.