Happy Island, der Hotspot für die Zugvogelbeobachtung an Chinas Süd-Ostküste

ErddrosselEs gab jetzt ein paar Nachfragen zu Happy Island, dem Hotspot für die Zugvogelbeobachtung an Chinas Süd-Ostküste. Dies nicht zuletzt auf dem Hintergrund des Blogs zu dem schönen Morgen an einem Spätherbsttag auf Happy Island bei dem ein männliches Rubinkehlchen (Calliope calliope) im Morgenlicht auf einem Dornstrauch fotografiert werden konnte. Wie bin ich auf Happy Island gekommen?

Über das Internet hatte ich damals den wohl besten Bird Guide für China, Jesper Hornskov, gefunden. Jesper sagt selber, daß die meisten Vogelbeobachter und Reiseunternehmen diese legendäre Insel vor der Küste der Provinz Hebei im Mai besuchen. Das ist die Zeit, wenn die Vögel singen und im Brutkleid sind. Die Zeit Oktober/ November ist aber auf jeden Fall eine ausgezeichnete Zeit, die Gegend zu besuchen. Jesper meinte, daß man auf Happy Island auch ohne einen Führer tadellos gut zu Recht kommen kann. Jesper hatte damals folgenden Reiseweg Continue reading Happy Island, der Hotspot für die Zugvogelbeobachtung an Chinas Süd-Ostküste

Dunkler Wasserläufer in Schneegestöber

Dunkler WasserläuferEs ist kalt in Lappland noch Mitte Mai. Schnee liegt am Straßenrand. Dann verdicken sich die Wolken und leise, langsam rieselt der Schnee. Der Schneeregen nimmt an Kraft zu, er entwickelt sich zu einem veritablen Schneefall und steigert sich zu einem Schneegestöber. Wenig später ist sogar ein richtiger Schneesturm zu vermelden. Ein Moorschneehuhn (Lagopus lagopus) mit seinem schönen braunen Hals und der leuchtend roten Rose ist mal auf einer Bülte zu sehen. Leider fliegt es weg. Dafür fliegen 2 Limikolen vor dem dunkelgrauen Himmel. Es sind Bekassinen (Gallinago gallinago), wie ich erst anhand der Auswertung der Bilder sehe. Weiter geht es auf zusehends rutschig-verschneiter Straße. Da steht ein Paar Dunkler Wasserläufer (Tringa erythropus)auf Bülten in einem Sumpf am Straßenrand. Leider fliegen sie beim Anhalten des Wagens weg. Sie fliegen zu einem weiteren Sumpf. Davon gibt es ja hier genug. Eigentlich will ich nur anhalten um die Geräusche in der menschenleeren Landschaft zu hören. Bei praktisch nicht vorhandenem Continue reading Dunkler Wasserläufer in Schneegestöber

Flötenregenpfeifer in Carolina/ USA

FlötenregenpfeiferDer Flötenregenpfeifer (Charadrius melodus) ist ja bisher nicht in der Westpläarktis beobachtet worden. Aber so ganz auszuschließen – vielleicht ist er auch einfach nur übersehen worden – ist das nicht und er ist anyway ein Top Bird. Der Vogelbeobachter, der den Flötenregenpfeifer aber mal ohne langes Warten auf diesen Alert sehen möchte, sei ein Trip nach North Carolina empfohlen. Gute Beobachtungsmöglichkeiten werden u.a. für die Halbinsel bei Chincoteague beschrieben. Das nahebei gelegene Chincoteague Refuge umfasst mehr als 14.000 Hektar Strand, Dünen, Sumpf und Strandwald. Es wurde zwar eigentlich gegründet, um Rast- und Überwinterungsmöglichkeiten für Zugvögel zu schaffen, hier brütet aber auch der Piping Plover, der Flötenregenpfeifer. Es hat eine sehr anständige Populationszunahme von 790 Regenpfeifer-Paare im Jahr 1986 auf 1.890 im Jahr 2007 Regenpfeifer-Paare gegeben. Trotzdem wird der Lebensraum durch Störungen von Menschen und intensivierten Prädationsdruck weiterhin stark limitiert.

Für meinen ersten Versuch statte ich dem Chincoteague Refuge ein Frühmorgensbesuch ab. Schon um 5:00 bin ich unterwegs. Die Parkplätze hier sind zwar sehr Continue reading Flötenregenpfeifer in Carolina/ USA

Where to find Eurasian dotterel on migration in Germany

MornellregenpfeiferA Eurasian dotterel (Charadrius morinellus or Eudromias morinellus) is a cute little bird of the northern landscapes of Scandinavia. The Dotterel is a member of the plover family which migrates between the breeding grounds in northern Europe to North Africa, where it winters. In a roosting place they often behave quite familiar and usually persist even on a few meters distance. However, larger flocks are sometimes shy and fly away even in case of low interference. In spring especially coastal areas are preferred. In fall Eurasian dotterel show-up at resting areas sometimes far inland. To find these interesting birds, you should obey to some findings.

Preferred habitat is usually characterized by open, exposed areas with short vegetation. A convincing reminiscent of Scandinavian countryside. In the cultural landscape with its large-scale agricultural Continue reading Where to find Eurasian dotterel on migration in Germany

Bartmeisen am Blankensee/ Trebbin

BartmeiseEin wunderschöner Spätsommertag kündigte sich mit einer sternenklaren Himmel an. Zeit noch mal dem Blankensee, im Einzugsgebiet der Flachlandflüsse Nuthe und Nieplitz südwestlich von Berlin gelegen, wieder mal einen Besuch abzustatten. Als die Morgensonne die ersten Sonnenstrahlen über den See schickte, war kurz ein schöner Vogel mit beigefarbenen Gefieder, hellgraublauen Kopf und einem auffälligen Bartstreifen zu sehen. Das waren eindeutig Bartmeisen (Panurus biarmicus). In kurzer Entfernung turnte ein Trupp der Vögel im Schilf herum. Ein Exemplar der Gruppe nahm sogar kurz auf dem Geländer des Holzsteges Platz. Dann waren sie auch schon wieder weg. Ich widmete mich anderen interessanten Vögeln, wie einem jungen Rothalstaucher (Podiceps grisegena) mit seinen sehr markanten Streifen im Gesicht und einer Trauerseeschwalbe (Chlidonias niger) im Schlichtkleid.

Dann war doch wieder ein beständiges metallisches „ping, ping” zu hören, das die Anwesenheit der Bartmeisen (Panurus biarmicus) verrät. Es waren wohl mehr als nur eine Gruppe am See unterwegs. Nur ein paar Zentimeter zuerst über der Wasserfläche fliegend stürzen sie sich anschließend Continue reading Bartmeisen am Blankensee/ Trebbin

Wespenbussardbeobachtung im Flug

WespenbussardDer Wespenbussardzug ist ein beeindruckendes Schauspiel. Der interessierte Beobachter wird normalerweise schon viel Zeit, Geld und Reisestrecke investiert haben, um eine gute Beobachtungsstelle – wie z.B. die Insel Fehmarn im September – zu erreichen. Da stellt man dann häufig fest, daß Greife doch sehr weit entfernt vorbeiziehen und/oder das Wetter einen Schönwetterflug in hohen Luftschichten ermöglicht, der die Wespenbussarde (Pernis apivorus) hoch am Himmel erscheinen läßt. Die Silhouette und der Flugeindruck sind dann die einzigen Anhaltspunkte bei der Bestimmung. Die in der Fotogalerie gezeigte hohe Variabilität der Federkleider machen die richtige Identifikation auch nicht leichter. Dabei soll dieser kleine Blog helfen.

Der erfahrene Beobachter des Wespenbussardzugs scheint sich in der Identifikation auf die Kombination verschiedener Flugmerkmale anderer Greife zu verlassen. Beim Wespenbussard (Pernis apivorus) sind zum einen Flugmerkmale in der Art von Milanen (Milvus sp.) mit Merkmalen der Gattung Buteo (allgemein: Bussarde) zu nenne. Hier stellt sich also die Frage: Was genau sollte man sich ansehen, wenn man Charakteristika von Milanen oder/ und von Bussarden abgleicht? Daher die Frage: Fliegt er in der Art von Milanen oder in der Art der Bussarde?

So weisen Wespenbussarde einen recht langen Schwanz auf, Continue reading Wespenbussardbeobachtung im Flug

Vermehrtes Auftreten von Rotfussfalken in Mitteleuropa

RotfußfalkeMindestens 3 Rotfußfalken (Falco vespertinus) waren aus dem Oderbruch gemeldet worden. Von Berlin ist der Ort leider nur über eine lange Anfahrt über eine radargespickte und mit LKW´s reich gesegnete Landstraße zu erreichen. Aber die Beobachtung wollte ich mir nicht entgehen lassen. Bei meiner Ankunft sitzt ein Weibchen vor Sonnenaufgang auf einer trockenen Kirsche, die ihr wohl als Tagesrastplatz dient. Dann kommen ganz schnell noch 2 Männchen und ein diesjähriges Exemplar. Alle 3 . Rotfußfalken kommen gemeinsam aus südöstliche Richtung angeflogen und landen gezielt auf dem Kirschbaum. In den Morgenstunde ist erst ausgiebiges Putzen angesagt. Dann erfolgt gegen 8:00 Uhr der gemeinsame Abflug aller Rotfußfalken zum ehemaligen Luzernefeld, das nur so von Mäusen wimmelt. Später widmen sich 2 Individuen einem großen Stoppelacker und gehen dann zur weiteren Bodenjagd über.

Nicht zuletzt mit dem Aufkommen von Ornitho.de oder den Meldungen über Club 300 wird immer wieder von den verrücktesten Sichtungen berichtet. Als Beispiel sei da nur der Schwarzbrauenalbatros (Thalassarche melanophris) genannt, der Mitte Juli von Sylt, zuletzt vom Continue reading Vermehrtes Auftreten von Rotfussfalken in Mitteleuropa

Zwergadler an der Algarve

ZwergadlerEin frischer Morgen im Süden Portugals. Nach einem Ausflug an´s Meer widmete ich mich jetzt dem Hinterland in der Nähe von Bensafrim nicht weit von der Stadt Lagos. Direkt hinter einer Ortschaft konnte ich einen Greif auf einem alten Olivenbaum entdecken. Ein wunderschöner heller Zwergadler (Hieraaetus pennatus) Ich stieg aus dem Wagen und näherte mich mit der Kamera im Anschlag langsam dem ruhig auf dem Baum sitzenden Adler. Hierbei hatte ich ausgiebig Gelegenheit, den Adler zu beobachten und zu fotografieren. Von Zeit zu Zeit hielt ich inne und machte ein Foto. Dann wieder näherte ich mich ohne Hast. Schließlich flog der Zwergadler von dannen in dem er sich in der greifentypischen Art umdrehte und genau auf mich zuflog. Dies sollte mich wohl besonders beeindrucken. Ok, das tat es auch.

Mitte September ist eine wunderschöne Zeit an der Algarve. Die meisten Urlauber haben die Strände bereits verlassen. Trotzdem sind die Restaurants, Pensionen und Continue reading Zwergadler an der Algarve

European Honey-buzzards: Fall Migration Denmark – Germany

WespenbussardIn order to satisfy the growing demand for top shots of the rarer species of Palaearctic, Bird-lens.com has made a trip in early September to the best birding area in Germany to observe migration of the European (or: Western) Honey-buzzards (Pernis apivorus).

A very interesting scientific work concerning migration strategies of Honey Buzzards (Pernis apivorus) through an Isthmus area in southern Italy gave helpful information. The authors counted in total, 1346 (19%), 4727 (65%), and 1177 (16%) Western Honey Buzzards along 3 routes. They were called the western, central, and eastern corridors. The time of day had a significant effect on the visible migration; the passage showed an evident peak in the afternoon at 1:20 – 3:19 p.m.. Along the eastern corridor, the proportion of migrants was significantly Continue reading European Honey-buzzards: Fall Migration Denmark – Germany

Wespenbussardzug über Fehmarn

WespenbussardUm die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis befriedigen zu können, unternimmt Bird-lens.com ja immer wieder gezielt Reisen in die besten Vogelgebiete Deutschlands und Europas. Das Hauptziel Anfang September sollte der Greifvogelzug – insbesondere der Wespenbussardzug – sein. In dem Buch „Greifvögel: Alle europäischen Arten, Bestimmungsmerkmale, Flugbilder, Biologie, Verbreitung, Gefährdung, Bestandsentwicklung“ von Benny Génsbøl und Walther Thiede wird ja beschrieben, daß zwei Drittel der über Fehmarn und Ostholstein ziehenden Wespenbussarde zwischen dem 26. August und dem 7. September zu verzeichnen sind. Da wird es jetzt höchste Zeit. Früh brechen wir südlich von Berlin auf. Es ist 8:00 als wir in Lübeck sind und noch nicht 9:00 als wir die Fehmarnbeltbrücke überqueren. Die Straße ist die ganze Zeit ja wie eine Autobahn gut ausgebaut und führt an der Abfahrt Petersdorf raus. Dann geht es im Grund einfach nach Norden durch Gammendorf bis wir am Kiosk/ Cafe des Campingplatzes Grüner Brink um 9:15 ankommen. Super Wetter. Kein Wind, Sonnenschein, praktisch Continue reading Wespenbussardzug über Fehmarn

Säbelschnäbler an der Nordsee

Pied AvocetSäbelschnäbler (Recurvirostra avosetta) gehören zu den auffälligsten Küstenvögeln. Die taubengroßen Watvögel sind überwiegend weiß gefärbt, haben schwarze Abzeichnungen und im Vergleich zu anderen Seevogelarten sehr lange Beine. Kennzeichnend für diesen Vogel ist jedoch der säbelartige, nach oben gebogene Schnabel. Er wird bei der Futtersuche im Flachwasser leicht geöffnet und seitwärts durch den Schlick gezogen. So durchkämmt der Vogel im Takt des Vorwärtsschreitens den Boden. Der Säbelschnäbler kommt an der gesamten Nordseeküste und den vorgelagerten Inseln vor.

Gute Beobachtungs- und Fotomöglichkeiten gibt es zum Beispiel auf der niederländischen Insel Texel. Dort kann man auf einer Spülfläche nahe dem Ort Oost das Sozialverhalten, den Nahrungserwerb und das Brutgeschäft der Tiere beobachten. Dazu gesellen sich meistens Austernfischer (Haematopus ostralegus), Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria), Große Brachvögel (Numenius arquata) und Rotschenkel (Tringa totanus). Eher auf Wiesen im Landesinneren sind oft auch viele Kiebitze (Vanellus vanellus) zu entdecken. Wer hier zu guten Fotos kommen will, sollte Continue reading Säbelschnäbler an der Nordsee

Red-throated Diver: Migration in May in front of Nordkyn/ Norway

SterntaucherA moment ago it had rained. Now again, you are standing in the most beautiful sunshine. Well, that one is on the lee side of the lighthouse, because the east wind whistles pretty much. In a distance on the horizon you see migratory birds flying ahead against the heavy wind towards the Barents Sea.

In the distance, migrating Red-throated Diver (Gavia stellata) can be discovered. They are not the only migratory birds. Other seabirds are on the trip as well. There are King Eider (Somateria spectabilis), Long-tailed Ducks (Clangula hyemalis), Black Scoter (Melanitta nigra) and Northern Gannet (Morus bassanus), all can be seen on off-shore over the rough sea. Now – in early May – the passage of Red-throated Divers has reached its peak and Red-throated Divers make with the largest group of migrating birds. Again and again you can hear a strange cackle. After a while, normally you observe a Red-throated Loon (Gavia stellata) close to see at or above the lighthouse. But the main part of Red-throated Divers pulls over the open sea. Even from a long distance you can recognize them well due to their characteristic flight pattern. The feet Continue reading Red-throated Diver: Migration in May in front of Nordkyn/ Norway