Elfenbeinmöwe im Hafen von Hanstholm, Dänemark

Ivory GullImmer noch hielt sich am 2. Januar 2014 – wie im Blog beschrieben – eine vorjährige (seit 1.1.2014) Elfenbeinmöwe (Pagophila eburnea) in der Mitte dieses dänischen Fischerhafens auf. Sie sitzt dort häufig auf dem Außenkai, den man von der nördlichsten Seitenstraße der Kai Lindbergs Gade erreichen kann. Manchmal sitzt sie – leider direkt gegen den hellen Himmel positioniert – auf der ca. 2,5 Meter hohen Außenmauer am nördlichen Rand und läßt sich da lange fotografieren. Manchmal fliegt sie aber auch herum.

Nachdem an dem Wochenende zwischen Weihnachten und Neujahr sehr viele Birder vor Ort waren, konnte ich die Möwe nun am Neujahrstag 2014 sehr gut sichten und gut fotografieren. Ein dänischer Birder fütterte sie zeitweise mit Fischresten und ist vielleicht deshalb dort sehr stationär.

Elfenbeinmöwen sind ja zumindest in Deutschland alles andere als eine vertraute Erscheinung. Und auch wenn man sich auf den weiten z.B. nach Spitzbergen/ Svalbard macht, ist es trotzdem nicht leicht, ein Exemplar aus nächster Nähe zu fotografieren. Die Tiere sind gegenüber Menschen zwar nicht extrem scheu, sie halten sich aber häufig in ihrem Brutgebiet auf unzugänglichen Flächen auf.

Hier in dem Fischereihafen konnten nun aussergewöhnlich gute, sehr nahe Aufnahmen von einer jungen Elfenbeinmöwe geschossen werden. Außerdem waren in der Zeit mindestens 2 Zwergmöwen (Hydrocoloeus minutus), eine Polarmöwe (Larus glaucoides), einige Tage vorher auch noch 2 Eismöwen (Larus hyperboreus) in Hanstholm Havn zu bewundern. In der näheren Umgebung waren außerdem noch eine Samtenge (Melanitta fusca)  im Hanstedreservatet und eine junge weibliche Schneeeule (Bubo scandiacus) im südlich von Hanstholm gelegenen Hanstedreservatet bzw. in Helbak Slette zu sehen.

Falls Sie sich ebenfalls für diese paläarktischen Raritäten interessieren, sollten Sie nicht zögern, dorthin zu fahren. Es könnte angesichts der nicht unerheblichen Anreise aus Deutschland angeraten sein in unmittelbarer Nähe zu übernachten. Dazu ist das recht preiswerte und saubere Hotel Harbor Inn direkt vis-a-vis zum Hafenbecken (Harbour Inn,  Kai Lindbergs Gade 71, 7730 Hanstholm, Dänemark, +45 97 96 11 45) perfekt geeignet.

Um die wachsende Nachfrage nach Top- Aufnahmen der selteneren Arten der Paläarktis befriedigen zu können, hat Bird-lens.com gezielt Reisen an entfernte Orte wie die Küstengebirge von West-Norwegen oder im Winter zu einem abgelegenen Hafen in Dänemark unternommen. Dies alles um exzellente Fotos der Vögel der Westpaläarktis machen zu können. Die Ausbeute an Bildern auch von seltenen westpaläarktischen Vögeln ist sehr gut. Die schönen Möwenbilder, die Sie in der Galerie sehen, sind nur ein erster Eindruck, was Sie in hinter dem Reiter “Picture-Shop” sehr bald finden werden. Geben Sie mir einfach Bescheid, wenn wir Sie das Bild einer Vogelart benötigen, bevor die neuen Bilder online sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.